Spezialitäten
Leckerbissen aus Muskoka, Ontario
10. Mai 2010

Bei dem G8- und dem G20-Gipfel im Juni wird Besuch aus aller Welt erwartet. Eine gute Gelegenheit, sich die Sommergenüsse in Kanadas idyllischer „Cottage Country“ näher anzuschauen.

Ich bin fremdgegangen. Und es war wirklich lecker. Seit meiner Kindheit bin ich Vanilleeis treu gewesen – bis zu einem Tag vor drei Sommern, als ich den Gravenhurst Farmers’ Market in Muskoka, Ontario, besuchte, und eine winzige Portion Saigon-Zimt-Eis mit scharfen Walnüssen und Ahornsirup probierte, eine Sorte der Belly Ice Cream Company. Seitdem habe ich auch mit anderen Sorten getändelt – beispielsweise flambierter Banane mit dunkler Schokolade oder Käsekuchen mit gerösteten Maroni, Wildblütenhonig und Kokosnuß-Chai – und es tut mir nicht im Geringsten leid.

Ich kann Ihnen nicht garantieren, dass alle Genüsse in Kanadas idyllischer „Cottage Country“ – nur wenige Stunden mit dem Auto von Toronto entfernt – Sie dazu bringen, Ihren bisherigen Gewohnheiten untreu zu werden, aber ich kann Ihnen versichern, dass Sie in Versuchung geraten werden …

Hier sind ein paar Empfehlungen für Ihren Aufenthalt in Muskoka:
Gönnen Sie sich zum Frühstück ein saftiges Apfel-Beignet aus der Windmill Bakery (705-789-4324) in Huntsville. Oder toasten Sie sich ein paar Scheiben seines Alpine Hearth-Brotes, mit der Honigbutter von Big Ass Garlic.

Nunavut-Leitfaden für Feinschmecker
15. Oktober 2008

Möchte vielleicht jemand das Robben-Carpaccio probieren? An alle Fans exotischer Genüsse: Greifen Sie sich eine Gabel und ab geht’s in den Norden.
(Margo Pfeiff)

Wer wusste, dass nach einer Hundeschlittentour in Kanadas Arktis Saibling im Blätterteigmantel mit einer Pernod-Dill-Soße oder Karibusteak mit rosa Pfefferkorn zum Après gereicht werden? Oder dass die Aussicht auf die Tundra mit grönländischem Heilbutt in Safran-Crème, kreolisch gewürzt, serviert wird – das Ganze auf weißem Tischtuch und mit flackerndem Kerzenlicht?
Aber auch ohne die Edelrestaurants von Iqaluit (Nunavuts 7.250-Einwohner-Hauptstadt): Einige meiner eindrücklichsten Mahlzeiten fanden nördlich des 60. Breitengrades statt. Vor einer Kulisse aus Gletschern, Fjorden und Eisbergen knabberte ich am Vatertag in Pangnirtung rohes Robben-Carpaccio und bei einem Strand-BBQ in Resolute kaute ich Moschusochsen-Würste. Einmal krönten wir einen Tag, an dem wir Tundra-Blaubeeren in der arktischen Bucht gesammelt hatten, mit „Eskimo-Eiskrem“. Und niemals werde ich die Saiblingsuppe vergessen, die eine Inuit-Oma auf einem Campingkocher für uns zauberte – das Wasser zum Kochen kam von einem kleinen Stück Eisberg.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild