Western
Royals und Rodeo
1. August 2011

Prinz William und seine Frau Kate Middleton beehren vom 7. bis 8. Juli Calgary ? die größte Stadt der Provinz Alberta ? mit ihrem Besuch und schnuppern sogar Rodeo-Luft auf der Calgary Stampede. Während ihres Aufenthalts in der ?Cowtown? erwartet das Königspaar ein abwechslungsreiches Programm: Gleich nach ihrer Ankunft am 7. Juli nehmen Kate und William an der sogenannten ?White Hat Ceremony? teil, die sie zu Ehrenbürgern Calgarys erklärt.

Foto © Calgary Stampede

 

Wildwest-Spaß seit 99 Jahren- Aufsatteln zur Calgary Stampede
8. Juli 2011

Es gehört schon eine große Portion Kreativität dazu, seit fast einem Jahrhundert den Titel „größte Outdoor-Show der Welt“ zu beanspruchen. Die Calgary Stampede Rodeoshow wird im Jahr 2012 100 Jahre alt, da ist es keine Überraschung, dass viele neue Veranstaltungen bereits jetzt anstehen. Die Macher der Stampede haben über die Jahrzehnte immer wieder neue Elemente hinzugefügt, um der Bezeichnung „größte Outdoor-Show“ frischen Glanz zu verleihen. Dieses Jahr findet die Stampede vom 8. bis 17. Juli statt und wurde von den frisch vermählten Prinz William und Kate Middleton eröffnet.

Seit 2010 gibt es bei der Stampede den „Cowboy Up“ Wettbewerb, eine neue Variante des im Westen populären Extreme Cowboy Race™. Cowboy Up erweitert das zweiwöchige Programm, das bereits mit Extremen geladen ist.

Kate und William auf der Calgary Stampede
1. Juli 2011

Prinz William und seine Frau Catherine beehren vom 7. bis 8. Juli Calgary – die größte Stadt der Provinz Alberta – mit ihrem Besuch und schnuppern sogar Rodeo-Luft auf der Calgary Stampede.  Während ihres Aufenthalts in der „Cowtown“ erwartet das Königspaar ein abwechslungsreiches Programm: Gleich nach ihrer Ankunft am 7. Juli nehmen Kate und William an der sogenannten „White Hat Ceremony“ teil, die sie zu Ehrenbürgern Calgarys erklärt. Am 8. Juli eröffnen Kate und William am Bow Valley College die Parade der Calgary Stampede – der „Greatest Outdoor Show on Earth“.

Weitere Details zur Reiseroute von William und Kate gibt es unter: http://www.royaltour.gc.ca/itiner/itiner-index-eng.cfm

Howdy Cowboy - Aufsatteln zur Calgary Stampede
10. Juni 2011

Was für München das Oktoberfest und für Köln der Karneval, ist für Calgary die Calgary Stampede. Vom 8. bis 17. Juli 2011 herrscht Ausnahmezustand in Albertas bevölkerungsreichster Stadt: Für zehn Tage erwacht der Mythos des Wilden Westens, wenn Calgary zum Schauplatz der „Greatest Outdoor Show on Earth“ wird und die Calgarians ihre Cowtown-Vergangenheit feiern. Als eines der höchstdotierten Rodeos überhaupt lockt die Calgary Stampede jedes Jahr mehr als eine Million Zuschauer aus aller Welt an.

Alberta Newsletter Sommer 2010
9. August 2010

Aus dem Inhalt: Yeehaa! Aufsatteln zur Calgary Stampede, 17. Passionsspiele in den Canadian Badlands, Mit dem Cowboy-Bus durch Calgary, Festivalsommer in Albertas Hauptstadt, Honda Indy-Autorennen in Edmonton, Sandskulpturen-Wettbewerb am Lesser Slave Lake, 3. Drachenboot-Rennen auf dem Lake Minnewanka, Tipi-Übernachtung im Blackfoot Crossing Historical Park, Eco Yoga in Banff, Abheben zum Heli-Painting in die Kanadischen Rockies

Foto: Yoga am Bow Lake, ©Travel Alberta

Cowboy Poesie beflügelt Festivals im kanadischen Wilden Westen
21. Januar 2010

Dieses Genre hat sich aus Lagerfeuergeschichten während der Viehtriebe entwickelt. Aber Sie müssen kein Cowboy sein, um zuzuhören oder selbst zu schreiben.

There’s far fewer ranches than there use’ta be,
But that sure don’t mean that there’s less poetry.
In fact, it’s real true cowboy poets abound,
And there’s more of them now than was ever around.
Auf Deutsch könnte das ungefähr so klingen:
So wenige Farmen wie heute gab’s nie,
aber das heißt nicht, es gäb’ weniger Poesie.
Echte Cowboy Poeten werden immer mehr,
so zahlreich jetzt, schon ein kleines Heer.

Yep, so klingt Cowboy Poetry... lockere, rhythmische Verse, die immer mehr regionale Festivals im kanadischen Westen anstecken. Die Cowboy Poesie hat sich aus den Lagerfeuergeschichten während der Viehtriebe und auf den Rinderfarmen entwickelt, aber Sie müssen kein Cowboy sein, um so zu schreiben, oder es sich anzuhören. Sie müssen einfach auf die Romantik.

Film-Drehorte für Jesse James in Alberta
31. März 2008

Auch Brad Pitt und Casey Affleck schwärmen von der kanadischen Provinz im Herzen der Rocky Mountains

Die weite Landschaft und unberührte Natur der kanadischen Provinz Alberta dienen als Kulisse des 2007 erschienenen Warner Bros. Films. "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" über den legendären Outlaw Jesse James. In den Hauptrollen die Hollywood-Stars Brad Pitt und Casey Affleck. Brad Pitt spielt den berühmten Gesetzlosen als melancholischen Helden und wurde in Venedig mit dem „Goldenen Löwen“ geehrt.

 

Alberta Cowgirls
12. Dezember 2007

"Aufsatteln!" So heißt es vom 4.-13. Juli 2008. Dann reisen Western-Fans aus aller Welt wieder nach Calgary zur Stampede, einem der populärsten Rodeo-Events. Parade, Rodeos, Pferde- und Chuckwagon-Rennen stehen im Mittelpunkt; der Mythos Wilder Westen lebt! In dieser, von Männern dominierten Welt, spielen seit jeher starke Cowgirls eine wichtige Rolle, die sich hier behaupten und ihre "Frau" stehen. Auch Besucher können ihren Cowboy-Traum bzw. ihr "inneres" Cowgirl ausleben, und zwar auf einer der vielen Guest-Ranches in Alberta.

Fotokredit:Travel Alberta

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild