Kayak
Wo jede Paddeltour zur Pilgerreise wird
3. August 2020
Paddeln am South Nahanni River (Bildnachweis: Colin Field & NWT Tourism)

Wie kaum eine andere Region Kanadas stehen die Northwest Territories im hohen Norden des Landes für ein dichtes Netz an wilden Flüssen: der Nahanni, der Thelon, der Mountain, der Mackenzie! Bereits beim bloßen Erklingen ihrer Namen dürfte jeder Wildnis-Kanute ins Schwärmen geraten. Willkommen in der Heimat der berühmtesten Paddeltouren der Welt. Auf ins Abenteuer!

Gangler’s Eco Adventures
13. November 2017
Gangler's Eco Adventure. Bildnachweis: Travel Manitoba

Subarktische Abenteuer in Manitobas hohem Norden

Im äußersten Norden Manitobas, kurz vor der Grenze zu Nunavut, liegt die Region des North Seal River – eines der letzten unberührten Naturjuwele unseres Planeten. Das Gebiet ist nur auf dem Luftweg zu erreichen, denn Straßen gibt es hier, in der unberührten Natur und unermesslichen Weite der kanadischen Subarktis, keine mehr. Hier herrscht Wildnis in ihrer reinsten Form! Die Prärie hat hier Platz gemacht für immense Flächen borealen Waldes, der von zahllosen Seen und Wasserwegen unterbrochen ist. An die meisten Orte hat hier keine Menschenseele jemals einen Fuß gesetzt. Wenn der Wald von der Tundra abgelöst wird und sich die Baumgrenze auflöst, fühlt sich die Landschaft derartig fremd an, dass man meint, auf dem Mond spazieren zu gehen. Hier oben streifen Bären und Elche, Karibus und Wölfe und viele andere Arten imposanter wilder Tiere umher, die man unmöglich übersehen kann. Der Norden ist ein Mysterium, ein Ort, an dem andere Regeln gelten, wo die Luft rein ist, die Nächte leise und wo ein Gefühl des Rätselhaften aus der Wildnis klingt. Auch wenn es fast unmöglich erscheint, befindet sich in dieser unwegsamen Landschaft die wunderbare Gangler’s Eco Lodge. Sie steht zwischen dem Tadoule Lake und dem Lac Brochet am Ufer des glasklaren Lake Egenolf rund 100 km südlich der Grenze zu Nunavut und ist ein perfekter Ausgangspunkt für alle, die die Welt des hohen Nordens erkunden möchten.

Elementares British Columbia
29. Mai 2013

Ob virtuell oder im Flugzeug abheben, am Drahtseil durch den Regenwald sausen, Yoga im Bike-Camp praktizieren, Kunst im öffentlichen Raum erfahren oder per Kajak zu Bären und Orkawalen fahren – in British Columbia ist jeder in seinem Element.

Foto: Yoga and Bike, photo credit: Sacred Rides

Abenteuerurlaub in Alberta
20. August 2012

Wer Natur liebt und gerne aktiv ist, findet in der westkanadischen Provinz Alberta ein El Dorado: Wandern, Bergsteigen, Reiten, Rafting, Kanu- und Kajak fahren, Fahrrad-Touren oder Tiere in freier Wildbahn beobachten. Am besten lassen sich Aktivitäten und grandiose Landschaften auf einer Rundreise miteinander verbinden. Aber nicht nur eine Tour mit dem Wohnmobil verspricht das Gefühl von Freiheit und Einssein mit der Natur, auch die vielen komfortablen bis luxuriösen Lodges und Blockhütten sind durch ihre Lage an einsamen Seen und in dichten Wäldern Teil des Erlebnisses Alberta. Bei nur fünf Einwohnern pro Quadratkilometer bleibt richtig viel Raum zum Erholen, Entdecken und Erleben.

Auf den Spuren des "The Blue Mountains Apple Pie Trail"
14. September 2011

Rund um den Apfel drehen sich zwischen Juni und Oktober die (kulinarischen) Freizeitaktivitäten in der Blue Mountains Region, deren Klima von der Georgian Bay und dem Niagara Escarpment, das auch für die idealen Weinanbaubedingungen verantwortlich ist, beeinflusst wird. Entlang des „Apple Pie Trail“, der sich von Collingwood bis nach Owen Sound erstreckt, können Besucher geführte und nicht geführte Rad-, Kajak- und Kanutouren unternehmen, sich in teilnehmenden Cafés und Restaurants mit nach Familienrezepten zubereiteten Köstlichkeiten aus Äpfeln stärken oder auf dem Farmers’ Market selbst die Zutaten für Apfelspeisen kaufen.

Zehn Urlaubsideen für Adrenalin-Junkies: Kanadas Top Ten
9. September 2011

Freunde des Aktivurlaubs lieben Kanadas Natur, die „Great Outdoors". Denn hier warten Abenteuer für alle, denen kein Berg hoch genug und keine Stromschnelle zu schnell ist. Hier ist eine Liste zehn spannender Herausforderungen für alle die finden, dass Entspannungsurlaub am Pool etwas für Warmduscher ist.

Was von den Spielen übrig blieb
8. November 2010

Vor knapp 12 Monaten, am 12. Februar 2010, wurden die Olympischen Winterspiele in Vancouver eröffnet. Anlass genug einmal zu schauen, was sich seither in Vancouver, Richmond und Whistler getan hat und was von den Spielen eigentlich geblieben ist.

Foto: Paralympisches Symbol Agitos © Tourism Whistler Steve Rogers

Wenn es um das Paddeln geht, dann ist es mit der kanadischen Bescheidenheit aus. Hier sind die besten Orte dafür.
24. Januar 2010

Nova Scotia, Manitoba, Ontario und New Brunswick haben es auf unsere A-Liste geschafft.

Königin der Wellen, Gebieterin des Meeres, Herrin meines eigenen feuchten Hoheitsgebietes: So einige Sommer habe ich ein kühnes Manöver nach dem nächsten abgefeuert, also könnten alle diese schönen Titel mir gehören, Baby, nur mir. Wir Kanadier wissen, dass Bescheidenheit einen allzu prominenten Platz in der kanadischen Psyche hat, aber nicht in diesem Fall. Lasst die Show also beginnen!

Paddeln in Kanada – eine Zusammenstellung: Raften Sie den „Shubie“ in Nova Scotia hinauf – 52 Milliarden Tonnen Wasser.

Gaspé Blue Route
28. November 2009

Interessanter Erkundungspfad für Wassersportler: Auf der "Route bleue de la Gaspésie" geht es entlang der Küstenlinie von Méchins in der Haute Gaspésie nach Pointe-à-la-Croix in Chaleur Bay, mit rund 1.500 Kilometern der längste Arm des Sankt-Lorenz-Wasserweges. Vor allem für Kayakfahrer und kleine Boote bietet die neue Route einen hohen Erlebnisfaktor.

Weitere Informationen: www.sentiermaritime.ca

Feuer und Wasser
30. Juni 2009

Ob beim Surfen, beim Schwimmen, beim Kajakfahren, Segeln, Wasserski oder einfach beim darin Baden: Wasser ist fundamental für die Kanada-Erfahrung. Und das Lagerfeuer? Ganz genauso.

Wir liegen in einer Wanne voll dampfenden Badewassers, lehnen uns zurück und entspannen unsere schmerzenden Muskeln. Nach mehreren Stunden Surfen in den klatschenden Wellen von Long Beach, CA, an Kanadas Westküste, sind wir müde und wund, aber sehr zufrieden mit uns.Ein Sommerurlaub in Kanada ohne Wasser ist nicht vorstellbar – ob man surft, schwimmt, Kajak oder Wasserski fährt, segelt oder einfach darin badet. Wasser ist fundamental für die Kanada-Erfahrung.

Und deshalb sind wir überrascht, als zwei junge Schweizerinnen, die wie wir das Warme Wasser der Wanne genießen, bemerken, was für ein Luxus das ist. In der Schweiz, erzählen sie uns, wäre das Baden in einem warmen Becken im Freien ein High-End-Erlebnis, etwas, wofür man viel bezahlen würde. Wir aber befinden wir uns auf einem reizenden bewaldeten Campingplatz in der Nähe von Ucluelet, BC, und zahlen nur 30 $ für die ganze Nacht. Es gibt auch eine Sauna, in der wir nachher dampfen werden, wenn wir uns ausreichend eingeweicht haben....

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild