Stadt
Daumen hoch für Kanada: Urlauber fliegen auf weite Natur und hippe Metropolen
28. Februar 2019

Urlauber lieben Kanada wie nie zuvor: Im Jahr 2018 verzeichnete das Land einen neuen Besucherrekord, zum ersten Mal kletterte die Zahl der Touristen aus aller Welt über 21 Millionen. Auch die Deutschen fliegen aufs Ahornland: Knapp 406.000 reisten im letzten Jahr nach Kanada, das ist ein Prozent mehr als in 2017.

Montréal: Sorry, liebe Nachbarn!
15. Februar 2017

In Kanada feiert man in diesem Jahr nicht nur das runde Jubiläum des Landes, sondern auch den 375. Geburtstag der Stadt Montréal – und die entschuldigen sich schon mal vorsorglich bei allen Nachbarn, wenn es etwas lauter werden könnte. Denn die Stadt hat sich übers ganze Jahr unzählige Partys und Veranstaltungen überlegt, sodass es niemals langweilig wird.

Eine Auswahl von 375 Ideen und Aktivitäten für jede Jahreszeit hat Tourisme Montréal nun auf dem Blog veröffentlicht. Der kanadische Schauspieler William Shatner überbringt die Entschuldigung an die Nachbarn in einem kurzen Video.

Weltrangliste III: Toronto ist Nummer 1
2. Februar 2016

Toronto ist die attraktivste Stadt der Welt. Zu diesem Ergebnis kommt der Safe City Index 2015, den die britische Zeitung The Economist jährlich herausgibt. Nirgendwo sonst lebt es sich so gut wie in der kanadischen Metropole. Platz zwei von insgesamt 50 Städten geht ebenfalls an eine kanadische Stadt: Montréal. Platz drei und vier holte sich Europa mit Amsterdam und Stockholm.

Bewertet wurde in vier Kategorien: digitale Sicherheit, Gesundheitsversorgung, Infrastruktur und persönliche Sicherheit. Maßgeblich für das Urteil waren verschiedene Kriterien wie etwa politische Rahmenbedingungen oder Investitionsvolumen.

Stadt, Toronto
Mit einem Weinfestival feiert Québec City 50 Jahre Verbundenheit mit Bordeaux
18. April 2012

Einem feinen Wein nicht unähnlich hat die Städtepartnerschaft zwischen Bordeaux in Frankreich und der kanadischen Provinzhauptstadt Québec City mit den Jahren eine ausschließlich positive Entwicklung genommen. Um den 50. Jahrestag dieser Verbindung gebührend zu feiern, wurde Québec City 2012 als Gastgeberin für eine international herausragende Veranstaltung ausgewählt - das Bordeaux Weinfestival mit Weinen aus Bordeaux und Aquitaine.

Zwischen dem 6. und 9. September 2012 stehen neben der Präsentation von exklusiven Weinen und kulinarischen Spezialitäten auch kulturelle Veranstaltungen auf der Agenda. So werden rund 50 französische Weinproduzenten beim Festival in der Hauptstadt von Québec erwartet. Die Besucher dürfen sich auf viele Verkostungen freuen und in den Restaurants der Stadt werden Köstlichkeiten aus Bordeaux sowie regionale Spezialitäten aufgetischt. Zudem sind unter anderem Konzerte von Künstlern beider Partnerstädte im alten Hafen von Québec geplant.

Für diejenigen, die eher ein Interesse an sportlichen Aktivitäten und Attraktionen haben, findet zeitglich ein internationales Radrennen, der „Grand Prix Cycliste de Québec“ statt. 

Das Niagara Icewine Festival in Ontario
9. Dezember 2011

Im (Eis-) Wein liegt die (Winter-) Wahrheit: Das Niagara Icewine Festival in Ontario

An drei Wochenenden zwischen dem 13. und 29. Januar 2012, finden Weinkenner und -liebhaber die Wahrheit, aber vor allem auch ein ausgezeichnetes Geschmackserlebnis, im Eiswein. Die Niagara Region, die auf demselben Breitengrad wie Bordeaux in Frankreich liegt und sich dadurch eines optimalen Klimas für den Weinanbau erfreuen kann, feiert zum 17. Mal das Niagara Icewine Festival.

Leben im warmen Bauch der Erde
30. November 2009

Es wird gemunkelt, daß es in Montréal Menschen geben soll, die den ganzen Winter über nicht ein einziges Mal nach draußen in die Kälte gehen. Dies ist wohl etwas übertrie­ben, doch möglich wäre es durchaus. Nicht, dass der Winter in Québec, Kanadas größter Provinz, nicht schön wäre - von November bis April herrscht hier ein richtiger weißer Winter mit viel Schnee und kräftigen Minusgraden. Aber für den arbeitenden Städter in der kanadischen Metropole am St. Lorenz-Strom sind sechs Monate Schnee und Januartemperaturen von bis zu minus 20 Grad Celsius doch eher eine Plage. So haben die erfindungsreichen Montréaler ihr Leben im Winter einfach nach unten verlegt, in die warmen Kavernen ihrer "Ville souterraine".

Montréal: Savoir-vivre am St. Lorenz
29. November 2009

In der lauen Sommernacht herrscht noch spätabends re­ges Treiben im alten Viertel am Hafen: In den Cafés bringen Kellner in langen weißen Schürzen große Tabletts mit Rotwein, Milchkaffee und Crêpes hinaus zu den Tischen am Gehsteig. Gallisch-mediterrane Lebenslust sprudelt unver­kennbar aus den betriebsamen Bars. Am Uferkai flanieren eng um­schlungene Pärchen, treffen sich Familien und Berufstätige zum Feierabendbummel. Der Schauplatz? Marseille? Nizza? Weit gefehlt, die Re­de ist von Montréal, der vom französischen Savoir-vivre geprägten Metropole am St. Lorenz-Strom.

Ein Wochenende in Victoria
25. November 2008

Ich hatte Tee und Spitzendeckchen erwartet. Ist es nicht das, was man sich bei dem malerischen Victoria in British Columbia vorstellt? Aber wir haben beide lustigerweise unrecht. In dieser britisch-inspirierten Universitätsstadt an der südlichen Spitze von Vancouver Island finden Sie alte Industriebauten aus Backstein, mit Blumenampeln und ausgebleichten Markisen. Aber Victoria hat auch eine städtische Seite mit Hafen-Feeling – und trotzdem gibt es dieses altmodische, familiäre Flair. Es ist eine echte Stadt mit einer rauen Unterseite – kein Disneyland für Touristen. Wir mögen es so. Ein Reporter schrieb vor kurzem, Victoria hätte sich sehr verändert: von „newly wed and nearly dead” zu „fitness-led and gourmet-fed – von „frisch verheiratet und schon am Ende (eine populäre kanadische Real-TV-Serie)“ zu „Fitness- und Feinschmecker-orientiert“. Das ist in gewissem Sinne wahr. Die Stadt befindet sich zweifellos an einem interessanten Scheideweg.

Wir sind die nächsten! Vancouver, eine Stadt der olympischen ersten Male!
23. August 2008

Als die Olympischen Spiele in Peking offiziell am 24. August beendet waren, rückte Vancouver ins Rampenlicht als nächste Gastgeberstadt der Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2010. Aktuell rüsten sich Kanada und auch die Canadian Tourism Commission, um in weniger als 18 Monaten die Welt willkommen zu heißen. Vancouver ist auf vielerlei Art einzigartig als olympische Gastgeberstadt. Inwiefern? Die folgende Liste führt die Top 10 auf:

1.) Vancouver wird oft als eine der lebenswertesten Städte der Welt bezeichnet und schaffte es wiederholt auf Top-Positionen diverser Listen der attraktivsten Metropolen weltweit. Von den Lesern des Condé Nast Traveller Magazins 2004, 2005 und 2006 zur „Best City of the Americas“ gewählt, ist Vancouver auch in globalen Umfragen kontinuierlich auf den ersten Plätzen vertreten.

 

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild