shallow rapids
Wanderbare Northwest Territories
17. März 2017
Wandern im Nahanni National Park (Bildnachweis: Destination Canada)

Es gibt kein schöneres Erlebnis, als die großartige Natur Nord-Kanadas auf den eigenen Füßen zu erobern. Pur, intensiv und hautnah. Als Urlauber mit Spaß am Wandern findet man in den Northwest Territories sein eigenes kleines Paradies. Eine große Zahl verheißungsvoller Trails –  von asphaltierten, stadtnahen Wegen bis hin zu abenteuerlichen Pfaden durch die Wildnis des Hinterlandes – locken naturbegeisterte Spaziergänger und erfahrene Wanderer auf der Suche nach dem großen Abenteuer gleichermaßen. Auf geht’s, den Rucksack gepackt, die Boots geschnürt…!

Gewaltiges Nass: 10 phänomenale Wasserfälle der Northwest Territories
13. September 2016
Alexandra Falls (Bildnachweis: Geri Sigl)

Die Northwest Territories in Kanadas Norden sind ein Wasserfall-Wunderland. Ob ein schäumender Wasserfall am Straßenrand in der South Slave Region, ein ohrenbetäubender Tsunami in den Mackenzie Bergen oder ein idyllischer Quell in den Barrenlands – die Northwest Territories haben ein riesiges Wasservorkommen und schier endlose Felsvorsprünge, von denen die Flüsse herunterhüpfen.

Geheimnisvoll: Rätselhafte Naturwunder in den Northwest Territories
24. Juni 2016
Bear Rock Sinkhole (Bildnachweis: Hans-Gerhard Pfaff)

15 seltsame oder gefährliche Orte zum Staunen

Dort, wo das Thermometer im Winter gerne mal auf unter -30°C fällt und die Sonne im Sommer monatelang dauerscheint, zeigt sich die Erde mancherorts von einer wirklich bizarren Seite. Gefrorene Vulkane wölben sich aus der Tundra empor und brechen im Zeitlupentempo aus. Ganze Seen verschwinden durch ein Loch im Permafrostboden. Unterirdische Feuer spucken Funken in die Polarnacht. Und Flüsse toben mit Wellen, die so groß sind wie ein Dauer-Tsunami.

Der unsagbar(e) wilde Nááts’ihch’oh: Verstecktes Juwel unter Kanadas Nationalparks
29. März 2016
Nááts’ihch’oh National Park Reserve. Bildnachweis: NWT Tourism

Zugegeben, ein bisschen Abenteuerlust sollte man schon verspüren, wenn man den Nááts’ihch’oh National Park in den Northwest Territories besuchen möchte. Hier, hoch oben im Norden Kanadas, herrscht Wildnis pur. Menschenleer und atemberaubend. Keine Infrastruktur, keine Straßen, keine ausgewiesenen Wanderwege. Genau das Richtige für Wildnis erprobte Outdoor-Freaks!

Der Canol Trail – echtes Wildnisabenteuer in den Northwest Territories
13. Mai 2015
Canol Trail (Bildnachweis: JF Bergeron)

"Gateway to Adventure"- so nennt sich das 800-Seelen Städtchen Norman Wells in der Sahtu Region der kanadischen Northwest Territories. Rund 2 Flugstunden von der Hauptstadt Yellowknife entfernt, besticht es durch seine einmalige Lage am nordöstlichen Ufer des legendären Mackenzie Rivers  und als Ausgangspunkt in die majestätischen Mackenzie Mountains. "Gateway to Adventure" – der Name ist Programm!

Von Norman Wells aus führt der legendäre Canol Trail durch die Mackenzie Mountains bis zur Grenze des benachbarten Yukon Territory. Auf 355 km durch die Wildnis der Northwest Territories – das ist nichts für schwache Nerven!

Paddeln auf den Spuren der First Nations
7. Mai 2014

Das tosende Rauschen der letzten Stromschnellen verklingt. Das war Adrenalin pur. Mein Puls wird langsamer, mein Kanu ebenso. Ich entspanne mich, spüre die Gelassenheit, die mich beim Anblick der großartigen Wildnis am Ufer durchströmt – wie schon so oft in den letzten Tagen. Ruhe kehrt ein. Leise plätschert das Wasser beim Eintauchen meines Paddels in den Clearwater River. An der nächsten Biegung dann ein riesiger Felsen mit ungewohnten, ockerfarbenen Bildern. Ein weiterer phantastischer Farbklecks von Mutter Natur? Nein. Ich tauche ein in Kanadas Geschichte: Felszeichnungen der Ureinwohner geben hier mystische Rätsel aus längst vergangenen Tagen auf.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild