Organisation
Geschichten aus der Weltenküche oder: Wer sagt, dass Gott nur in Frankreich ist
28. Februar 2009

Innerhalb der letzten fünf, sechs Jahre ist die Gastroszene in British Columbias Metropolen Vancouver, Whistler und Victoria geradezu explodiert. Die Kreativität kennt keine Grenzen, und kulinarische schon gar nicht. Wer die Küchen der Welt kennen lernen will bleibt am besten gleich in Vancouver – Tor zu Asien und Schmelztiegel der unterschiedlichsten Kulturen. Die Speisekarten sind voller indischer, japanischer, chinesischer, französischer, italienischer oder griechischer Menüs; die kanadischen Gerichte - aus Ost und West - fehlen genauso wenig wie jene aus der Fusion-Küche, also abgewandelte und neu zusammengesetzte Rezepte. Neben gehobenen Restaurants findet man hier selbstverständlich auch Gaststätten mit eigener Brauerei (sog. Microbreweries), das viel zitierte Ecklokal und familienfreundliche Bistros oder Kettenrestaurants wie die Spaghetti Factory. Nachhaltigkeit ist ein großes Thema und wenn ein Gastronom die „100 Mile Diet“ anbietet will er nicht etwa eine kalorienbewusste Klientel anziehen sondern bezieht Produkte, die aus einem Umkreis unter 100 Meilen Entfernung stammen; bei uns würde man dazu sagen „Produkte aus der Region“.

Wer sagt, dass Gott nur in Frankreich isst?
29. November 2008

Innerhalb der letzten fünf, sechs Jahre ist die Gastroszene in British Columbias Metropolen Vancouver, Whistler und Victoria geradezu explodiert. Die Kreativität kennt keine Grenzen, und kulinarische schon gar nicht.

Foto © Edible BC.

 

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild