Reiserouten

Die Route Verte: 4.300 km Fahrradwege in Québec

in Québec

Die Route Verte, die Québec von Osten nach Westen über eine Strecke von mehr als 4.000 km durchquert, belegte 2007 bei der von Journeys of a Lifetime der angesehenen Zeitschrift National Geographic vorgenommenen Einstufung der Fahrradpisten der Welt den ersten Platz. Von den Ufern des majestätischen Sankt-Lorenz-Stroms bis hin zu Panoramastraßen entlang der Berghänge ist die Strecke bestens markiert und führt die Radfahrer zu den verschiedenen touristischen Anziehungspunkten. Unterwegs bieten die Aufenthaltsmöglichkeiten des „Bienvenue Cyclistes!“ Programms angenehme Unterkunftsmöglichkeiten als Zwischenstationen auf dem Radreiseprogramm. Zu den zertifizierten Unterkünften zählen Bed&Breakfasts, verschiedene Hotels, Herbergen und Campingplätze. Campingmöglichkeiten werden exklusiv für Radreisende sogar ohne Reservierung zur Verfügung gestellt.
www.routeverte.com

Foto: © by L'Ile imagin'air

Die Gourmetroute: Von Portneuf über Québec City in das Charlevoix

in Québec

Auf dieser Route stellen die regionalen Farmer ihre Betriebe und Erzeugnisse vor. Einen Blick hinter die Kulissen der Landwirtschaft gibt es beispielsweise in einem über 300 Jahre alten Zuckerwerk (www.lafudgerie.com), einer großen Cidrerie mit über 3.500 Apfelbäumen (www.cidreriebilodeau.qc.ca), der „Chocolaterie de l’Île d’Orléans“ und der größten Emu-Farm Québecs (www.emeucharlevoix.com). Auf der Website zur Gourmetroute finden sich neben den Betrieben auch Restaurants, Museen, Unterkünfte, Märkte und Verkaufsstellen.
www.gourmetroute.com

Foto: © by Michel Paquet

Die Apfelweinroute: Verkostungen in der Montérégie

in Québec

Südöstlich von Montréal erstreckt sich ein weiter Landstrich, in dessen sanfte Hügellandschaften Obst- und Gemüsefelder, Ahornhaine und Weinberge eingebettet sind. Die Montérégie, die an das Ufer des Sankt-Lorenz-Stroms grenzt und vom idyllischen Richelieu-Fluss durchzogen wird, lädt zur Entspannung und zu kulinarischen Entdeckungen ein. Neben den hervorragenden Restaurants der Region bieten z. B. die Apfelweinhersteller auf der „Route des Cidres“ Kostproben ihrer lokalen Spezialitäten an. Vor allem im Frühjahr und Herbst wird zur Verkostung auf den Obstplantagen eingeladen. Auf der Strecke von Rockburn nach Mont-Saint-Hilaire über Hemmingford und Rougement lernen Besucher in 13 Etappen die Apfelweinroute und deren Erzeugnisse kennen.
www.tourisme-monteregie.qc.ca

Foto: © by J.-F. Bergeron / ENVIRO FOTO

Der Flavour Trail: Auf kulinarischer Reise im Charlevoix

in Québec

Das Symbol des „Flavour Trail“ ist eine Kochmütze und symbolisiert: Hier sind Essen und Genießen angesagt! In Restaurants, Bed & Breakfasts und Hotels bieten einheimische Produzenten mit ihren Erzeugnissen die typische Küche der Region an. Ob Produkte wie Käse, Obst und Gemüse, oder auch ein Besuch auf einer Emufarm, einer Mikrobrauerei oder einer Chocolaterie – die Palette an regionalen Erzeugnissen ist vielfältig. Auf den meisten Farmen können die angebotenen Produkte verkostet und erworben werden. Der Flavor Trail bietet eine herausragende Möglichkeit die UNESCO-geschützte Region Charlevoix zu bereisen und Kontakte mit der einheimischen Bevölkerung zu knüpfen. Dauer: ca. 3 Tage, 190 km.

www.tourisme-charlevoix.com/tourist-trails/flavour-trail

Foto: © by Marc Renaud

 

Die Route der Flüsse - Ein Land von Wasser und Wagemut

in Québec

Die Route der Flüsse begleitet oder überquert ein Dutzend Flüsse der Mauricie-Region, darunter der Saint-Maurice, nachdem die Region benannt ist. Jeder dieser Flüsse, ob er durch Felder und Wiesen, zwischen grünen Hängen oder durch Wälder fließt, ruhig plätschert oder wild rauscht, erzählt Ihnen etwas aus der Geschichte der Region. Machen Sie sich auf spannende Entdeckungen gefasst!

www.bonjourquebec.com

Die Route der "Cantons" - Geschichte, Kultur und ländliche Idylle

in Québec

In den Cantons-de-l’Est (östliche Kantone), findet man entlang der verträumten, ländlichen Straßen zahlreiche malerische Dörfer, die ihr historisches Flair bewahrt haben. Folgen Sie der Route der "Cantons", um eine Vielzahl von ländlichen Architekturschätzen, darunter überdachte Brücken, runde Scheunen, Kirchen, Häuser aus der Siedlerzeit und die für Nordamerika typischen Gemischtwarenläden, zu entdecken. Auf dieser Route können Sie die Geschichte und Kultur der Region in 27 Etappen bei einer gemütlichen Fahrt entlang idyllischer Landstraßen durch ein kontrastreiches Landschaftsbild kennen lernen...

Toronto kulturell erleben

in Ontario

Um die Vielseitigkeit Torontos richtig genießen zu können, sollten Sie sich mindestens vier Tage Zeit nehmen. Entdecken Sie außergewöhnliche Kulturerneuerungsprojekte im Royal Ontario Museum, verbringen Sie den Nachmittag im Toronto Zoo, verschaffen Sie sich eine Abkühlung im Wasserpark des Ontario Place, oder bilden Sie sich im Ontario Science Center weiter. Abends können Sie Teil der unglaublichen Vielfalt an Kulturen werden und die Restaurants der unterschiedlichen Viertel Ontarios austesten: Chinatown, Little Italy oder Corso Italia sind nur einige von ihnen. Amüsieren Sie sich anschließend im Entertainment District, einem aufregenden Viertel mit großartigen Theatern und kleinen Bühnen, zahlreichen Diskotheken und Bars. Versuchen Sie Ihren Aufenthalt in Toronto so zu legen, dass Sie Teil eines der großen Festivals sein können, die die Stadt zu bieten hat...

Unterwegs auf Ontario's Black Heritage Route

in Ontario

Umgeben von drei der Großen Seen, ist der Südwesten Ontarios durch Wiesen und Farmland, Hügellandschaften, malerische Weinberge und unberührte Strände geprägt, was dazu beiträgt, Ihre sechstägige Fahrt durch diese Region wahrhaft außergewöhnlich zu machen. Entlang der Uferlinie des Lake Huron können Sie vom Städtchen Goderich aus einige der schönsten Sonnenuntergänge der Welt beobachten. Reisen Sie auf der Black Heritage Route, die Sie von Dresden nach Windsorführt, zur südlichsten Spitze des kanadischen Festlandes, zum Point Pelee Nationalpark und ergründen Sie die Geschichte der Afroameri- kanischen Sklaven. Besuchen Sie die historisch bedeutsamen Orte und werden Sie, beispielsweise im North American Black Historical Museum oder in Uncle Tom's Cabin, Zeuge des Lebens der frühen Sklaven. Schließen Sie Ihre Reise in Hamilton ab, wo Sie noch ein paar Stunden den Königlichen Botanischen Garten genießen können...

Unterwegs im Algonquin Provincial Park

in Ontario

Im Algonquin Provincial Park werden Sie Teil einer Landschaft aus Felskämmen, mit Ahorn bewachsenen Hügeln und Tausenden von Seen, Teichen und Strömen. Nur etwa drei Autostunden von Toronto entfernt können Sie Ihre Freizeit auf einer Kanutour, beim Wandern oder beim Angeln genießen oder wildlebende Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Auf bis zu 88 Km langen Wanderwegen können Sie zu Fuß oder mit dem Wohnmobil die unterschied- lichsten Landschaften erkunden, im glitzernden Wasser schwimmen und sich abends am Lagerfeuer auf einem der zahlreichen Campingplätze erholen...

Auf Wasserwegen durch die 1000 Islands

in Ontario

Ganz egal, ob Sie sich auf eine erlebnisreiche Fahrt mit einem Tourboot, einem Hausboot, einem Motorboot oder einem Kanu freuen, es erwartet Sie ein großartiges Wasserabenteuer. Genießen Sie bei Ihrem mehrtägigen Aufenthalt innerhalb der 1000 Islands des Sankt-Lorenz-Stroms eine Natur, die vielseitiger nicht sein könnte. Von entlegenen felsigen Küstengebieten bis hin zu feinen Sandstränden und idyllischen Dörfern: hier ist für jeden Geschmack sicherlich das Richtige dabei.
Wenn Sie genug vom Wasser haben sollten, fahren Sie nach Kingston und tummeln Sie sich in den zahlreichen Boutiquen, Restaurants und Museen im zauberhaften Stadtzentrum...

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild