Parks Canada
Zufahrtspass für Hotelgäste in Lake Louise verfügbar
11. Juni 2018

Wenn während der Sommermonate das Verkehrsaufkommen in Lake Louise zwischen 10 und 16 Uhr besonders hoch ist, kann die Straße zum See vorübergehend gesperrt werden. Parks Canada ist sehr bemüht, allen Besuchern einen reibungslosen Aufenthalt zu garantieren. Gäste mit Leihwagen, die in einem Hotel im Ort Lake Louise (wie etwa Fairmont Chateau Lake Louise, Deer Lodge oder Post Hotel) untergebracht sind, sind mit dem Lake Louise Gäste-Aufkleber (Lake Louise Guest Decal) dazu berechtigt, mit ihrem Auto bis zum Hotel zu fahren, selbst zu Stoßzeiten.

Der Pass kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: https://www.pc.gc.ca/en/pn-np/ab/banff/info/permis-permit/autocollant-decal

Zwischen 18. Mai und 8. Oktober verkehrt ein kostenloser Shuttlebus zwischen dem Ort Lake Louise und dem Parkplatz am See, den Urlauber in Anspruch nehmen können, auch bei Sperrung der Straße. Der aktuelle Fahrplan mit allen Verbindungen steht hier zum Download zur Verfügung: 

https://pcacdn.azureedge.net/-/media/pn-np/ab/banff/WET4/pdf/2018_Publication_Guide_PublicTransitBanffNationalPark_EN.pdf?la=en&modified=20180524203009&hash=944E6EB8A125F493BCAC8454E74C9BB9DF3B5D0E

RAW: Erlebnisgastronomie jetzt auch in Gimli
12. Dezember 2017

Innovatives Gastronomie-Konzept erobert Manitoba

Manitobas beliebte RAW: Erlebnisgastronomie kommt in diesem Winter erstmals nach Gimli ans Ufer des Lake Winnipeg. Vom 29. Dezember 2017 bis 07. Januar 2018 wird das Pop-Up Restaurant RAW:Gimli am Strand des malerischen Küstenstädtchens errichtet. Während sich Ideengeber Mandel Hitzer, Besitzer und Chefkoch des Winnipeger Szene-Restaurants Deer + Almond für den kulinarischen Genuss verantwortlich zeichnet, stammt das Restaurant-Design aus Holz wiederum von Joe Kalturny, Direktor der RAW Art Gallery sowie Chad Connery von Wolfrom Engineering. Beide Komponenten – Kulinarik und Design – werden Elemente der isländischen Kultur aufgreifen. Ein gelungener Brückenschlag zur Stadt Gimli, die auf eine bewegende Geschichte isländischer Einwanderer zurückblickt. Wie bei RAW: üblich, werden auch hier die täglich wechselnden Gala-Menüs vor den Augen der Gäste zubereitet und dann gemeinsam an großen Tischen verspeist.

Der Cape Breton Highlands National Park ist Kanadas bester Nationalpark 2017
4. August 2017

Die Leser von USA Today wählten den Cape Breton Highlands National Park zum besten Nationalpark Kanadas 2017. Besonders hervorgehoben wurden die Vielfalt der verschiedenen Vegetationszonen und die beeindruckende landschaftliche Mischung aus Bergen, Klippen, Stränden und dem tiefblauen Atlantik.

Cape Breton sei einer der wenigen Orte weltweit, an dem sich Elche und Wale am selben Tag beobachten lassen. Mit dem weltbekannten Cabot Trail verläuft außerdem eine der Traumstraßen der Welt durch den Nationalpark.

Schlafen wie eine Raupe
23. Juli 2017

Parks Canada baut die Mikro-Unterkünfte in ausgewählten Parks weiter aus. Im Riding Mountain National Park und im Forillon National Park stehen zehn Quadratmeter Platz im Holzwürfel mit Panoramascheibe zur Verfügung. Geborgen wie eine Raupe im Kokon fühlen sich die Besucher des Cocoon Tree Bed im Cape Breton Highlands National Park. Die Familienunterkunft ist eine Kugel aus Stoff, die in einigen Metern Höhe schwebt. Dagegen sind die Goutte d’Ôs geformt wie ein Wassertropfen und bieten sechs Quadratmeter Platz. Die kuriose Unterkunft für Paare oder Familien mit Sofa-Bett und Matratze finden die Besucher im Fundy National Park.

Trip zum Franklin-Expeditionsschiff HMS Erebus
12. Juni 2017

Zum ersten Mal öffnen die kanadischen Behörden die Fundstelle der HMS Erebus vor der Adelaide-Halbinsel in Nunavut für die Öffentlichkeit. Im Rahmen der „Out oft the Northwest Passage Expedition“ des Veranstalters Adventure Canada vom siebten bis zum 23. September werden die Teilnehmer auch einen Blick auf die gut erhaltenen Überreste des unter Wasser liegenden Schiffes werfen können, das 2014 wiederentdeckt wurde. Sie können das Wrack vom eigenen Schiff aus betrachten. Die HMS Erebus verschwand während der legendären Franklin-Expedition 1845. Die Fundstelle wurde zur nationalen historischen Stätte Kanadas erklärt. Der Besuch der Expeditions-Teilnehmer ist ein Pilot-Projekt im Rahmen einer Kooperation mit Parks Canada.

Adventure Canada – Finalist der World Legacy Awards
23. Dezember 2016

Adventure Canada schafft den Sprung ins Finale der National Geographic World Legacy Awards. Als einer von drei Finalisten der Kategorie „Sense of Place“ gilt das Reiseunternehmen als Vorreiter für ein weltweites Umdenken der Reisebranche hin zum nachhaltigen Reisen. Die Gewinner werden am 8. März 2017 in Berlin auf der ITB gekürt. Touren in die Nordwest-Passage und das wilde Labrador in Kooperation mit Parks Canada und untermalen den Anspruch des Reiseunternehmens.

Parks Canada: Campingplätze ab Januar 2017 reservierbar
13. Dezember 2016

Ab Januar 2017 können alle Campingplätze in den kanadischen Nationalparks für den Zeitraum zwischen April 2017 und März 2018 bereits vor Reiseantritt online reserviert werden. Dieser neu eingerichtete Service informiert sowohl über die Öffnungszeiten als auch Verfügbarkeiten der jeweiligen Plätze. Hier geht es zu den >>Parks Canada Reservierungen<<

In der westkanadischen Provinz Alberta wird das Reservierungssystem an den folgenden Daten freigeschaltet:

·       Jasper National Park: 10. Januar (16 Uhr MEZ)

·       Banff National Park: 11. Januar (16 Uhr MEZ)

·       Waterton Lakes National Park: 12. Januar (16 Uhr MEZ)

·       Elk Island National Park: 12. Januar (16 Uhr MEZ)

150 Jahre Kanada – Nova Scotia feiert mit Sonderprogrammen und Großseglern
25. Oktober 2016

Die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen Kanadas laufen auch in Nova Scotia.

Viele durch Parks Canada betreute Orte in Nova Scotia haben ihre Angebote und Leistungen zu diesem Anlass erweitert. Dazu zählen unter anderem die Halifax Citadel, Port Royal, Fort Anne sowie die beiden Nationalparks Kejimkujik und Cape Breton Highlands.

Auch eine Tall-Ship-Regatta macht Halt in diversen Häfen Nova Scotias, um den 150sten Geburtstag Kanadas gebührend zu feiern.

Parks Canada: Neue Camping-Ideen
2. August 2016

Parks Canada testet neue Übernachtungs-Konzepte für Camping- Aufenthalte. Wer Lust auf Abenteuer verspürt, hat die Qual der Bettenwahl. Die Angebote reichen vom bekannten Doppelzelt über einen zehn Quadratmeter großen Micro-Cube mit Panorama-Blick dank Glasfront bis zum Cocoon Tree Bed, einer Art Baumhaus in Luftblasenform für vier Personen. Noch ausgefallener ist das Goutte d’Ô, das aussieht wie ein riesiger Wassertropfen und neben einem Sofa auch eine Hängematte in einer zweiten Etage bietet. Gegen Feedback gibt es Vergünstigungen auf den Übernachtungspreis. Hier gibt es nähere Information zu den Unterkünften und wo sie getestet werden können.

Eine unvergessliche Expedition in den Ivvavik Nationalpark
16. Juli 2015

Nur wenige Abenteuer in der Welt können sich mit dieser Reise tief in die arktische Landschaft des nordwestlichen Yukon vergleichen.

Die braunen, grünen und rostroten Farbschattierungen der Tundra bekommen nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Neun Monate lang bleiben sie unter dem Schnee verborgen, um dann vom kurzen, fröhlichen Tanz der leuchtend bunten Wildblumen im Juni und Juli in den Schatten gestellt zu werden. Aber wenn Sie die Moose und Gräser, die hier überall den Boden bedecken, einmal genauer unter die Lupe nehmen, werden Sie nicht mehr wegschauen wollen. Zum Glück bietet Parks Canada eine fünftägige Exkursion in den Ivvavik Nationalpark, Yukon an. Die Reise verspricht viel Sonnenlicht zur Erhellung des arktischen Makro- und Mikroumfeldes.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild