Iglu
Ziel: Tuktoyaktuk
17. Mai 2018
Arktischer Ozean in Tuktoyaktuk (Bildnachweis: NWT Tourism & Colin Field)

Stadt am Ende der „Arctic Road“

Vier lange Jahre dauerte der Bau der neuen Allwetterstraße, die nun in den Northwest Territories seit Herbst 2017 als Verlängerung des Dempster Highways auf 137 Kilometern von Inuvik an die Nordküste Kanadas führt. Sie ist die erste ganzjährig befahrbare Straße zum Arktischen Ozean und damit die erste, die Kanadas drei Küsten auf dem Landweg miteinander verbindet. Allein die Fahrt auf diesem einzigartigen Highway ist ein episches Erlebnis durch ein völlig unerschlossenes Gebiet, das von einer meist zugefrorenen Landschaft aus Seen und Flüssen geprägt ist. Am Ende der Straße wartet eine arktische Gemeinde, die wilder und unberührter kaum sein könnte: Tuktoyaktuk.

Straße mit Ausblick: Der Dempster Highway
21. Dezember 2015
Arctic Circle am Dempster Highway (Bildnachweis: NWT Tourism, Jackie Challis)

Er zählt zu einer der schönsten Panoramastraßen der Welt: Der Dempster Highway! Schon der Name weckt Fernweh… Früher Pfad der Gwich’in Indianer, später als Hundeschlitten Trail genutzt, beginnt "der Dempster" rund 40 km hinter Dawson City im Yukon Territory und schlängelt sich dann als Allwetter-Schotterpiste auf mehr als 730 km durch die Berge bis weit über den Polarkreis hinaus ans Eismeer, genauer gesagt nach Inuvik in den Northwest Territories. Das arktische Städtchen ist der nördlichste per Straße zu erreichende Ort in ganz Kanada. Das klingt nach großem Abenteuer!

10 Dinge, die Sie wissen müssen... über neue und ungewöhnliche Unterkünfte in Kanada
13. November 2014

In Kanada gibt es Zimmer, die fast zu gut sind, um nur darin zu schlafen: Verbringen Sie die Nacht in einer Zelle in Ottawa, träumen Sie in den Baumwipfeln von BC oder drehen Sie sich in den Schlaf auf PEI

Alle Reisenden brauchen nach einem Tag voller neuer Eindrücke einen Ort zum Ausruhen. Kanada bietet einige außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten, die süße Träume und glückliche Erinnerungen garantieren. Hier kommen die 10 neuesten Schlafplätze.

Abseits der Pisten: Außergewöhnliche Winteraktivitäten in Alberta
3. September 2011

Skijöring, nie gehört? Kein Wunder. Denn diese neue Sportart findet zwar im-mer mehr Anhänger, gilt aber nach wie vor als Geheimtipp. Das Prinzip ist ein-fach: Bis zu drei Hunde ziehen einen Skifahrer anstelle des sonst üblichen Schlittens. Skijöring stammt ursprünglich aus Skandinavien und ist dort seit ü-ber 100 Jahren bekannt, doch erst bei den Olympischen Spielen in Lake Placid im Jahr 1980 erregte es größeres Aufsehen. Seitdem gibt es im Rahmen vieler Hundeschlittenrennen auch Wettbewerbe in dieser Disziplin. Die Popularität des Skijörings wächst stetig; Vor allem Familien schätzen den neuen Freizeit-sport – wohl auch deshalb, weil man dafür den eigenen Hund im wahrsten Sin-ne des Wortes „einspannen“ kann.

Kanadas Sieben Wunder – das Ergebnis einer CBC-Umfrage
28. April 2008

Niagarafälle, Ontario. Klingt ganz nach Kanada. Majestätisch, überwältigend...Regenbogenkaskaden. Nur wenige Naturwunder sind so sehr in der kanadischen Psyche verankert wie diese sagenhaften Wasserfälle.

Kanufahren, überall in Kanada. Kanada: Ich fahre Kanu, also bin ich. Für Kanadier bedeutet Kanufahren einfach alles: das Erbe der Ureinwohner, die Geschichte einer Nation, die Abenteuerlust der europäischen Seefahrer. Ob als Rennkajak, als robuster Kanadier, ob aus hochseetüchtigem Zedernholz, aus Fiberglass, Birke oder zum Aufblasen - Wenn wir Kanadier Kanada erkunden, dann mit dem Kanu!   Die CBC (Canadian Broadcasting Company) fragte die Kanadier: „Was sind die sieben Kanada-Wunder Ihrer Wahl?" Die Leute nominierte an die 25.000 Objekte und Orte, die von einer Jury des CBC auf 52 gekürzt wurden. Diese sieben sind die meistgenannten. Weitere Informationen: www.cbc.ca/sevenwonders.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild