Polar
Arctic Kingdom Polar Expeditionen (Signature Experiences Collection)
4. Februar 2013
Photo Credit: Arctic Kingdom Polar Expeditions

Lassen Sie sich im Land der Mitternachtssonne vom Arktisfieber anstecken

Es ist schwierig unter der Mitternachtssonne einzuschlafen. Aber nicht das Licht hält Sie wach, sondern die Aufregung. Als die Arctic Kingdom Polar Expedition mit ihrer Kolonne aus Schneemobilen und Komatiks (Inuit-Holzschlitten) von Pond Inlet aus über das Meereseis startet, in Richtung Basislager im Sirmilik Nationalpark auf Baffin Island, ist das der Beginn eines lebensverändernden Abenteuers. Wir fahren auf den gut bepackten Komatiks hinter den Schneemobilen und spüren die Kraft der Landschaft. Schroffe Berge liegen hinter uns. Vor uns unterbricht nichts das endlose Eis. Es liegt kein Schnee, nur eine Eiskruste, die zwischen schneeweiß und eisblau chargiert. An manchen Stellen hat die warme Sonne die Oberfläche angetaut und kleine Seen geschaffen, durch die wir wie auf Wasserskiern spritzen. Manchmal tauchen lange Risse auf, die tief in den Ozean hinunterreichen, aber die unerschütterlichen Artic Kingdom Führer verziehen keine Miene. Nachdem sie die langen Komatiks losgemacht und hinüber geschoben haben

Es ist Winter in Kanadas Nationalparks
2. Oktober 2012

Fünf winterliche Favoriten

Damit in der kalten Winterzeit keine Melancholie einkehrt - finden Sie hier fünf ausgesuchte Ziele für magische Wintermomente.

 

  1. 1. Eisbären ganz nah
  2. 2. Unterwegs auf Eisstraßen
  3. 3. Skier anschnallen und los fliegen
  4. 4. Träumen unter dem Nachthimmel
  5. 5. Tanzen auf gefrorenem Wasser
  6.  

Photo Credit: CTC

 

Auf in die Arktis mit Cory Trépanier
2. Oktober 2012

Die Welt in Cory Trépaniers Kopf ist eine exotische Kollage aus glitzernden Eisbergen, sanft geschwungen, herbstroten Tundratälern und turmhohen Felsspitzen vor Gletschern. In seinem Studio in Caledon East, im südlichen Ontario, verbringt der Filmemacher und Maler seine Tage damit, die Eindrücke von seinen Arktisreisen auf schneeweißen Leinwänden in Öl zu verewigen.

Zurzeit arbeitet er an einer Serie, die dazu inspirieren soll, eine Reise in den Norden auf ihre Unbedingt-sehen-bevor-ich-sterbe-Liste zu setzen.

Diese Liste mit 5 Tipps für den Norden gibt Ihnen einen Einblick in Cory Trépaniers Welt.

 

Nunavut Tourism launcht deutschsprachige Website
14. August 2012

Deutschsprachige Informationen über Kanadas hohen Norden zu finden, war bisher schwer. Nun gibt es unter www.nunavuttourism.de endlich eine Website mit praktischen Tipps speziell für deutsche Reisende nach Nunavut.

Unvorstellbare 2 Millionen Quadratkilometer ist es groß, Kanadas jüngstes Territorium Nunavut. Und nicht nur das.

Leben wie die Inuit – Eine Woche in Nunavut
2. August 2012

Nunavut ist reich an lebendiger Inuit-Kultur, aber es gibt nicht viele Möglichkeiten, die Menschen und ihre Lebensweise aus der Nähe und persönlich zu erleben. Bei Carrefour Nunavut gibt es das ganze Jahr über das einzigartige Angebot: „Living the Inuit Lifestyle“.

Hier können Sie die Lebensweise der Inuit eine Woche lang zuhause bei Inuit Gastgebern im traditionellen Dorf Kimmirut erleben. Als Teil der Gemeinschaft lernen Sie.

Nunavut: Eldorado für Outdoor-Enthusiasten
9. November 2011

Unvorstellbare 2 Millionen Quadratkilometer ist es groß – Kanadas jüngstes Territorium Nunavut. Und nicht nur das… Mit seinen unterschiedlichen Landschaftsformen – eine atemberaubender als die nächste – bietet es exzellente Voraussetzungen für Outdoor-Abenteuer und Naturerlebnisse der Extraklasse.

2012 - Hochsaison für Polarlichter in den Northwest Territories
2. Oktober 2011

Unberührte Schönheit, spektakuläre Canyons, wilde Einsamkeit: Die Northwest Territories sind ein Traum für jeden Kanada-Urlauber. Welche Kulisse könnte schöner sein für das stumme Feuerwerk am Nachthimmel, das sich hier dem überwältigten Zuschauer alljährlich in den Wintermonaten bietet – die Polarlichter, auch Nordlichter genannt. „Aurora Borealis“, schon der Name klingt faszinierend…

Wie von Zauberhand zeichnen sich zarte Lichtschleier aus sonderbar wunderbaren Farben und Mustern, die am Himmel umherwirbeln und von einer einzigartigen mystischen Schönheit sind.

2012 ist das Jahr, in dem Sie Zeuge dieses spektakulären Naturschauspiels werden sollten! Schauen Sie nach oben, denn im kommenden Winter wird die Aurora Borealis so schön und intensiv ausfallen, wie seit langem nicht mehr.

Auge in Auge mit den weißen Riesen Manitobas
3. September 2009

Kopfüber in der eiskalten Hudson Bay beobachte ich die Szenerie unter mir: Eine Gruppe von neun Belugawalen schwimmt um mich herum; die weiße Haut der Wale reflektiert die Sonnenstrahlen, die es irgendwie geschafft haben, in die Tiefe vorzudringen.

Die Gewässer in der Nähe von Churchill, Manitoba, sind die Sommergründe für Tausende von Belugas, und ich bin umzingelt von einigen der neugierigen Riesen. Wie ein Außerirdischer in einer anderen Welt, belausche ich das quiekende  Walgespräch. Plötzlich taucht ein 4,2 Meter langer Belugawal an meiner Seite auf; seine großen rehartigen Pupillen beäugen mich von oben bis unten. Ich höre auf zu atmen und starre zurück, versuche, mich nicht zu bewegen. Sieben Meter weiter weg sehe ich meine Freundin Heike, die so mutig war, mich an diesen Außenposten der Subarktik zu begleiten – sie hat ihre eigene Walbegegnung.

Kettensägen-Romantik auf Eis
15. September 2008

Das Surren, Summen und Hämmern in verschiedenen Tonlagen, unterbrochen von Stimmengewirr aus allen Ecken und Enden, lässt vermuten, man befände sich inmitten des geschäftigen Treibens einer Werkstatt oder Schreinerei. Die Ursache für die bizarren Geräusche: Kettensägen, Hobel, Feilen und Hämmer prallen auf Eis und unterbrechen die winterliche Stille ab den frühen Morgenstunden. Vor dem bekannten Hotel Fairmont Chateau Lake Louise wetteifern international bekannte Eisschnitzer drei Tage lang darum, während des Ice Magic Festivals bei der International Ice Sculpture Team Competition mittels verschiedener Bearbeitungstechniken die schönste kristallene Eisskulptur zu kreieren.

 

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild