Umwelt
Großeröffnung des Alt Hotels in Winnipeg
27. Juli 2015

Das neue Alt Hotel Winnipeg ist das erste Hochhaus, welches seit Jahrzehnten im Zentrum Winnipegs gebaut wurde. Das Hotel mit 160 Zimmern wurde mit umweltfreundlichen Funktionen ausgestattet, z. B. einer Erdwärmeheizung und energiesparender Beleuchtung. Das Hotel bietet auch einen modernen Meeting-Bereich an, welcher speziell für Brainstorming-Sitzungen und eher informelle Meetings gestaltet wurde.

Alt Hotels überzeugen durch ihr innovatives schlichtes, schickes Konzept, welches modernes Design mit umweltfreundlichen Einrichtungen bei einer immer gleich bleibenden Zimmerrate kombiniert. Die Gästezimmer verfügen alle über kostenloses WiFi. Zu den weiteren Einrichtungen gehören ein Fitnessraum und sieben Meeting-Räume mit hochmoderner Technologie.

Das Hotel liegt in fußläufiger Entfernung zu einigen der besten Attraktionen der Stadt, wie dem Red River und dem Canadian Museum for Human Rights. Hockey-Fans werden sich freuen, dass das Hotel praktischerweise gegenüber von der Heimspielfläche der Winnipeg Jets, dem MTS Centre, liegt. Das Alt Hotel Winnipeg ist das erste Alt Hotel in Westkanada.

Rauchfrei in Whistler Blackcomb
23. Juli 2015

Whistler Blackcomb hat eine neue Rauchfrei-Politik eingeführt, welche das Rauchen überall im Ort verbietet, darunter auch die Liftschlangen, Sessellifte, Gondeln, Skipisten, Wanderwege, Parkplätze, Whistler Mountain Bike Park Wege und alle Whistler Blackcomb Bar- und Restauranteinrichtungen inklusive Terrassen. "Wir haben uns für dieses Rauchverbot entschieden, um die ursprüngliche alpine Umwelt für unsere Gäste zu schützen und zu erhalten", sagt Dave Brownlie, Vorsitzender von Whistler Blackcomb. "Wir haben die Verantwortung gegenüber unseren Gästen und Mitarbeitern, Sicherheit und eine gesunde Umwelt zum Arbeiten zu garantieren. Wir glauben fest daran, dass wir dieses Ziel mit der neuen Rauchfrei-Politik erreichen und sicherstellen können."

Das Rauchverbot in Whistler Blackcomb setzt zum 31.05.2015 ein. Die Mitarbeiter von Whistler Blackcomb dürfen für ein Jahr in festgelegten Raucherbereichen weiterhin rauchen. Ab dem 31.05.2016 tritt die Rauchfrei-Politik dann komplett in Kraft.

Grüne Zeiten in British Columbia
20. Januar 2010

Die Notwendigkeit zum Schutz des eigenen Lebensraumes, d.h. auch jenem der Tiere und Pflanzen, haben immer mehr touristische Anbieter in British Columbia erkannt. Aber auch die Olympischen Winterspiele 2010 stehen im Zeichen der Nachhaltigkeit.

Kanadas grüne Architektur: für eine neue Sorte von Reisenden, die ‚Architouristen’.
3. September 2009

Diese Touristen interessieren sich für das grüne Dach eines Kongresszentrums oder für eine Feuerwache mit LEED-Platin-Prädikat. Nennen Sie sie „Architouristen“: Eine neue Sorte Reisender ist am Entstehen, Reisende, die möglicherweise nicht so sehr am klassischen Postkartenmotiv interessiert sind, sondern mehr daran, sich Beispiele für nachhaltiges Bauen und für ein sensibles Verhältnis des Gebäudes zur Nachbarschaft anzuschauen Der Knackpunkt ist allerdings, dass viele der neuen tiefgrünen Gebäude in Kanada – darunter Bürotürme und Feuerwachen – gar nicht öffentlich zugänglich sind. Hier einige die Sie sich anschauen können: :

1. Das gerade erst erweiterte Vancouver Convention Centre in Vancouver, BC, ist einer der ökologisch wertvollsten Orte für Geschäfte in ganz Kanada. Vom Baufundament – das extra so entworfen wurde, dass es Fischen einen geschützten Lebensraum bietet – bis zu seinem 2,4 Hektar großen begrünten Dach, das fast eine halbe Million heimischer Pflanzen und um die 60.000 Bienen beheimatet...

Auf Sommerwegen in British Columbia - Juli 09
28. Februar 2009

British Columbias Sommerwege führen zum Olympischen Dorf in Vancouver, zur National Geographic Travelers Hotelliste und anderen Auszeichnungen, auf die Gipfel von Whistler & Blackcomb Mountains und in Privatbrauereien Victorias.

Foto©Paul Morrison.

 

„Romancing the Desert” - Startschuss im August
17. Februar 2009

Wenn in Kanadas einziger Wüste der Vollmond aufgeht, dann beginnt eine Öko-Führung mit Wein & Snacks

Es ist Sommer und ein gelber Mond steht über Kanadas einziger Wüste – etwas nördlich von Osoyoos, BC. Zeit für die Nachteulen-Perspektive in „Wine Country“. Und so sieht die jährliche „Desert Romance” aus: Es ist eine heiße Augustnacht, die Luft duftet nach Purshia tridentata und Salbei. In Ihrem Glas befindet sich ein exzellenter Wein aus Okanagan, in ihrer Hand ein paar regional inspirierte Häppchen. Flanieren Sie den 1,5 Kilometer langen Promenadenweg mitten in der Wüste, entlang einer fragilen Flora und Fauna.

Entlang des Weges geben die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Osoyoos Desert Society eine zweistündige Führung durch eines von Nordamerikas gefährdetsten Ökosystemen; Teil der Great Basin Wüste, die sich durch Nordamerika zieht. Genießen Sie später von der Terrasse des Desert Centre den aufgehenden Vollmond über den Bergen.

Die Joggins Fossil Cliffs - Eintrag in UNESCO-Liste
12. Januar 2009

Kanadas jüngster „Rock Star“ reiht sich in die Liste der internationalen Welterbestätten. Mit einer Verspätung, die gerade noch in Ordnung geht (Debra Cummings)

Gut, gut. Die Einladung kam. Endlich.
Nachdem sie 350 Millionen Jahre lang gebraucht haben, um zu entstehen, ist Joggins endlich auf der Party angekommen (mit der gewissen, feinen Verspätung).

Auf der UNESCO-Party nämlich – der vom 7. Juli 2008, dem Tag, den dem diese fossilisierten Seeklippen in Nova Scotia offiziell in die hochbegehrte Liste der 878 Welterbestätten aufgenommen wurden. Der Weg dahin war lang. Vorher musste noch ein neun Millionen Dollar teures Informationszentrum gebaut werden (die Eröffnung war im April 2008) und happige Wettbewerber ausgestrickst werden: darunter Schnabeltiere und byzantinische Schlösser. Ganze 10 Jahre lang befand sich die Zukunft der Küste in einem Schwebezustand. Aber das hatte auch seine Vorteile..

Wir sind die nächsten! Vancouver, eine Stadt der olympischen ersten Male!
23. August 2008

Als die Olympischen Spiele in Peking offiziell am 24. August beendet waren, rückte Vancouver ins Rampenlicht als nächste Gastgeberstadt der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2010. Aktuell rüsten sich Kanada und auch die Canadian Tourism Commission, um in weniger als 18 Monaten die Welt willkommen zu heißen. Vancouver ist auf vielerlei Art einzigartig als olympische Gastgeberstadt. Inwiefern? Die folgende Liste führt die Top 10 auf:

1.) Vancouver wird oft als eine der lebenswertesten Städte der Welt bezeichnet und schaffte es wiederholt auf Top-Positionen diverser Listen der attraktivsten Metropolen weltweit. Von den Lesern des Condé Nast Traveller Magazins 2004, 2005 und 2006 zur „Best City of the Americas“ gewählt, ist Vancouver auch in globalen Umfragen kontinuierlich auf den ersten Plätzen vertreten.

 

Grüne Spiele
12. November 2007

Ein Riesenhaufen Weißes, eine Flut Goldenes und eine ganze Menge Grün - das ist die bevorzugte Farbpalette der Olympischen und Paralympischen Winterspiele, die in Vancouver und Whistler stattfinden werden. Und während das Olympische Komitee auf Mutter Natur zählt, die für den Schnee sorgen soll, und damit für die Medaillen der kanadischen Athleten, wird hinter den Kulissen hart gearbeitet, um die grünsten Spiele, die es jemals gab, abzuliefern.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild