Charaktere

Céline Dion: Sängerin und Weltstar
5. März 2009

in Québec

Eine der erfolgreichsten Popsängerinnen der Welt hat ihre Wurzeln in Québec: 1968 in Charlemagne rund 50 Kilometer östlich von Montréal als jüngstes von 14 Kindern geboren, feierte Céline Dion dort Anfang der 80er Jahre ihre ersten musikalischen Erfolge. Der Sieg beim „Eurovison Song Contest“ 1988 in Dublin machte Céline Dion auch in Europa bekannt. 1992 gelang ihr mit dem zweiten englischsprachigen Album „Céline Dion“, das sich rund sechs Millionen Mal verkaufte, der internationale Durchbruch. Zwei Jahre später heiratete sie in der Notre Dame Basilika in Montréal ihren langjährigen Manager René Angélil, mit dem sie Sohn René-Charles hat. 2004 erhielt Céline Dion als bestverkaufende weibliche Popkünstlerin der Welt den „World Music Award“. Die Bande nach Québec ist nach wie vor eng: Im August 2008 wurde Céline Dion an der Universität Laval im Zuge der 400-Jahr-Feier von Québec City der Ehrendoktor der Musik verliehen.

www.celinedion.de

 

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild