Aktuelles

125 Jahre altes Broadview Hotel öffnet wieder seine Pforten
2. August 2017
The Broadview Hotel – damals und heute. Bildnachweis: The Broadview Hotel

Ab sofort können Toronto-Besucher in exklusivem und historischem Ambiente in der Riverside wohnen. Nach rund eineinhalbjähriger Sanierung öffnet das 125 Jahre alte Broadview Hotel wieder seine Pforten. Auf die Gäste wartet ein Boutique-Hotel mit sanfter Patina und viel Charisma, 58 klassisch-luxuriöse Zimmer, eine lebendige Lobby mit Kaffee-Bar und eine gemütliche Lounge auf dem Dach. Im Laufe des Sommers werden die Betreiber von Streetcar Developments und Dream (TSX) auch das Restaurant wiedereröffnen.

Disney steuert Québec an
31. Juli 2017
Märchenhafte Disney-Kreuzfahrt. Bildnachweis: Disneycruise.disney.go.com

Ab September 2018 steht Québec auf dem Fahrplan der Disney-Kreuzfahrten. Dann starten zwei neue Sieben-Nächte-Touren zwischen New York und der Hauptstadt der Provinz Québec. Zwei volle Tage bekommen die Kreuzfahrer die Gelegenheit, Québec mit seinen Kopfsteinpflaster-Straßen und mächtigen Schlössern und Festungen kennenzulernen. Auf der Route liegen auch Stopps in den kanadischen Häfen Saguenay und Baie Commeau. Hier kosten die Besucher schmackhafte Meeresfrüchte und köstliche Moltebeeren.

Highspeed-Katamaran düst zwischen Vancouver Island und Victoria
27. Juli 2017
Highspeed-Katamaran von Clipper Vacations. Bildnachweis: Clippervacations.com

Über eine weitere Wasserverbindung zwischen Vancouver Island und der Hauptstadt der Provinz British Columbia, Victoria, können sich all jene freuen, die eine der wohl schönsten Wassertouren Nordamerikas erleben wollen. Ab Frühling 2018 wird die Gesellschaft Clipper Vacations die dreistündige Fahrt im High-Speed-Katamaran mit mehr als 550 Sitzplätzen anbieten. Schon seit Mai 2017 verkehrt die Gesellschaft V2V Vacations mit einem Luxusschiff auf der Route.

Schlafen wie eine Raupe
24. Juli 2017
Cocoon Tree Bed und Goutte d'Ôs. Bildnachweis: Parks Canada.

Parks Canada baut die Mikro-Unterkünfte in ausgewählten Parks weiter aus. Im Riding Mountain National Park und im Forillon National Park stehen zehn Quadratmeter Platz im Holzwürfel mit Panoramascheibe zur Verfügung. Geborgen wie eine Raupe im Kokon fühlen sich die Besucher des Cocoon Tree Bed im Cape Breton Highlands National Park. Die Familienunterkunft ist eine Kugel aus Stoff, die in einigen Metern Höhe schwebt. Dagegen sind die Goutte d’Ôs geformt wie ein Wassertropfen und bieten sechs Quadratmeter Platz. Die kuriose Unterkunft für Paare oder Familien mit Sofa-Bett und Matratze finden die Besucher im Fundy National Park.

Blick auf die Polarlichter vom Pool
20. Juli 2017
Nordlichter bei der Skywatch Lodge and Spa. Bildnachweis: Solsticedestinations.com

Nur 25 Minuten außerhalb Yellowknifes, der Hauptstadt der Nordwest-Territorien, sollen Besucher der Skywatch Lodge and Spa ab 2018 genussvoll einen Cocktail im Swimmingpool genießen können, während sie die Polarlichter beobachten. Dieses exquisite Vergnügen kündigen die Investoren der Coromandel Aurora Lodges an. 36 luxuriöse Zimmer, ein exklusives Restaurant, Spa und vieles mehr sollen im Fünf-Sterne-Hotel keine Wünsche offenlassen. 2020 soll zudem eine vergleichbare Anlage am Rande des Dinosaur Provincial Parks in Alberta entstehen.

Saskatchewan hofft auf UNESCO-Welterbe
17. Juli 2017
Wanuskewin Heritage Park. Bildnachweis: Wanuskewin.com

Die Provinz Saskatchewan hofft auf ihr erstes UNESCO-Welterbe. Denn unter den Bewerbern für diese weltweit wichtige Standort-Marke befindet sich nun auch der Wanuskewin Heritage Park etwas außerhalb Saskatoons. Vor über 6.000 Jahren hatte das Gebiet die Menschen der nördlichen Ebenen angezogen, die dort Heimat und ausreichend Jagdgründe fanden, Gemeinschaft und Spiritualität leben konnten. Heute erleben Besucher dort indianische Kultur und können zudem Kanadas älteste archäologische Grabstelle in Augenschein nehmen. Übernachtet wird im Tipi. Für 2019 ist auch die Ansiedlung einer Herde Bisons angekündigt. Die Erklärung zum Welterbe dürfte um einiges länger dauern.

Wanderung am Athabasca Gletscher
13. Juli 2017
Wanderung am Athabasca Gletscher. Bildnachweis: Travel Alberta / Sean Thonson

Rockaboo Mountain Adventures bietet noch bis zum 31. August täglich geführte Wanderungen zum eindrucksvollen Athabasca Gletscher an. Die Tagestour startet in Jasper mit einem Zwischenstopp an den Tangle Falls und führt über den malerischen Icefields Parkway zum Gletscher am Columbia Icefield. Ein zertifizierter Bergführer bringt die Teilnehmer auf das Eis und erzählt ihnen im Rahmen der Wanderung auch Wissenswertes über Gletscherkunde, die Eiszeiten sowie Fauna und Flora. Darüber hinaus steht die Erkundung von Höhlen auf dem Programm. Ausrüstung und Verpflegung werden zur Verfügung gestellt, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Gruppengröße ist auf sechs Personen beschränkt. 

Rasante Reise in 90 Metern Höhe
10. Juli 2017
Seilbahnfahrt über Schlucht, Saint-Anne-Du-Nord-River und Montmorency-Wasserfall in Québec. Bildnachweis: Destination Canada

Als erster Naturpark in Kanada bietet Canyon Sainte-Anne in Québec eine rasante Reise mit der Seilbahn: Mit bis zu 50 Stundenkilometern fliegen Mutige dabei in 90 Metern Höhe über Schlucht, Saint-Anne-Du-Nord-River und Montmorency-Wasserfall. Letzterer ist mit seinen 74 Metern ein Drittel höher als die Niagara-Fälle. Wer etwas mehr Anstrengung mag, der sollte hier Experience Canadas ersten Klettersteig ausprobieren, auf dem auch Unerfahrene gefahrlos den Canyon erkunden können.

Multikulti auf Eskasoni-Island
6. Juli 2017
Tour der Eskasoni First Nation. Bildnachweis: Eskasoniculturaljourneys.ca

Multikulti steht ganz oben auf der Themenliste der Tour, die jetzt die Eskasoni First Nation, die größte Gemeinschaft der Mi´kmag-Indianer, und das Novia Scotia Highland Village anbieten. Auf dem 2,4-Kilometer-Trail auf der Insel Eskasoni erhalten Interessierte beim Besuch mehrerer Dörfer einen Einblick in die Kultur der Ureinwohner sowie der gälischen und schottischen Einwanderer. Ein indianischer Führer berichtet über die vielen Verbindungen zwischen den Kulturen in Vergangenheit und Gegenwart.

Kanadas Geschichte in 1.000 Kunstwerken erleben
3. Juli 2017
Ausstellung "Our Masterpieces, our Stories". Bildnachweis: Gallery.ca

Die National Gallery of Canada in Kanadas Hauptstadt Ottawa, Ontario, feiert ab dem 15. Juni den 150. Geburtstag des Landes mit der weltweit größten Schau kanadischer Kunst. Das Motto der Ausstellung: „Our Masterpieces, our Stories“. In den komplett umgestalteten Räumlichkeiten erzählen rund 1.000 Kunstwerke die Geschichte, die das Land geformt hat. Der Bogen reicht von den Vorvätern bis hin zu den jungen Trendsettern der kanadischen und indigenen Galerien.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild