Park
Kanada erhält neuen Territorial Park
1. Oktober 2019

In Kanada entsteht ein neuer Territorial Park: In Nunavut wird in Zukunft ein Gebiet auf dem Territorium der Inuit nördlich von Clyde River an der Ostküste von Baffin Island geschützt. Der Agguttinni Territorial Park umfasst ein Viertel der Barnes-Eiskappe und zahlreiche traditionelle Kulturstätten der Inuit sowie wichtige Lebensräume für Vögel, Karibus und Eisbären.

Spaß für Jung und Alt im Prince Albert National Park
24. Juni 2019
Prince Albert National Park (Bildnachweis: Tourism Saskatchewan & Chris Hendrickson Photography)

Es ist schon eine Weile her, dass Sie im Wald unterwegs waren, aber der Ruf der Wildnis ist laut und deutlich zu hören?!? Dann nichts wie hin zum Prince Albert National Park – einem fast 4.000 Quadratkilometer großen Naturjuwel, das als Tor zum wilden und waldigen Norden Saskatchewans bezeichnet wird. Hier, am südlichen Zipfel des größten Waldgebietes Kanadas, finden wir ein Mosaik aus Wäldern, Tundramoos und Seen, das den borealen Nadelwald ausmacht und an Schönheit kaum zu übertreffen ist. Der Park ist eine der beliebtesten Freizeitregionen der Provinz, und das nicht nur im Sommer! Als idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen jeglicher Art erweist sich das charmante Ferienörtchen Waskesiu am Ufer des Waskesiu Lake. Es liegt etwa 90 Kilometer nördlich der Kleinstadt Prince Albert und bietet jede Menge Freizeitangebote für die ganze Familie.

T.Rex „Scotty“ wird Wahrzeichen Saskatchewans
20. Mai 2016

Die Menschen in Saskatchewan haben gewählt: Der größte Dinosaurier der Region, T.Rex „Scotty“, wird Wahrzeichen der Provinz. Das Auswahlverfahren der „Provincial Fossil Campaign“ wurde vom Ministerium für Parks, Kultur und Sport in Zusammenarbeit mit dem Royal Saskatchewan Museum durchgeführt. Insgesamt wurden seit November 2015 14.208 Stimmen abgegeben, von denen 35% auf „Scotty“ fielen. „Mein besonderer Dank gilt den Bürgern, die unsere Kampagne unterstützt haben sowie dem Royal Saskatchewan Museum“, so Mark Docherty, Minister für Parks, Kultur und Sport. „T.Rex „Scotty“ ist der erste und einzige Dinosaurier in ganz Kanada, der zum Symbol einer Provinz ernannt wurde und wird ein wunderbares Wahrzeichen Saskatchewans sein.“

Zu Gast bei den First Nations in der Region Saguenay Lac-St-Jean
13. Juni 2012

Das neue Besucherprogramm „Plume Blanche“ (Weiße Feder) der Pakuakamiulnuatsh-Indianer eröffnet interessierten Urlaubern einen Einblick in die Lebensart dieser Ureinwohner Nation aus der Region Saguenay Lac-St-Jean. In einmaliger Landschaft erlebt man ein Rendezvous mit der Vergangenheit, um die heutige Kultur und Lebensweise des nur 4791 Menschen umfassenden Indianervolkes zu verstehen.

100 Jahre BC Parks und Cliffwalk
8. November 2010

Am 01. März 2011 vor genau 100 Jahren wurde der erste Provinzpark British Columbias ins Leben gerufen ? der Strathcona Provincial Park auf Vancouver Island. Anlässlich dieses Jubiläums haben wir zehn Parks ausgesucht, die wir Ihnen vorstellen möchten. www.bcparks.ca Und dann ist da noch der Cliffwalk, neueste Attraktion der Capilano Suspension Bridge, die ab Mai 2011 schwindelfreie Naturinteressierte entlang des Capilano Canyon und über den gleichnamigen Fluss führen wird. www.capbridge.com

Foto: Cliffwalk © Capilano Suspension Bridge

125 Jahre Banff National Park
13. Juli 2010

2010 hat der Banff National Park viel Grund zu feiern: Der älteste Nationalpark Kanadas zelebriert sein 125jähriges Jubiläum und wurde von Trip Advisor zur "Top Outdoor & Adventure Destination" in Kanada gewählt. Noch bis November stehen zahlreiche Veranstaltungen in und um Banff auf dem Programm, die den Besuchern die Bedeutung der UNESCO-Welterbestätte vor Augen führen.

Die mit den Wölfen heulen
30. November 2009

„Aooooooouuuuuuuuh!“ heult es keine zehn Meter entfernt durch die Nacht. Ein anschwellender und dann in langsamem Bogen ausklingender Schrei, der durch Mark und Bein geht. Der die Haare auf dem Rücken sträubt. Und kaum erholt, fräst sich schon wieder, diesmal etwas weiter weg, dieses langgezogene, Steine erweichende Jaulen gnadenlos ins Bewusstsein. Wölfe!

Wanderwege, die es zu erkunden lohnt
8. September 2008

Im Yukon können Sie über geschichts- trächtigen Boden gehen, das Juwel eines UNESCO Kulturerbes erkunden und sogar in gebirgiger Tundra wandern. Den Nervenkitzel werden Sie nie vergessen. Dank der Mitternachtssonne haben Sie bei fast 24 Stunden Tageslicht unbegrenzt Zeit für viele Abenteuer!

Der Chilkoot
Haben Sie schon einmal innerhalb von wenigen Tagen vier Ökozonen durchwandert? Die Möglichkeit dazu haben Sie auf dem 53 km langen Chilkoot Trail. Dieser Wanderweg beginnt in der Nähe von Skagway, Alaska, schlängelt sich am Taiya River entlang durch den üppigen Pazifischen Regenwald und gewährt großartige Aussichten auf zwei Gletscher und die imposanten Coastal Mountains. Die Baumgrenze befindet sich etwa bei der 22 km-Markierung.

Auf den Spuren der Ureinwohner Albertas
12. Dezember 2007

Zu den eindrucksvollsten Stätten der First Nations in ganz Nordamerika zählt der Head-Smashed-In Buffalo Jump im Süden Albertas, etwa 18 Kilometer von Fort Macleod entfernt. Gewürdigt wurde die Bedeutung dieses weltweit äl-testen und größten Büffelsprungs 1981, als er zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde. Vor etwa 6.000 Jahren wandten die Ureinwohner hier eine spezielle Technik bei der Bisonjagd an. Durch Lärm versetzten sie die Tiere in Panik und konnten sie so über den Rand der Klippen in den Tod stürzen. Die Bisons dien-ten als ihre Lebensgrundlage. Sie verarbeiteten die größten Landsäugetiere Nordamerikas buchstäblich mit Haut und Haaren: das Fleisch zu Trockenfleisch (Pemmikan), das Fell zu Kleidung und Tipis, die Sehnen zu Seilen, und Kno-chen und Hufe zu Werkzeug.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild