Buffalo
Neuigkeiten aus Alberta - Frühling 2012
12. April 2012

Besucher der westkanadischen Provinz Alberta erwartet in der warmen Jahreszeit ein breites Angebot an Veranstaltungen und Aktivitäten. Sei es das 100-jährige Jubiläum der Calgary Stampede, der 25. Geburtstag des Besucherzentrums am Head-Smashed-In Buffalo Jump, das Dark Sky Festival in Jasper, das Drachenboot-Rennen auf dem Lake Minnewanka oder Comfort Camping im Dinosaur Provincial Park - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Royals und Rodeo
1. August 2011

Prinz William und seine Frau Kate Middleton beehren vom 7. bis 8. Juli Calgary ? die größte Stadt der Provinz Alberta ? mit ihrem Besuch und schnuppern sogar Rodeo-Luft auf der Calgary Stampede. Während ihres Aufenthalts in der ?Cowtown? erwartet das Königspaar ein abwechslungsreiches Programm: Gleich nach ihrer Ankunft am 7. Juli nehmen Kate und William an der sogenannten ?White Hat Ceremony? teil, die sie zu Ehrenbürgern Calgarys erklärt.

Foto © Calgary Stampede

 

Kate und William auf der Calgary Stampede
1. Juli 2011

Prinz William und seine Frau Catherine beehren vom 7. bis 8. Juli Calgary – die größte Stadt der Provinz Alberta – mit ihrem Besuch und schnuppern sogar Rodeo-Luft auf der Calgary Stampede.  Während ihres Aufenthalts in der „Cowtown“ erwartet das Königspaar ein abwechslungsreiches Programm: Gleich nach ihrer Ankunft am 7. Juli nehmen Kate und William an der sogenannten „White Hat Ceremony“ teil, die sie zu Ehrenbürgern Calgarys erklärt. Am 8. Juli eröffnen Kate und William am Bow Valley College die Parade der Calgary Stampede – der „Greatest Outdoor Show on Earth“.

Weitere Details zur Reiseroute von William und Kate gibt es unter: http://www.royaltour.gc.ca/itiner/itiner-index-eng.cfm

Howdy Cowboy - Aufsatteln zur Calgary Stampede
10. Juni 2011

Was für München das Oktoberfest und für Köln der Karneval, ist für Calgary die Calgary Stampede. Vom 8. bis 17. Juli 2011 herrscht Ausnahmezustand in Albertas bevölkerungsreichster Stadt: Für zehn Tage erwacht der Mythos des Wilden Westens, wenn Calgary zum Schauplatz der „Greatest Outdoor Show on Earth“ wird und die Calgarians ihre Cowtown-Vergangenheit feiern. Als eines der höchstdotierten Rodeos überhaupt lockt die Calgary Stampede jedes Jahr mehr als eine Million Zuschauer aus aller Welt an.

Auf den Spuren der Ureinwohner Albertas
12. Dezember 2007

Zu den eindrucksvollsten Stätten der First Nations in ganz Nordamerika zählt der Head-Smashed-In Buffalo Jump im Süden Albertas, etwa 18 Kilometer von Fort Macleod entfernt. Gewürdigt wurde die Bedeutung dieses weltweit äl-testen und größten Büffelsprungs 1981, als er zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde. Vor etwa 6.000 Jahren wandten die Ureinwohner hier eine spezielle Technik bei der Bisonjagd an. Durch Lärm versetzten sie die Tiere in Panik und konnten sie so über den Rand der Klippen in den Tod stürzen. Die Bisons dien-ten als ihre Lebensgrundlage. Sie verarbeiteten die größten Landsäugetiere Nordamerikas buchstäblich mit Haut und Haaren: das Fleisch zu Trockenfleisch (Pemmikan), das Fell zu Kleidung und Tipis, die Sehnen zu Seilen, und Kno-chen und Hufe zu Werkzeug.

Howdy! Cowboys und wilde Pferde
3. Juni 2007

Die Morris Stampede & Exhibition (www.manitobastampede.ca) ist ein waschechtes Rodeo. Satteln Sie auf den halbwilden Broncos auf, reiten Sie ohne Sattel auf einem Bullen und schauen Sie den Cowboys zu, wie sie geschickt mit dem Lasso umgehen oder mit den Stieren ringen. Die Show der Mustangs, Wagenrennen und Pferdeschauen runden das Ereignis ab. Um das Cowboyleben selbst und den Wilden Westen noch etwas länger zu genießen bleiben Sie – und übernachten Sie auf einer Farm oder Ranch im Pembina Valley (www.countryvacations.mb.ca oder www.bedandbreakfast.mb.ca).

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild