fishing lodges
Abenteuer in Saskatchewans wildem Norden
30. November 2018
Lac La Ronge Provincial Park, Saskatchewan (Bildnachweis: Tourism Saskatchewan & Paul Austring)

Outdoor-Spaß im Lac La Ronge Provincial Park

Wer die Prärielandschaft im Süden Saskatchewans mit all ihrer Schönheit und Weite hinter sich lässt und bereit ist für ein echtes Wildnis-Abenteuer im seenreichen und waldigen Norden der Provinz, kommt am Lac La Ronge Provincial Park nicht vorbei. Rund 2 ½ Fahrstunden vom wesentlich bekannteren Prince Albert National Park entfernt, ist er der nördlichste Park Saskatchewans, der noch gut mit dem Auto erreicht werden kann.

Gangler’s Eco Adventures
13. November 2017
Gangler's Eco Adventure. Bildnachweis: Travel Manitoba

Subarktische Abenteuer in Manitobas hohem Norden

Im äußersten Norden Manitobas, kurz vor der Grenze zu Nunavut, liegt die Region des North Seal River – eines der letzten unberührten Naturjuwele unseres Planeten. Das Gebiet ist nur auf dem Luftweg zu erreichen, denn Straßen gibt es hier, in der unberührten Natur und unermesslichen Weite der kanadischen Subarktis, keine mehr. Hier herrscht Wildnis in ihrer reinsten Form! Die Prärie hat hier Platz gemacht für immense Flächen borealen Waldes, der von zahllosen Seen und Wasserwegen unterbrochen ist. An die meisten Orte hat hier keine Menschenseele jemals einen Fuß gesetzt. Wenn der Wald von der Tundra abgelöst wird und sich die Baumgrenze auflöst, fühlt sich die Landschaft derartig fremd an, dass man meint, auf dem Mond spazieren zu gehen. Hier oben streifen Bären und Elche, Karibus und Wölfe und viele andere Arten imposanter wilder Tiere umher, die man unmöglich übersehen kann. Der Norden ist ein Mysterium, ein Ort, an dem andere Regeln gelten, wo die Luft rein ist, die Nächte leise und wo ein Gefühl des Rätselhaften aus der Wildnis klingt. Auch wenn es fast unmöglich erscheint, befindet sich in dieser unwegsamen Landschaft die wunderbare Gangler’s Eco Lodge. Sie steht zwischen dem Tadoule Lake und dem Lac Brochet am Ufer des glasklaren Lake Egenolf rund 100 km südlich der Grenze zu Nunavut und ist ein perfekter Ausgangspunkt für alle, die die Welt des hohen Nordens erkunden möchten.

Cabin Life in Manitoba – (m)ein kanadischer Traum!
30. Juni 2015
Abseits ausgetretener Touristenpfade im Whiteshell Provincial Park, Manitoba
(Bildnachweis: Falcon Trails Resort)

Abseits ausgetretener Touristenpfade im Whiteshell Provincial Park

Kanada macht süchtig. Diverse Male haben meine Frau und ich in diesem schönen, weiten Land bereits unsere Sommerurlaube verbracht und waren jedes Mal aufs Neue zutiefst berührt und begeistert. Als bekennende “Canadaholics” haben wir schon vieles gesehen in Ost und West. Nun lockt das Zentrum des Landes, auf unserer Agenda steht die Prärieprovinz Manitoba. Eisbären und Belugas gibt es hier, hoch oben im Norden an der Hudson Bay. Doch wir möchten zunächst den Süden der Provinz kennenlernen. Ob uns Manitoba auch ohne Eisbären, Rocky Mountains und Niagarafälle fesseln kann...? Es kann!

Der Lachs – ein Fisch für alle Fälle
17. Juli 2014

In British Columbia sind fünf Lachsarten zu Hause – Chinook, Chum, Coho, Sockeye und Pink Salmon. Für die Ureinwohner des Landes, die First Nations, steht diese Fischart für Reichtum, Gesundheit, Wohlstand, Zuverlässigkeit und Erneuerung.

 
 

Aus dem Inhalt

- Ein Fisch mit Tradition
- Lachse auf Wanderschaft: Der „Big Run“ 2014
- Flussbetten: Schlafen, wo die Bären jagen
- Lachs für Leckermäuler
- Aktivitäten rund um den Lachs
- Nebenschauplätze der Lachswanderung

Echte Abenteuer am Miramichi River erleben
14. Juli 2014

Diese Region an der Ostküste von New Brunswick ist reich an Angelgründen, Kultur, akadischer Geschichte und leckerem Fisch

Die Gegend rund um den Miramichi River, an der Ostküste von New Brunswick, bietet jede Menge Spaß und Aktivitäten. Die Stadt Miramichi selbst ist altmodisch und entspannt, die Leute sind freundlich. Es gibt viele gute Esslokale mit frischem, regionalem Fisch und Meeresfrüchten, dazu Boutiquen und niedliche kleine Läden. Die Umgebung bietet zahlreiche, tolle Erlebnisse: Hier können Sie in die natürliche Pracht dieser schönen Region eintauchen und das Leben der Einheimischen kennenlernen: heute und in vergangenen Zeiten.

Petri Heil in Saskatchewan
7. Mai 2014

Wir haben sie gesucht – die absolute Wildnis und Einsamkeit hoch oben in Saskatchewans Norden. Und hier sind wir nun… Unser Wasserflugzeug schaukelt gemütlich auf den sanften Wellen. Der Blick von der Terrasse unserer Fly-In-Lodge über den See ist einmalig schön! So also hört sich Stille an… Nur ein paar Vögel zwitschern vom Waldrand herüber. Der weite Horizont, der blaue Himmel mit seinen ständig wechselnden Wolkenformationen – das ist Erholung pur! Die Taschen für unseren Angelausflug sind gepackt, die Ruten stehen bereit. Gleich geht’s los… Unser Angelabenteuer in Saskatchewans Wildnis. Walleye, wir kommen!

Traumfänger und Tipi-Camp in den Northwest Territories
6. Mai 2014

Urlaub auf den Spuren der Ureinwohner

Joe Bailey ist ein begnadeter „Storyteller“. Seine Augen glänzen, wenn er die überlieferten Geschichten seiner Vorfahren zum Besten gibt. Voller Stolz blickt der Betreiber des kleinen Reiseveranstalters North Star Adventures mit Sitz in Yellowknife auf die alten Traditionen in Kanadas hohem Norden zurück. Wie vielen seiner Kollegen mit indigenen Wurzeln liegt ihm eines besonders am Herzen: die Besucher der Northwest Territories sollen an der Kultur ihrer Ureinwohner teilhaben!

Spuren aus längst vergangenen Tagen gibt es hier zu Hauf! Bereits vor 10.000 Jahren lebten die Urahnen der heutigen Dene-Indianer am MacKenzie River. Die erste Inuit Siedlung gab es wahrscheinlich vor rund 5.000 Jahren. Auch heute noch zählt die Hälfte der rund 42.000 Einwohner der Northwest Territories zu den Ureinwohnern, also zu den Inuit, Métis oder First Nations, wie die Indianer in Kanada genannt werden. Letztere gliedern sich mit mehr als 17.000 Angehörigen in 26 Stämme auf. Die kulturelle Vielfalt ist enorm!

Leben und Schlemmen wie ein Inselbewohner bei der Prince Edward Island Food Tour
3. Juni 2013

Auf Prince Edward Island (PEI) bekommen Sie frisches Essen direkt aus dem Meer. Springen Sie in ein Fischerboot, streifen Sie Handschuhe über und lassen Sie sich von einem alteingesessenen Hummerfischer zeigen, wie man den König der Krustentiere fängt und zubereitet. Lassen Sie sich von einem ortskundigen Führer an einen der roten Sandstrände begleiten, um Ihr Abendessen auszugraben oder zu ertauchen. Bevor Sie sich versehen, sitzen Sie mit neuen Freunden bei einem Clamfest am Strand oder bei einem Krabbenessen an Deck. Die kulinarischen Erlebnisse in PEI umfassen alles von Meeresfrüchten bis Bauernhof.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild