Reiserouten

Prärie und Pioniere: Den TransCanada Highway neu entdecken

in Manitoba

Reisen Sie ein Stück auf dem Abschnitt des TransCanada Highways, der durch Manitoba verläuft. Folgen Sie damit dem Weg der frühen Entdecker, welche die Prärien für die nachfolgenden ersten Siedler und Rancher öffneten.

Der TransCanada Highway ist die längste nationale Straßenverbindung der Welt, die über 7.821 km vom Pazifik zum Atlantik reicht. Sie fahren von der rauen Landschaft des Kanadischen Kontinentalschilds hinein in das breite, reiche Plateau der kanadischen Prärien. Sie werden Unerwartetes auf bedeutungsvollen Umwegen entlang der Strecke entdecken...

Fotokredit: Travel Manitoba

Manitobas Felder blühen unter einem weiten, tiefblauen Präriehimmel

in Manitoba

Jeden Sommer ist Manitoba ein einziger Garten mit prächtigem gelbem Raps, blau blühendem Flachs und dem tiefen, satten Grün junger Weizen- und Maisfelder.

Die Menschen in Manitoba sind auch große Liebhaber von Ziergärten und in vielen Dörfern und Städten der Provinz werden jedes Jahr wieder Preise im, in ganz Kanada ausgetragenen Wettbewerb, „Communities in Bloom“ gewonnen. Für eine ausgiebige Gartentour gibt es keinen besseren Ort als den Südwesten Manitobas mit seinen Feldern, Wäldern und Blumen...

Fotokredit: Travel Manitoba 

Nachtleben, Nordlicht und Zwei-Nationen Tour

in Manitoba

Mit dem International Peace Garden, bekräftigen zwei benachbarte Nationen ihre Freundschaft. Wer seiner Reise einen friedensstiftenden Touch geben will, dem sei die Zwei-Nationen-Tour durch die kanadische Provinz Manitoba und die US-amerikanischen Staaten Nord- und Süd-Dakota und Minnesota empfohlen. Reisen Sie auf den Spuren von Lewis und Clark, der Pioniere, Pelzhändler und indigenen Völker. Entdecken Sie einen Nationalpark, die Prärien und das Seenland und erleben Sie den Geist zweier historischer Freunde und benachbarter Nationen...

Fotokredit: Travel Manitoba

BÄREN, WALE & DAS NORDLICHT, DIE GEISTER UNSERER AHNEN

in Manitoba

Die weltgrößte Gruppe von Eisbären wandert an der Küste der Hudson Bay entlang und wartet auf das Packeis. Kanadas einziger subarktischer Hafen, die Stadt Churchill, hat sich international einen Namen als Eisbären-Hauptstadt der Welt gemacht. Diese Gemeinde harter Nordländer liegt direkt auf der jährlichen Wanderstrecke der Eisbären aus der arktischen Tundra an die Hudson Bay. Aber Churchill bietet noch mehr Naturwunder. Es ist voller Leben: Ob es das beeindruckende Nordlicht (Aurora Borealis) ist oder das Drama in den Lüften durch die Zugvögel über unseren Köpfen. Ob es die tiefen, intensiven Farben des Tundramooses und der Wildblumen im Sommer und Herbst sind oder Tausende neugieriger Belugawale im Churchill River...

DAUER DER REISE: 3 - 6 Tage
Fotokredit: Satoru Seki

Auf den Spuren des Pelzhandels; Manitobas historische Red-River-Route

in Manitoba

Vom sanften Plätschern der Kanupaddel bis zum Lärm der großstädtischen Powerboats spiegelt der Red River die Geräusche der Geschichte Manitobas wider. Vor Tausenden von Jahren befuhr man im Birkenrindenkanus diesen Fluss. Später folgten Holzkanus und schwerfällige York-Boote transportierten Pelze für die Hudson Bay Company und die konkurrierende Northwest Company. Es folgten Bootsladungen voller Siedler: Schotten, Briten, Franzosen, sogar Osteuropäer und Mennonieten, die nach Land suchten, wo ihre Familie aufwachsen und leben konnten. Heute kann man diese dynamische Geschichte der Provinz erleben:

Fotokredit: Travel Manitoba

Einen „eagle“ erreichen, wo der Adler fliegt

in Manitoba

Schlagen Sie ab auf einem der Dutzenden Golfplätze in Manitoba – gut gestaltet, überraschend preiswert und bemerkenswert leer. Golfen in Manitoba ist der Traum eines jeden Anfängers. Es stehen 131 öffentliche und private Golfplätze zur Wahl, und das zu bemerkenswert günstigen Green Fees.

Angelegt wurden die Golfplätze von Spezialisten wie Stanley Thompson, Les Furber, Norman H. Woods und J.A. Thompson, der selbst aus Manitoba stammt. Die Plätze sind wahre landschaftliche „Juwelen“, die von Manitobas reichen natürlichen Vorteilen profitieren – wie Feuchtgebiete, Wasser und Wildtiere. Hirsche, Füchse, Schwarzbären und sogar manchmal Wölfe sind schon auf den Fairways gesichtet worden. Die beste Reisezeit für eine private “PGA-Tour” ist der Hochsommer oder Frühherbst...

Dauer: 5 - 8 Tage
Fotokredit: Travel Manitoba

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild