Schifffahrt
Charmant und facettenreich: Saskatoon
11. September 2018
Saskatoon (Bildnachweis: Tourism Saskatchewan & Chris Hendrickson Photography)

Saskatoon hat viele Namen: „Stadt der Brücken“, „Paris der Prärie“ oder auch „Toon Town“, benannt nach der in Nordamerika bekannten virtuellen Stadt der Disney Zeichentrickfiguren. Aber ganz egal, welchen Namen man wählt, Saskatoon gehört in jedem Fall ganz weit oben auf jede Reise-Wunschliste – und das zu jeder Jahreszeit! Ihre idyllische Lage am South Saskatchewan River, ihre wunderbaren kulinarischen Überraschungen und ihre erstklassigen Sehenswürdigkeiten sind Grund genug, der schönen Präriestadt einen Besuch abzustatten! Wir verraten, warum….

Seefahrtsgeschichte in Québec
14. August 2012

Auch in der maritim-historischen Stätte “Pointe-au-Père“, die in Rimouski am Südufer des Sank-Lorenz Stroms gelegen ist, wird 2012 den Opfern des Titanic Unglücks gedacht. Interessierte Besucher haben die Möglichkeit, die Schiffskatastrophe durch die Augen von William Clark zu erleben, einem Seemann, der als Heizer sowohl auf der Titanic als auch auf einem weiteren Unglücksschiff – der Empress of Ireland - angeheuert hatte. Letztere sank 1914 zwei Jahre nach der Titanic und zog 1012 Menschen mit sich auf den Grund des Sankt-Lorenz-Stroms, nachdem sie mit einem Norwegischen Kohlefrachter kollidiert war. In Pointe-au-Père, das Einblicke in 200 Jahre Seefahrtsgeschichte ermöglicht, wird erklärt, wie William Clark es geschafft hat, zwei der größten Schiffsunglücke seiner Zeit zu überleben.     

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild