indigen
Unterwegs auf dem Louis Riel Trail
18. März 2020
Batoche National Historic Site (Bildnachweis: Tourism Saskatchewan & Greg Huszar Photography)

Saskatchewan hat mehr Straßen als jede andere Provinz in Kanada. Viele von ihnen führen an spannende Orte. Der 142 Kilometer lange Abschnitt des Highway 11 zwischen Saskatoon und Prince Albert, ein Teilstück des Louis Riel Trails, bildet da keine Ausnahme. Im Jahr 1885 war Louis Riel in der legendären Nordwest Rebellion Anführer der Métis, der Nachfahren europäischer Pelzhändler und Frauen indigener Abstammung. Entlang der ihm zu Ehren benannten Route lassen sich markante Wegweiser und interessante Sehenswürdigkeiten entdecken. Wer in der Gegend unterwegs ist, sollte sich die historischen und kulturellen Schätze der Region nicht entgehen lassen.

Rückkehr der Bisons nach Wanuskewin
23. Januar 2020

Anfang 2020 kehrte eine Herde Präriebisons nach Wanuskewin ins Opimihaw Valley in der nördlichen Prärie Saskatchewans zurück, wo einst ihre natürliche Heimat war. Während die Präriebisons noch vor 200 Jahren zu Millionen durch die weiten Graslandschaften der Region zogen, verschwanden sie hier als Folge einer intensiven Bejagung nach der Kolonialisierung gegen Ende des 19. Jahrhunderts nahezu komplett von der Bildfläche. Die neue Herde wurde nun auf dem Gelände von Wanuskewin angesiedelt, einer kulturhistorischen und spirituellen Stätte der nördlichen Prärieindianer, die sich seit mehr als 6.400 Jahren an diesem Ort versammelten.

Ottawa Summer Solstice Indigenous Festival
30. Dezember 2019

Die Indigenous Tourism Association of Canada (ITAC) und Indigenous Tourism Ontario (ITO) fördern das Ottawa Summer Solstice Indigenous Festival, das vom 18.-21. Juni 2020 stattfindet. Feiern Sie gemeinsam mit uns die Kultur der First Nations, Métis und Inuit in diesem Sommer mit indigenen Köstlichkeiten, Unterhaltung, Kunst und vielem mehr! Weitere Informationen finden Sie im Werbevideo von Indigenous Tourism Ontario.

ITAC und VIA Rail entwickeln indigene Tour
30. Dezember 2019

Die Indigenous Tourism Association of Canada (ITAC) hat in Zusammenarbeit mit VIA Rail und dem Anbieter Fresh Tracks Canada eine einzigartige, exklusive Gruppentour entwickelt, die Gäste von Vancouver nach Winnipeg führt. Das Programm Journey of Discovery - Rails and Nations ermöglicht es Teilnehmern in die Kultur und Geschichte der kanadischen First Nations einzutauchen und so ein neues Verständnis für das Ahornland zu erlangen. Auf der Reise erleben Interessierte indigene Zeremonien und Feste sowie spezielle Privattouren an denen mehrere ITAC-Mitglieder teilnehmen. Weitere Informationen gibt es hier.

First Nations Pop-Up Restaurant Ishkode im Oktober in Winnipeg
21. Oktober 2019

Vom 22. bis 26. Oktober 2019 wird in Winnipegs historischem Exchange District das Pop-Up Restaurant Ishkode installiert, das die Küche der kanadischen Ureinwohner zelebriert. Im Mittelpunkt stehen dabei vier indigene Köche, deren 7-gängige Menü-Kreationen aus der Zeit vor Ankunft der europäischen Siedler inspiriert sind. Seit langem arbeiten die Ureinwohner Kanadas an der Entwicklung unterschiedlicher Plattformen, um ihre wunderbaren Traditionen und Lehren zu präsentieren, die seit jeher von Generation zu Generation weitergegeben werden. Ishkode vereint nun die indigene Küche mit traditionellen Nahrungsmitteln wie Pflanzen, Heilstoffen oder Wild, von denen sich die Familien der First Nations seit Generationen ernährt haben. Die Vermittlung und Weitergabe von Wissen ist eine Kernaufgabe von Ishkode. Das temporäre Gastro-Erlebnis integriert traditionelles und historisches Wissen, um allen Teilnehmern ein Gesamtpaket aus kulinarischem Genuss und Lernerlebnis zu bieten.

Weitere Informationen unter www.travelmanitoba.com und www.ishkode.ca.

Inspirierend indigen! Abenteuer-Touren zu den Wurzeln der First Nations
13. Februar 2019

Ganz neue Kanada-Abenteuer erleben und dabei die Lebensweise der First Nations kennenlernen, das ermöglichen die rund 170 Erlebnis-Touren der indigenen Völker Kanadas. Die außergewöhnlichen Trips führen tief in die Kultur der First Nations und bieten Besuchern authentische Begegnungen mit den Stämmen und ihren Traditionen. Bereit für neue Inspirationen? Dann losstarten und mit dem Kanu durch die Wildnis paddeln, mit indigenen Tour-Guides Lachse mit der Hand fangen, auf einem Pow-Wow die Trommelschläge mit dem Herzschlag in Einklang bringen oder am Polarkreis das Überleben im Eis erlernen!
Mehr Infos zu den inspirierenden Touren der indigenen Völker Kanadas gibt’s in unserer Pressemitteilung.

Indigene Fashion Week in Toronto
12. April 2018

Leder, Federn, Perlen. Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto zeigen Designer und Designerinnen mit indigenen Wurzeln vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 ihre Fashion-Statements der Modewelt. Unter der künstlerischen Leitung von Sage Paul verleihen sie der indigenen Kultur, ihrer Tradition und ihrer Geschichte eine zukunftsweisende Aufmerksamkeit auf dem Laufsteg und definieren indigene Mode neu.

Lederkorsagen, Blüten-Tattoos, Federschmuck. Zarte Models und Oversize. Insgesamt 23 junge talentierte indigene Designer aus Kanada, Grönland und den USA zeigen vom 31. Mai bis 3. Juni vier Tage lang im Harbourfront Centre in Toronto indigen-moderne Cross-Over-Fashion. Die erste indigene Fashion Week (IFWTO)in Toronto vereint spektakuläre Modenschauen mit spannenden Diskussionsrunden und Workshops. In über 20 Vorträgen geben die Künstler Einblicke in den Facettenreichtum der indigenen Kultur, ihr Kunstverständnis und die historischen Wurzeln indigener Mode.

Neu in Saskatchewans Wanuskewin Heritage Park
3. August 2017

Übernachtung im Tipi wie einst die Ureinwohner der Prärie

„Pe kapaysik Miykowapi” (Come and Spend the Night) – so lautet das neue Programm des Wanuskewin Heritage Parks in Saskatchewan. Zwischen Mai und September können Besucher dieser kulturhistorischen und spirituellen Stätte der nördlichen Prärieindianer nun im Opimihaw Valley auf dem Gelände des Parks in einem traditionellen Tipi übernachten.

Saskatchewan gewinnt bei den Canadian Tourism Awards
6. Dezember 2016

Gleich zwei Preisträger des diesjährigen Canadian Tourism Awards kommen aus Saskatchewan:Ausgezeichnet wurden Dan Cardinal als „Tourism Employee of the Year“ und der Wanuskewin Heritage Park nördlich von Saskatoon. Bereits vor mehr als 6.000 Jahren versammelten sich die nördlichen Prärieindianer in diesem Park, der zu Kanadas National Historic Sites gehört und sich aktuell um die Anerkennung als UNESCO Weltkulturerbe bemüht. Dan Cardinal gilt als das Gesicht des Sheraton Cavalier Saskatoon Hotels, für das er bereits seit 47 Jahren als Concierge arbeitet. Die Preisverleihung fand am 30. November 2016 in Gatineau, Québec statt.

Moderne First Nations Küche in Winnipeg: Feast Café Bistro
5. Juli 2016

Als eines von bisher nur wenigen indigenen Restaurants in ganz Kanada öffnete das neue Feast Café Bistro vor kurzem seine Tore in Winnipegs West End.

Mit großer Leidenschaft ist Besitzerin Christa Bruneau-Guenther vom Stamm der Peguis First Nations hier am Werk. Neben ihrer Begeisterung fürs Kochen indigener Rezepturen hat sie sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen wieder mit der Kunst und Kultur der Ureinwohner zu verbinden. „Essen bedeutet für mich, dass Freunde und Familien zusammensitzen, das Brot teilen und sich mit der Erde verbunden fühlen“, betont die Gastronomin.

Bruneau-Guenther‘s Speisekarte zeigt eine inspirierende Zusammenstellung traditioneller First Nations Gerichte gespickt mit Elementen moderner Esskultur. Neben Speisen wie dem Feast House Salat oder dem mit frischem Bisonfleisch gefüllten Tipi Taco sind auch verschiedene Pizzen und Burger auf Bannock-Basis im Angebot – dem traditionellen Fladenbrot der Ureinwohner.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild