Charaktere

Stan Cook: im Kajak Zuhause
26. Februar 2015

in Newfoundland & Labrador

Stan Cook. Bildnachweis: Stan Cook Sea Kayak Adventures

Stan Cook gibt es gleich zweimal. Aber nur der jüngere Stan, "Stan the Younger", führt heute noch Seekajak-Touren vor dem Cape Broyle. Sein Vater arbeitet im Hintergrund von Stan Cook Sea Kayak Adventures und rettet leichtsinnige Hunde, die Vögel über die Klippen gejagt haben. Aber das ist eine andere Geschichte. Der jüngere Cook hat so viele Boil-Ups gemacht, dass er die Herkunft von jedem Stein an den Kiesstränden entlang der Küste kennt. Er ist so vertraut mit den Walen, dass sie ihn grüßen, wann immer sie ihn kommen sehen. Und die Möwen rufen immerzu seinen Namen: RAA-RAA-RAA! Das bedeutet "Stan" auf "Möwisch".

Jerome Canning: Bootsbauer aus Leidenschaft
24. Februar 2015

in Newfoundland & Labrador

Jerome bei der Arbeit. Bildnachweis: Newfoundland and Labrador Tourism

Jerome Canning gehört eher zu der ruhigen Sorte. Er arbeitet mit seinen Händen, baut Boote. Man findet ihn meistens im Bootsbau-Museum in Winterton, NFL. Wenn Jerome etwas darüber, wie man ein Dory baut, nicht weiß, dann weil es unnützes Wissen ist. Irgendetwas, das ein ahnungsloser "Hangashore" im Hafen aufgeschnappt und dann Weisheit genannt hat. Jerome ist ein rhythmischer Mann, der zu den Klängen einer scharfen Säge rockt, die eine Planke genau auf die richtige Größe zuschneidet. Wie alle Bootsbauer kann er etwas sehen, das es noch gar nicht existiert. In seiner Vorstellung arbeitet er die richtige Krümmung aus und verarbeitet eine schiefe Fichte, die den Rest ihres Lebens als Teil einer Planke verbringen wird. Sie wird mit dem abgedichtet wird, was heutzutage als Werg durchgeht.

Video: Jerome Canning & der Bootsbau in Winterton, Newfoundland and Labrador

Joe & Gudi Pach: Handgefertigte Schmuck-Unikate
27. Januar 2015

in New Brunswick

Foto: Joe & Gudi Pach
Bildnachweis: TerraBijou

Joe und Gudi Pach sind das Gespann hinter dem Schmuckgeschäft TerraBijou by Pach. Was als Hobby an Abenden und Wochenenden begann, ist für die deutschen Auswanderer nun ein Full-Time-Job. Der Name "TerraBijou" bedeutet "erdiger Schmuck", da die Unikate der Künstler von der Natur in New Brunswick und ihren vielen Reisen um die Welt inspiriert sind. Joe und Gudi verarbeiten zum Beispiel Kieselsteine aus der Bay of Fundy für ihre einzigartigen Schmuckstücke. Die Unikate "by Pach" können in Halifax, Nova Scotia, und zahlreichen Stellen in New Brunswick erworben werden.

Chantal Neveu: Dichterin
25. April 2014

in Québec

Chantal Neveu: Dichterin

Chantal Neveu wurde 1964 in Montréal geboren, wo sie noch heute lebt und arbeitet. Nach ihrem Filmstudium widmete sie sich der Literatur. Zwei Gedichtbände, die im Verlag La Peuplade veröffentlicht wurden, machten sie bekannt: Mentale erschien im Jahr 2008, Coït 2010. Ihre Texte wurden verfilmt, aber auch als Hörspiele produziert. In den letzten Jahren erhielt sie Stipendien in verschiedenen europäischen Städten.

Eric Pateman, Gründer und Vorsitzender von "Edible Canada"
19. Februar 2013

in British Columbia

Eric Pateman, Edible Canada

Seit der Eröffnung im Jahr 2005 hat Eric Pateman sein Unternehmen von einem kulinarischen Ein-Mann Concierge Service zu einem der führenden Repräsentanten der kanadischen Küche entwickelt. Seine Reisen haben ihn durch Nordamerika, Großbritannien und Afrika geführt, wo er durchweg nach kulinarischen Erfahrungen suchte, die er in sein eigenes Unternehmen integrieren konnte.

Loni Klettl - Sportlerin
18. Februar 2013

in Alberta

Loni Klettl © Tourism Jasper

Loni hat 1980 an den Olympischen Winterspielen beim Abfahrt-Rennen der Frauen als Mitglied des kanadischen Alpin-Ski Teams teilgenommen. Außerdem lebt sie schon immer in Jasper und pflegt eine unvergleichliche Leidenschaft für die lokale Wildnis. Sie hat die "Jasper Trail Alliance" gegründet, um als Verfechterin des Wanderwegnetzwerkes zu agieren und vermutlich zählt sie auch zu den häufigsten Nutzern von diesem. Sie ist so gut wie immer draußen auf Langlaufski oder im Sommer auf ihrem Mountainbike unterwegs.

Video: http://youtu.be/mPQnbbTfoec

Jan Lisiecki - ein außergewöhnlicher Pianist
18. Februar 2013

in Alberta

Jan Lisiecki 2010

Der 21-jährige Sohn polnischer Eltern ist in Calgary, Alberta geboren. Seitdem ist er in zahlreichen, bedeutenden Konzertsälen Zuhause und hat sogar vor Queen Elizabeth II gespielt. Hinzu kommen Radio Broadcasts und Fernsehauftritte. Für seine Auftritte bei Wohltätigkeitskonzerten wurde er 2008 zu einem "National Youth Representative" der UNICEF Kanada ernannt. Zurzeit studiert er neben seinen Konzerten in Toronto Musik.

Uwe Küster: Beamter wird zum Pralinen-Lieferanten der Queen
30. September 2012

in New Brunswick

Uwe Küster hat alles richtig gemacht. Er gab seinen Job als Beamter in Deutschland auf, um eine neue Herausforderung in Kanada zu suchen. Sein Ziel war die Eröffnung einer Pralinenproduktion in Fredericton, New Brunswick. Wegen einer großen Nachfrage kam später auch der Bereich der deutschen Gastronomie hinzu.

Doch die Pralinenproduktion hat er nicht vernachlässigt und ist heute so erfolgreich, dass er Pralinen an die britische Queen liefert. Diese Jahr wurde er sogar von Prinz Charles und seiner Ehefrau Camilla besucht. Der "Pralinenmann" hat in seiner neuen Heimat viel mehr erreicht, als er sich eigentlich vorgenommen hatte! Fackelmanns chocolate heaven führt neben seinem Pralinen Geschäft, ebenfalls auch erfolgreich den "Schnitzel Parlour", für den er  von TripAdvisor das "Certificate of Excellence Winter 2015" erhielt.

Rolf Gunther, Chef und Besitzer des Rimrock Cafés, Whistler BC
20. Juli 2012

in British Columbia

Rolf Gunther ist gelernter Hotel- und Restaurant-Manager. Nach seinem Studium in Heidelberg und seiner kulinarischen Ausbildung im Schwarzwald, führte seine berufliche Laufbahn ihn von der Schweiz nach Holland und schließlich zu verschiedenen Betrieben in Kanada. Gunther und sein Team im Rimrock Café haben sich auf Fisch und Wild spezialisiert und gehören mittlerweile zu den Favoriten von Einheimischen und Besuchern im Whistler.

 

Jordan Sturdy: ein Fashionmanager wird zum Farmer
20. Juli 2012

in British Columbia

Jordan Sturdy stammt eigentlich aus Vancouver, doch seit Jahrzehnten ist die Gegend um Whistler sein Zuhause. Der breitschultrige Mann hatte in seinem Leben schon diverse Berufe, darunter Metzger, Holzfäller, Baumpflanzer, Verkaufs- und Produktionsmanager in der Mode- und Haushaltswarenindustrie, Sanitäter, und 17 Jahre lang professioneller Ski-Streifenbeamter in Whistler Blackcomb. Am 30. Juli 2015 wurde er zum Umweltminister gewählt und ist ebenfalls ein Mitglied des Ministerrrats für Umwelt und Landnutzung.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild