Story Ideas

Ontarios neuer Pow Wow Trail und das Leben der nordamerikanischen Ureinwohner

in Ontario

Die Aboriginal Tourism Association of Southern Ontario hat eine neue Pow-Wow-Karte für Besucher, die zu den 45 Ureinwohnergemeinden reisen möchten, die Besucher bei ihren jährlichen Pow Wows willkommen heißen. Pow Wows sind die traditionellen Versammlungen der Ureinwohner, die den verschiedenen Stämmen in ganz Kanada dabei helfen, in Kontakt zu bleiben. Es wird getanzt, gesungen, Musik gespielt und traditionelles Essen serviert. Die Teilnahme an einem Pow Wow lässt Sie in die Kultur der Ureinwohner aus ganz Nordamerika eintauchen. Zu den beliebtesten Tänzen gehört der Jingle Dress Dance der Frauen. Ursprünglich in Ontario entstanden, entwickelte sich dieser Tanz in Lake on the Woods in Ontario, doch mittlerweile wird er in ganz Kanada aufgeführt. Ähnlich ist es auch mit dem Grass Dance und dem beliebten Hoop Dance, die beide in der Prärie Nordamerikas entstanden.

„Pferdeflüstern“ in Ontario

in Ontario

Das Ste. Anne´s Spa circa eine Stunde östlich von Toronto bietet Gästen neben erholsamen Körperbehandlungen eine einzigartige Erfahrung: Das neue Programm Horse-2-Heart ermöglicht es Teilnehmern im Umgang mit Pferden und mit der Unterstützung eines professionellen Coaches, verschiedene Aspekte der eigenen Persönlichkeit besser zu erkennen und zu verstehen. Die Körpersprache der Vierbeiner lässt sich in vielerlei Hinsicht auch auf menschliche Beziehungen anwenden. Die Teilnehmer werden sensibilisiert, das Verhalten eines anderen richtig zu interpretieren und nonverbale Signale richtig zu deuten. Ebenso lernen sie im Umgang mit den körperlich überlegenen Tieren, gelassen und selbstsicher auf ein starkes Gegenüber zu reagieren.

Das Leben kanadischer Pioniere

in Ontario

Sainte Marie among the Hurons in Midland stellt die erste Siedlung Ontarios dar, die nicht aus den First Nations bestand. Französische Missionare besiedelten 1639 das Land an der Georgian Bay, um mit dem Stamm der Wyandott zusammen zu leben und ihnen den christlichen Glauben näher zu bringen. Heute ist an dieser Stelle ein „lebendes Museum“, in dem Laien durch originale Kleidung in einem nachgebauten Dorf den Besuchern das damalige Miteinander der Bewohner darstellen.

Mit dem Kayak durch die „Thousand Islands“

in Ontario

Am Beginn des St. Lorenz Stroms am östlichen Ende des Ontario-Sees liegen die so genannten 1000 Islands, die jedoch mehr als 1000 Inseln zählen. Insgesamt sind es über 3000 kleine bis mittelgroße Eilande, die teilweise im Privatbesitz sind und nur Platz für ein keines Cottage mit einem Anlegesteg bieten.

Torontos Stadtviertel

in Ontario

Toronto ist eine aufregende Metropole: Ihre vielen, ganz unterschiedlichen und farbenfrohen, Viertel erschaffen ein reiches Mosaik aus Kulturen und Lebensweisen. Über 100 Kulturen leben im Großraum von Toronto und bieten den Besuchern eine Fülle von Kunst, Ideen und Speisen aus aller Welt, ganz nah beieinander. Ob vielversprechende internationale Küche, tolle Einkaufsmöglichkeiten oder Gegenden mit gelebter Geschichte an jeder Ecke ― Torontos Nachbarschaften sind voller Erfahrungen, die Sie nur dort machen können, wo vielfältige Ideen, Kulturen und Lebensweisen aufeinander treffen, sich vermischen und florieren.

Architektur in Toronto

in Ontario

Obwohl Toronto relativ jung ist, verfügt die Stadt über eine erstaunliche städtebauliche Vielfalt. Beeindruckend ist auch, wie gut die neue mit der alten Architektur harmoniert. Neben den Neubauten gibt es in Toronto viele restaurierte Gebäude. Das ist eine besondere Errungenschaft, die gut funktioniert. In diesem Moment befindet sich die Stadt gar auf dem Sprung zu einer architektonischen Erneuerung, die ihr Bild für immer verändern wird.

Auf Promi-Suche in Toronto

in Ontario

Probieren Sie sich im ‚Star-Spotting’: Halten Sie Ausschau nach den Berühmtheiten des Toronto International Film Festival

Im September ist es wieder so weit: Toronto wird zu einem Mekka für Filmfans, mit großem Promiaufgebot und Filmvorführungen in der ganzen Stadt. Das Toronto International Film Festival (TIFF) heißt jedes Jahr im September Filmemacher, internationale Schauspieler, Hollywood-Stars und ihre Verehrer willkommen.

Shoppen gehen in Toronto

in Ontario

Gehen Sie auch so leidenschaftlich gern bummeln? Dann bereiten Sie sich auf ein Einkaufserlebnis der Extraklasse vor: Toronto gehörten zu den besten Einkaufsstädten der Welt mit angesagten Shoppingbezirken, Designer Boutiquen und Kaufhäusern, mit dem fast 26 Kilometer langen Untergrund-Einkaufsnetzwerk PATH, Designer Outlets, Freiluft-Märkten und Spezialgeschäften. Kein Besucher kehrt ohne extravagante Schätze aus dieser multikulturellen Shoppingmetropole nach Hause zurück.

Inselhüpfen in Ontario

in Ontario

Pelee Island: Den südlichsten Punkt Kanadas - Pelee Island - erreicht man per Fähre von Kingsville oder Leamington. Im Erie-See gelegen ist die Insel landwirtschaftlich geprägt.

1000 Islands: Am Beginn des St. Lorenz Stroms am östlichen Ende des Ontario-Sees liegen die so genannten 1000 Islands. Die Gegend ist besonders schön von einem der Ausflugsboote zu entdecken, die von Kingston, Rockport und Gananoque aus durch die Insel-Landschaft fahren.

30.000 Islands: Die Region der 30.000 Islands befindet sich im südlichen Teil der Georgian Bay. Mehrere Bootstouren durch das Inselgebiet starten von Midland, Penetanguishene oder Parry Sound.

Hausboot-Urlaub in Kanada

in Ontario

Durch die vielen Seen und Flüsse ist Ontario geradezu prädestiniert für einen Hausboot-Urlaub. Die schwimmenden Unterkünfte bieten Platz für Familien und sind voll ausgestattet mit Küche, Bad und Schlafzimmern. Die Vermieter geben bei der Übergabe eine Einweisung in das Boot und die Navigation und erklären auch das Lesen der Karten. Wer sich nicht so recht selbst ans Steuern traut, der bucht eine der geführten Touren. Die bekanntesten Regionen für Hausboot-Touren sind die Kawartha Lakes in Zentral-Ontario sowie der Rideau Canal von Ottawa nach Kingston.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild