Klippe
Aktivitäten abseits der Skipisten: Skijöring, Vertical Jigging und Ice Canyon Walks in Alberta
16. Februar 2012

Alberta ist nicht nur weltbekannt für den luftig-leichten „Champagne Powder“, der jedes Jahr unzählige Skifahrer und Snowboarder anlockt. Die westkanadische Provinz bietet auch optimales Terrain für frostige Abenteuer abseits der Pisten. Ob Skijöring, Ice Canyon Walks, Eisklettern oder Vertical Jigging (Eisangeln) – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, dem Wintersport zu frönen.

Klettern in Kanada – eine Liste
10. Mai 2011

Nehmen Sie die "weniger begangene Route": Schauen Sie sich Kanada von einer Felswand an. Sie könnten ein ganzes Leben damit verbringen, unsere Bergspitzen und Felsen zu erkunden.

Klettern, ob an Felsblöcken, Felswänden, Bergspitzen, Klippen oder in einem kleinen, geschützt liegenden Klettergarten im Wald, ist eine ausgezeichnete Entschuldigung, wundersame Ecken dieses Landes zu erkunden. Man bräuchte mehrere Leben, um die Klettergebiete in Kanada zu erforschen – alleine die bekannteren Gebiete, und dabei gibt es noch viel mehr, die weitgehend unerschlossen sind. Hier ist eine kleine Auswahl an Klettergebieten, nach Regionen geordnet:

Der Westen

Squamish, British Columbia – In "Kanadas Outdoor-Erholungs-Hauptstadt", die eine knappe Stunde nördlich von Vancouver liegt, gibt es eines der bekanntesten Kletterziele Kanadas. Sie können hier aus über 1.500 Routen.

Nach Olympia: Was gibt es Neues im westkanadischen Winter
21. Oktober 2010

Nachdem wir im August-Newsletter einen ersten Blick auf die Wintersaison 2010/11 in British Columbia geworfen haben, folgt heute die Nachricht über den Start einer unserer Marketingaktionen, mit der wir die westlichste Provinz Kanadas als Ziel für Wintersportler bekannter machen möchten. Gemeinsam mit dem Spezialisten für Skireisen nach Nordamerika, Canusa Touristik, verlosen wir eine Skireise nach Revelstoke und packen noch einen Skiberg obendrauf.

Foto: Heli-Boarding Revelstoke, photo credit: Dan Stewart

Die Joggins Fossil Cliffs - Eintrag in UNESCO-Liste
12. Januar 2009

Kanadas jüngster „Rock Star“ reiht sich in die Liste der internationalen Welterbestätten. Mit einer Verspätung, die gerade noch in Ordnung geht (Debra Cummings)

Gut, gut. Die Einladung kam. Endlich.
Nachdem sie 350 Millionen Jahre lang gebraucht haben, um zu entstehen, ist Joggins endlich auf der Party angekommen (mit der gewissen, feinen Verspätung).

Auf der UNESCO-Party nämlich – der vom 7. Juli 2008, dem Tag, den dem diese fossilisierten Seeklippen in Nova Scotia offiziell in die hochbegehrte Liste der 878 Welterbestätten aufgenommen wurden. Der Weg dahin war lang. Vorher musste noch ein neun Millionen Dollar teures Informationszentrum gebaut werden (die Eröffnung war im April 2008) und happige Wettbewerber ausgestrickst werden: darunter Schnabeltiere und byzantinische Schlösser. Ganze 10 Jahre lang befand sich die Zukunft der Küste in einem Schwebezustand. Aber das hatte auch seine Vorteile..

Willkommen in Nova Scotia
15. September 2008

Unberührte Natur, endlose Sandstrände, imposante Klippen, einsame Leuchttürme, idyllische Hafenorte, malerische Museumsdörfer, zahlreiche Musikfestivals und fangfrische Delikatessen des Meeres - die Provinz Nova Scotia an Kanadas Ostküste begrüßt ihre Besucher mit einer einzigartigen Vielfalt an landschaftlichen Schönheiten, kulturellen Attraktionen und kulinarischen Highlights.

Allgemeines:
- Halbinsel im Osten Kanadas an der Atlantikküste
- Mehr als 7.400 km Küstenlinie und 5.400 Seen im Landesinnern
- Etwa so groß wie die Schweiz mit 950.000 Einwohnern
- Liegt südlicher als Deutschland: Durchschnittstemperatur im Sommer 25 Grad
Celsius, im Winter bis zu minimal - 10 Grad Celsius
- Indian Summer von Mitte/ Ende September bis Ende Oktober
- Reisezeit: Mai - Oktober

Alberta: Die Rocky Mountains aus der Vogelperspektive
30. März 2008

Mit dem Helikopter zu Höhlenexkursionen aufbrechen oder auf Berggipgeln den Bund fürs Leben schließen - die Helikopter-Programme in Alberta ermöglichen eine große Auswahl an nicht alltäglichen Aktivitiäten in der Luft. Albertas Rocky Mountains Parks - Banff, Jasper und Waterton - zählen zu den ältesten in Kanada und sind ein Freizeitparadies für Bergsportler. Während viele andere Berge auf der Welt nur schwer zugänglich sind, kann man den Felsgiganten in Alberta richtig nahekommen. Gleichzeitig gibt es hier aber auch viele Gebiete, die nie ein Fuß betreten hat. Ein ungewöhnliches Mittel, die Berge zu bezwingen, ist der Helikopter.

 

Wintersport in British Columbia 2008/2009
11. Februar 2008

Hohe Berge und Pulverschnee satt, so ist der Winter in British Columbia. Mit viel Raum für die unterschiedlichen Vorlieben der Wintersportfans und einem selbstverständlichen Service, der auch kostenlose Papiertuchspender und ein freundliches Lächeln am Lift mit einschließt.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild