Tundra
Manitobas „Big Five“: Rendezvous mit Bisons, Eisbären & Belugas
26. Juli 2017
Bisons im Riding Mountain National Park (Bildnachweis: Travel Manitoba)

Wildlife Safari abseits der ausgetretenen Wege

Kanada…. Das klingt nach ursprünglicher Wildnis und purem Abenteuer. Wer dabei das Besondere sucht und abseits der ausgetretenen Wege reisen möchte, sollte den Blick auf Kanadas unentdeckte Geheimtipps richten: so zum Beispiel Manitoba in der kanadische Prärie. Wo jede Reise in Begleitung der hier heimischen (wilden!) Tierwelt stattfindet. Also, Augen auf und allzeit bereit für die Tierbegegnung Deines Lebens!

Ein Churchill Kalendarium: Was gibt’s wann zu sehen?
17. März 2017
Eisbär in der sommerlichen Tundra (Bildnachweis: Dennis Fast via Churchill Wild)

Manitobas einsamer Außenposten Churchill, hoch oben im Norden der Provinz am Ufer der Hudson Bay gelegen, ist ein wahrer Magnet für Naturliebhaber mit Hang zum Abenteuer. Dass man hier im Herbst Eisbären beobachten kann, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Aber Churchill hat weit mehr zu bieten  ̶  und das nicht nur im Herbst!

Warum Kanada ein Paradies für Wohnmobilreisen ist
22. März 2016

Kanada ist riesig und vielfältig - Ein Paradies für Campingreisen, von der kultigen Fahrt durch die Rockies, über den Cabot Trail in Nova Scotia, bis zu den Klängen der keltischen Fiedeln an der Atlantikküste. Laut einer Marktforschungsstudie der Wohnmobilhändler vom Januar 2015 wächst die Anzahl der Campingmobile (in Kanada RV genannt), die neu auf den Asphalt rollen, jährlich um mehr als vier Prozent.

Straße mit Ausblick: Der Dempster Highway
21. Dezember 2015
Arctic Circle am Dempster Highway (Bildnachweis: NWT Tourism, Jackie Challis)

Er zählt zu einer der schönsten Panoramastraßen der Welt: Der Dempster Highway! Schon der Name weckt Fernweh… Früher Pfad der Gwich’in Indianer, später als Hundeschlitten Trail genutzt, beginnt "der Dempster" rund 40 km hinter Dawson City im Yukon Territory und schlängelt sich dann als Allwetter-Schotterpiste auf mehr als 730 km durch die Berge bis weit über den Polarkreis hinaus ans Eismeer, genauer gesagt nach Inuvik in den Northwest Territories. Das arktische Städtchen ist der nördlichste per Straße zu erreichende Ort in ganz Kanada. Das klingt nach großem Abenteuer!

James Bond auf Heimaturlaub in Winnipeg
4. November 2015
James Bond in Winnipeg. Bildnachweis: Travel Manitoba

Der neue James Bond Film „Spectre“ ist dieser Tage in aller Munde. Weltweit beobachten Fans den Superagenten bei seinen Heldentaten in Mexico City, Österreich und Marokko. Aber vielleicht wäre für den britischen Publikumsliebling eine Mission nach Winnipeg in Manitoba viel interessanter?!? Die Wahrheit ist: Ohne Winnipeg würde es James Bond nicht geben!

Churchill Northern Studies Center: Eisbären- und Beluga-Beobachtung auf andere Art
23. Oktober 2015
Churchill Northern Studies Center (Bildnachweis: Churchill Northern Studies Center)

Churchill Northern Studies Center Eisbären- und Beluga-Beobachtung auf andere Art „To understand and to sustain the North”, so das Motto des Churchill Northern Studies Center (CNSC). „Den Norden verstehen und erhalten”. Kaum ein Ort scheint hierfür besser geeignet. Die im Jahr 1976 gegründete unabhängige und gemeinnützige Forschungs- und Bildungseinrichtung liegt rund 23 km östlich von Churchill in idealer Lage an der Küste der Hudson Bay. Drei bedeutende Ökosysteme treffen hier aufeinander: arktisches Meer, nördlicher borealer Wald und arktische Tundra. Als Folge lässt sich an dieser Stelle eine enorme Vielfalt an Pflanzen, Vögeln, Säugetieren sowie auch menschlichen Kulturen beobachten. Neben der Erforschung der Ökosysteme und ihrer Bewohner hat man sich im Churchill Northern Studies Center die Weitergabe der Studienergebnisse an Nachwuchsforscher aus aller Welt zur Aufgabe gemacht.

Eine unvergessliche Expedition in den Ivvavik Nationalpark
16. Juli 2015

Nur wenige Abenteuer in der Welt können sich mit dieser Reise tief in die arktische Landschaft des nordwestlichen Yukon vergleichen.

Die braunen, grünen und rostroten Farbschattierungen der Tundra bekommen nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Neun Monate lang bleiben sie unter dem Schnee verborgen, um dann vom kurzen, fröhlichen Tanz der leuchtend bunten Wildblumen im Juni und Juli in den Schatten gestellt zu werden. Aber wenn Sie die Moose und Gräser, die hier überall den Boden bedecken, einmal genauer unter die Lupe nehmen, werden Sie nicht mehr wegschauen wollen. Zum Glück bietet Parks Canada eine fünftägige Exkursion in den Ivvavik Nationalpark, Yukon an. Die Reise verspricht viel Sonnenlicht zur Erhellung des arktischen Makro- und Mikroumfeldes.

Abenteuerreise zu den Eisbären der Hudson Bay
1. Juli 2015

Seltene Einblicke in die Welt der Eisbären in der Tundra Kanadas bietet der Veranstalter für Abenteuerreisen Frontiers North Adventures in Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation für Eisbären Polar Bears International: Auf einer Reise in die Hudson Bay vom 4. bis zum 9. November 2015, die der Wissenschaftler Dr. Steven Amstrup zusammen mit weiteren weltweit ausgezeichneten Forschern leiten wird, können Abenteurer in der Frontiers North Adventures Tundra Buggy Lodge in der Nähe von Churchill, Manitoba, Eisbären in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Zudem informieren die Forscher über die Auswirkungen des Klimawandels auf den Lebensraum der Tiere. Gäste dürfen zudem einen Blick hinter die Kulissen des Buggy One werfen, einer mobilen Videoübertragungs- und Forschungsstation.

Auf in die Hudson Bay mit Churchill Wild & Royal Geographic Society
8. Juni 2015

Das neue Expeditionsprogramm „Hudson Bay Odyssey“ von dem Veranstalter Churchill Wild aus Manitoba und der Royal Geographic Society wird die Teilnehmer in die Natur der Hudson Bay eintauchen lassen. Sie werden einige der exotischsten und unberührtesten Wildnisreservate der Welt kennenlernen, darunter die riesige Küstenlinie, an welcher die Polarbären während des Sommers entlang wandern und darauf warten, dass das Eis in die Hudson Bay zurückkehrt.

Das Programm beinhaltet 3 Nächte in der Seal River Heritage Lodge und 3 Nächte in der Nanuk Polar Bear Lodge, die neueste und abgelegenste Unterkunft von Churchill Wild. Das Gebiet um den Seal River bietet atemberaubende Tundra-Landschaften und beheimatet Eisbären, Weißwale und andere arktische Säugetiere und Vögel. Die Nanuk Polar Bear Lodge bietet weitläufige Watten und Stranddünen, sowie die Wildnis des borealen Nadelwaldes. Diese Mischung von Lebensräumen ist das perfekte Zuhause für ikonische Tiere wie Elche, Wölfe und Schwarzbären.

Eisbärenbeobachtung per Pedes, im Kajak oder mit einem Tundra-Fahrzeug
19. Dezember 2014

An der Westküste der Hudson Bay, nicht über Straßen erreichbar, befindet sich das kleine Hafenstädtchen Churchill. Der Ort liegt genau in der Migrationsroute der Eisbären; im Herbst kommen sie an den Stadtrand oder laufen sogar mitten durch den Ort. In Churchill dreht sich viel um Eisbären – daher haben die knapp 1.000 Einwohner ihren Ort stolz „Polar Bear Capital of the World“ (Welthauptstadt der Eisbären) getauft.

Foto: Churchill Wild

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild