Park
Kanadas Kanu-Kunst
7. August 2017

Wässriges Wunder: Keine Liebe ist so stark wie jene der Kanadier zu ihrem Paddelboot. Dies bezeugen Ontarios über 400.000 Wasserwege, ein Kanumuseum sowie ein Film von Goh Iromoto

Wenn das Leben nervt, streu‘ Glitzer drauf! In Ontario gar nicht nötig, bedeutet der Name der Provinz aus dem Irokesischen übersetzt so viel wie „Land der glitzernden Gewässer“. Also doch eher: Wenn das Leben nervt, geh‘ paddeln! Mit über 400.000 Seen, Flüssen und Wasserwegen sowie gut 80.000 Routen gilt die Provinz als wahres Paddler Paradies – sowohl für Anfänger, für Profis als auch mit dem Canadian Canoe Museum für all jene, die in Booten echtes Kunstwerk sehen. 

Schlafen wie eine Raupe
24. Juli 2017

Parks Canada baut die Mikro-Unterkünfte in ausgewählten Parks weiter aus. Im Riding Mountain National Park und im Forillon National Park stehen zehn Quadratmeter Platz im Holzwürfel mit Panoramascheibe zur Verfügung. Geborgen wie eine Raupe im Kokon fühlen sich die Besucher des Cocoon Tree Bed im Cape Breton Highlands National Park. Die Familienunterkunft ist eine Kugel aus Stoff, die in einigen Metern Höhe schwebt. Dagegen sind die Goutte d’Ôs geformt wie ein Wassertropfen und bieten sechs Quadratmeter Platz. Die kuriose Unterkunft für Paare oder Familien mit Sofa-Bett und Matratze finden die Besucher im Fundy National Park.

Saskatchewan hofft auf UNESCO-Welterbe
17. Juli 2017

Die Provinz Saskatchewan hofft auf ihr erstes UNESCO-Welterbe. Denn unter den Bewerbern für diese weltweit wichtige Standort-Marke befindet sich nun auch der Wanuskewin Heritage Park etwas außerhalb Saskatoons. Vor über 6.000 Jahren hatte das Gebiet die Menschen der nördlichen Ebenen angezogen, die dort Heimat und ausreichend Jagdgründe fanden, Gemeinschaft und Spiritualität leben konnten. Heute erleben Besucher dort indianische Kultur und können zudem Kanadas älteste archäologische Grabstelle in Augenschein nehmen. Übernachtet wird im Tipi. Für 2019 ist auch die Ansiedlung einer Herde Bisons angekündigt. Die Erklärung zum Welterbe dürfte um einiges länger dauern.

Auf den Spuren indigener Kulturen in Alberta
29. Juni 2017

Wie wird ein Tipi gebaut? Und wie benutzt man traditionelle Jagdwerkzeuge? Diesen Fragen und vielen anderen können die Besucher des Heritage Park Historical Villages in Calgary, Alberta, anlässlich des 150. Geburtstags des Landes auf den Grund gehen. Denn im Jubiläumsjahr haben die Betreiber des Parks, in dem auf einem Freiluftgelände lebendige Geschichte erlebt werden kann und der zu einem der wichtigsten „Museen“ Nordamerikas zählt, viele neue Angebote entwickelt. Der Fokus liegt ganz auf den indigenen Wurzeln des Landes. Neben den Traditionen der Ureinwohnerstämme der First Nations bekommen die Besucher auch einen Einblick in die Lebensumstände der ersten Händler und frühen Siedler.

Prestige-Resort für Vancouver
10. Juni 2016

Um der Schlüsselrolle als Tor für Asien nach Nordamerika gerecht zu werden, rüstet Vancouver auf: Mit dem Parq Vancouver entsteht ein prestigeträchtiges Resort in direkter Nachbarschaft zum BC Place Stadium und False Creek. Neben zwei Luxus Hotels - The Douglas und JW Marriott Parq Vancouver - gibt es ein Casino, Spa-Möglichkeiten, diverse Restaurants und Konferenzräume. Highlight dieses Komplexes wird der 2700 Quadratmeter große Park mit Bäumen auf dem Dach, der den Spagat zwischen Moderne und Natur versucht.

T.Rex „Scotty“ wird Wahrzeichen Saskatchewans
20. Mai 2016

Die Menschen in Saskatchewan haben gewählt: Der größte Dinosaurier der Region, T.Rex „Scotty“, wird Wahrzeichen der Provinz. Das Auswahlverfahren der „Provincial Fossil Campaign“ wurde vom Ministerium für Parks, Kultur und Sport in Zusammenarbeit mit dem Royal Saskatchewan Museum durchgeführt. Insgesamt wurden seit November 2015 14.208 Stimmen abgegeben, von denen 35% auf „Scotty“ fielen. „Mein besonderer Dank gilt den Bürgern, die unsere Kampagne unterstützt haben sowie dem Royal Saskatchewan Museum“, so Mark Docherty, Minister für Parks, Kultur und Sport. „T.Rex „Scotty“ ist der erste und einzige Dinosaurier in ganz Kanada, der zum Symbol einer Provinz ernannt wurde und wird ein wunderbares Wahrzeichen Saskatchewans sein.“

Seekajaken mit Walen im Saguenay-St. Lawrence Marine Park
24. Juli 2015

Die St. Lawrence-Mündung ist einer der weltweit besten Orte für Walbeobachtungen: Die Meeresbewohner und eine einzigartige Natur entdeckt man auf einer entspannten Seekajak-Tour im Saguenay-St. Lawrence Marine Park, Québec.

Neue Abenteuer im Nahanni National Park Reserve
10. Juni 2015

Die Fläche des Nahanni National Park Reserve in den Northwest Territories hat sich seit letztem Jahr um das sechsfache vergrößert. Jetzt will Nahanni Wilderness Adventures diese Erweiterung mit neuen aufregenden Fluss- und Wander-Expeditionen feiern.

Für die Wildnisliebhaber, die eventuell nicht die besten Wildwasserrafting-Fähigkeiten haben, bietet der Veranstalter Ausflüge mit Aire Luftkissenkajaks an, die von Welle zu Welle springen. Die aufregenden und leicht zu Hand habenden Kajaks sind perfekt für Gäste mit wenig Erfahrung.

Das Nahanni National Park Reserve of Canada liegt im Südwesten der Northwest Territories in dem traditionellen Gebiet der Dehcho First Nations. Die neuen Grenzen seit 2014 schützen über 30.000 km² des wichtigen Lebensraumes für Grizzlybären, Wald-Rentiere und Dall-Schafe. Es schützt die Länge des South Nahanni River, die höchsten Berge und größten Gletscher der Northwest Territories und die tiefsten Schluchten Kanadas. Das Reservat verfügt über weltbekannte Plätze zum Kanufahren, Rafting, Backpacking, Klettern, Bergsteigen, Campen, für Rundflüge und Tageswanderungen.

Einmal eine Sandburg in den Athabasca Sand Dunes bauen
11. Juli 2014

Die Reise in den Athabasca Sand Dunes Provincial Park im Nordwesten Saskatchewan beginnt immer in einem Wasserflugzeug. Diese Aussicht ist einfach unvergesslich! Die Sanddünen erstrecken sich über 100 km – einige sind über 30 m hoch! Damit sind es die größten Sanddünen der Welt. Im Park gibt es keinerlei Zivilisation. Auf einer einwöchigen Reise kann man viel über die Flora und Faune dieser einzigartigen Landschaft erfahren. Außerdem sieht man mit eigenen Augen die Bäume, die von den Sanddünen, die immer in Bewegung sind, umgerissen wurden. Eine einmalige Fotokulisse.

Pressekontakt:
Denkzauber GmbH
Michaela Arnold
Tel.: + 49 2151 51 24 669
Fax.: + 49 2151 51 24 668
E-mail: michaela@denkzauber.de
Web: www.tourismsaskatchewan.com

Rouge National Urban Park
27. Mai 2013

Nachdem der Park Rouge erweitert und zum Urban National Park deklariert wurde, verfügt nun auch Toronto über einen Stadtpark in der modernen 6-Millionen Metropole. Der Rouge National Urban Park ist der einzige Park dieser Art in Kanada und mit 40 km² dreizehn mal größer als der Central Park und sogar 33 Mal größer als der Hyde Park. Das sollte auch für die Outdoor-begeisterten Kanadier reichen. Der Park Rouge ist für 7 Millionen Kanadier innerhalb von einer Stunde mit dem Auto erreichbar und bietet zahlreiche Wander-Routen sowie Möglichkeiten zum Angeln oder Kanufahren.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild