Nationalpark
Jubiläum bescherte Kanada Rekorde
8. Dezember 2017

„Happy Birthday, Canada!“, hieß es im Jahr 2017 in Kanada an jeder Ecke. 150 Jahre nachdem sich Kanada eine eigene Verfassung gab, feierte das ganze Land ein Jahr lang die Geburtsstunde der Unabhängigkeit. Und die ganze Welt feierte mit. Die mediale Resonanz war riesig. Die Einreisezahlen und Umsätze, die der Tourismus einbrachte, sprengten alle Erwartungen. Auch über Auszeichnungen durfte sich Kanada in diesem Jahr freuen.

Viele Events, Reise-Pakete und ein günstiger Wechselkurs Das Jubiläumsjahr stand ganz im Zeichen außergewöhnlicher Events, Festivals und besonderer Reisearrangements. „Millionen Kanadier feierten das ganze Jahr hindurch ihre Unabhängigkeit an historischen Orten und in den Nationalparks“, berichtet Stéphanie Sirois, Tourismus-Managerin von Parks Canada. Parks Canada, eine Organisation, die Teil der kanadischen Regierung ist und zur Aufgabe hat, die Natur und das historische Vermächtnis Kanadas zu schützen und zu präsentieren, machte es möglich, dass im Jubiläumsjahr alle Menschen freien Eintritt zu allen 46 großen kanadischen Nationalparks wie den Banff-Nationalpark und zu 170 historischen Ausflugszielen hatten. „Die neuesten Zahlen zeigen, dass Parks Canada im Jahr 2017 insgesamt über 26 Millionen Besucher an den wichtigsten Schauplätzen Kanadas begrüßen konnte. Ein absoluter Rekord!“, so Stéphanie Sirois. Pünktlich zum 150. Geburtstag wurde zudem der weltweit längste Wander- und Tourenpfad, der Great Trail, in Kanada eröffnet. Der Trail verbindet insgesamt 15.000 Gemeinden auf über 24.000 Kilometern und macht es möglich, von St. John’s im Osten bis nach Vancouver Island im Westen und, als Bonustracks, auch im Norden die wilde Schönheit Kanadas auf individuellen, unbetretenen Pfaden zu erleben.

„Ich bin drin!“ - Neue Kanada-Reiseratgeber von Zeit Online und Reisen Exclusiv gehen online
25. Oktober 2017

Ein Klick auf Zeit Online oder auf den #Kanadastisch-Blog von Reisen Exclusiv und man ist drin in den Weiten Kanadas, taucht die Paddel in den spiegelglatten See, lässt sich gegrillten Lachs und wilde Heidelbeeren auf der Zunge zergehen und tanzt in Nova Scotia zu Fiedel-Musik und gälischem Gesang. Seit dieser Woche sind zwei brandneue Reiseratgeber online. So intensiv wie ein Double-Double, so mitreißend wie eine Rafting-Tour und so kanadastisch, dass man dafür neue Worte braucht.

Parks Canada: Campingplätze ab Januar 2017 reservierbar
13. Dezember 2016

Ab Januar 2017 können alle Campingplätze in den kanadischen Nationalparks für den Zeitraum zwischen April 2017 und März 2018 bereits vor Reiseantritt online reserviert werden. Dieser neu eingerichtete Service informiert sowohl über die Öffnungszeiten als auch Verfügbarkeiten der jeweiligen Plätze. Hier geht es zu den >>Parks Canada Reservierungen<<

In der westkanadischen Provinz Alberta wird das Reservierungssystem an den folgenden Daten freigeschaltet:

·       Jasper National Park: 10. Januar (16 Uhr MEZ)

·       Banff National Park: 11. Januar (16 Uhr MEZ)

·       Waterton Lakes National Park: 12. Januar (16 Uhr MEZ)

·       Elk Island National Park: 12. Januar (16 Uhr MEZ)

Schwindelfrei unterwegs: In Wanderschuhen durch Manitoba
13. September 2016
Suspension Bridge an den Pisew Falls (Bildnachweis: Travel Manitoba)

Wandertouren in Manitoba haben einen großen Vorteil: Höhenkrank kann man hier nicht werden! Was aber nicht heißt, dass die weite, geschwungene Kulisse der Prärieprovinz eintönig ist! Anders als viele vermuten, hat es Mutter Natur auch mit Manitoba mehr als gut gemeint. Die Szenerie ist geprägt von weiten Graslandschaften der Prärie, waldbedeckten Anhöhen, hügeligen Flusstäler, riesigen Feuchtgebieten und gelegentlichen Steilhängen, die einen atemberaubenden Blick auf das Umland freigeben. Auch die unzähligen Seen und Flüsse, die mit Felsvorsprüngen aus Granit und Kalkstein gesprenkelt sind und zwischen dichten Laub- und Nadelwäldern hervorlugen, sorgen für ein abwechslungsreiches Bild, herrliche Panoramablicke und grandiose Fotomotive. Also, Wanderschuhe geschnürt und rauf auf den Trail!

Parks Canada: Freier Eintritt 2017
21. April 2016

Kanada feiert 2017 seinen 150sten Geburtstag mit freiem Eintritt in allen Nationalparks und historischen Ausflugszielen von Parks Canada. Und davon gibt es reichlich: Unter 44 Nationalparks und 168 möglichen Sehenswürdigkeiten findet sich zum Beispiel das Laurier Haus in Ottawa, Ontario, in dem zwei kanadische Prime Minister lebten. Oder der La Mauricie National Park in Québec, in dem die ersten indigenen Siedler vor über 5000 Jahren ihre Spuren hinterlassen haben. Wie wäre eine Schokoladenverkostung in der Festung von Louisbourg oder ein Bad in den Hot Springs der kanadischen Rockies? Der Zeitpunkt, nicht ganz alltägliche Abenteuer zu erleben und nebenbei die Geschichte Kanadas zu erfahren, ist 2017 besonders verlockend.

Nähere Informationen:

Neuer Nationalpark in Neufundland und Labrador
17. November 2015
Newfoundland and Labrador. Bildnachweis: Linkum Tours Ltd/ DC.

Kanadas jüngster Nationalpark in den Mealy Mountains ist gleichzeitig auch der größte Park im Osten des Landes. Mit vielfältiger Flora und Fauna sind die Mealy Mountains als Heimat der bedrohten Karibus bekannt. Die Ureinwohner werden jedoch auch in Zukunft das Recht zum Jagen in diesem Gebiet behalten. Oberstes Ziel der Parkverwaltung wird es sein, die Natur und das ökologische Gleichgewicht zu erhalten.

Farbenrausch beim Indian Summer in Québec
21. August 2015

In wenigen Wochen ist es wieder soweit: Der Sommer neigt sich dem Ende und die Natur macht sich bereit für den Winterschlaf. Doch bevor es soweit ist, explodiert die Natur noch einmal in gewaltigen Gelb-, Rot- und Brauntönen – der Indian Summer ist da! Farblich gehört der Indian Summer wohl zu den schönsten Jahreszeiten in der Provinz Québec und im Gegensatz zu den oft überlaufenen Neuengland-Staaten in den USA herrscht in Kanadas Osten schon ruhige Nebensaison.

Neuer Nationalpark in Neufundland und Labrador
19. August 2015

Kanadas neuster Nationalpark in den Mealy Mountains von Neufundland und Labrador wird in Zukunft der Größte im Osten des Landes sein: Er umfasst rund 10.700 Quadratkilometer ist damit mehr als doppelt so groß wie Kanadas kleinste Provinz. Der Mealy Mountain Nationalpark ist der 46. Nationalpark Kanadas und der vierte in Neufundland und Labrador. Seine Gründung wurde im Juli dieses Jahres beschlossen.

Neben großartiger Natur beheimatet der Park zahlreiche Tierarten. Wölfe, Schwarzbären, Marder und Füchse leben in der Region, die Feuchtgebiete im Süden bieten Lebensraum für Zugvögel. Vor allem die bedrohten Karibus, die in den Mealy Mountains zuhause sind, sollen geschützt werden. So lange Menschen in der Region leben, gehen sie dort traditionell zur Jagd. Ihr Recht zu jagen und zu fischen werden die Ureinwohner auch in Zukunft behalten. Oberstes Ziel der Parkverwaltung wird es sein, die Natur und das ökologische Gleichgewicht zu erhalten.

Die Gegend südlich des Mealy Mountains National Park wird zudem Provincial Park werden: Der Eagle River Waterway Provincial Park soll den weltberühmten Eagle River und seine Population an Atlantischen Lachsen bewahren.

Eine unvergessliche Expedition in den Ivvavik Nationalpark
16. Juli 2015

Nur wenige Abenteuer in der Welt können sich mit dieser Reise tief in die arktische Landschaft des nordwestlichen Yukon vergleichen.

Die braunen, grünen und rostroten Farbschattierungen der Tundra bekommen nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Neun Monate lang bleiben sie unter dem Schnee verborgen, um dann vom kurzen, fröhlichen Tanz der leuchtend bunten Wildblumen im Juni und Juli in den Schatten gestellt zu werden. Aber wenn Sie die Moose und Gräser, die hier überall den Boden bedecken, einmal genauer unter die Lupe nehmen, werden Sie nicht mehr wegschauen wollen. Zum Glück bietet Parks Canada eine fünftägige Exkursion in den Ivvavik Nationalpark, Yukon an. Die Reise verspricht viel Sonnenlicht zur Erhellung des arktischen Makro- und Mikroumfeldes.

Wiedereröffnung des Parc National des Hautes-Gorges-de-la-Rivière-Malbaie
15. Juli 2015

Der Parc National des Hautes-Gorges-de-la-Rivière-Malbaie im Herzen des Charlevoix World Biosphere Reserve wurde am 22. Juni 2015 wieder geöffnet. Er gehört zu den schönsten natürlichen Denkmälern Québecs rund um den ungewöhnlichen Lauf des Rivière Mailbaie. 

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild