Montreal
Die fünf schönsten Drehorte Kanadas
22. Januar 2018

Manchmal ist die Natur der heimliche Star in den Hollywood-Filmen. Wir zeigen die aufregendsten Spots, die eine Reise wert sind

Kanada hat viel Platz für filmreife Landschaften. Denn Kanada ist nicht nur das zweitgrößte Land der Erde, sondern zugleich auch das am dünnsten besiedelte. Einsame Wälder, Grizzly-Bären, pulsierende Städte und futuristische Skylines. Nur drei Flugstunden von L.A. entfernt, lieben es Regisseure und Filmstars, in Kanada zu drehen. Filme wie „Der Rückkehrer“, die „Twilight“-Saga oder „Brokeback Mountain“ zeigen atemberaubend schöne Landschaften und wecken die Lust zu reisen wie im Film.

Kanada – Hollywood des Nordens
9. Januar 2018

Was haben Twilight, Titanic und Brokeback Mountain gemeinsam? Sie sind alle in Kanada gedreht worden. Bella heiratete Edward in Squamish in British Columbia, Leonardo DiCaprio sank in den Wellen von Nova Scotia in die Tiefe und die beiden einsamen Cowboys Ennis und Jack schwiegen in den Wäldern der kanadischen Rocky Mountains. Kanada dient den US-amerikanischen Filmemachern nicht nur als beliebter Drehort, sondern Kanada selbst hat eine lebendige Filmszene zu bieten. Auf der Berlinale 2018 ist Kanada als exklusiver Partner zu Gast.

„And Action!“, heißt es in den Metropolen Kanadas an jeder Ecke. Kein Wunder, denn schlendert man durch Toronto, wechseln die Epochen mit jedem Schritt. Hier ein verschnörkelter Prunkbau mit Säuleneingang, dahinter eine Reihe rostbrauner historischer Lagerhäuser, dort glitzernde Bankentürme. Und direkt hinter der Metropole grünt die Natur. Die Kulturpolitik tut ihr Übriges. Drehgenehmigungen sind schnell erteilt. Die Liste der in Kanada gedrehten Filme ist lang: „Capote“, „Catch me if you can“, „Fluch der Karibik“, „Schiffsmeldungen“, „Good Will Hunting“, „Rambo“, „Superman“, „Godzilla“, „Nachts im Museum“, „Sieben Jahre in Tibet“, „Das A-Team“ und viele mehr. Auch der mit drei Oskars prämierte Film „The Revenant – Der Rückkehrer“ wurde in Kanada gedreht. „Ich habe nach einer Gegend gesucht“, sagt Regisseur Alejandro G. Iñárritu, „die vollkommen unberührt ist. Sie sollte rein, rau und poetisch zugleich sein.“ In Alberta ist er fündig geworden. Er filmte in den Badlands, im Bow Valley und in Kananaskis Country. 

Lifestyle-Design trifft Geschichte
22. November 2017

Das Fairmont The Queen Elizabeth in Montréal empfängt Besucher in schickem neuen Design. Nach einjähriger Renovierung präsentiert sich das klassische Hotel der 1960er Jahre inmitten des Shopping- und Business-Distrikts jetzt als modernes Lifestyle-Refugium. Die 950 Zimmer des Hotels punkten mit elegantem Komfort und heller und dynamischer Einrichtung, ein Wellness-Center mit Pool gehört ebenso zur Ausstattung wie eine Signature Bar, eine Lounge mit spektakulärem Blick über die Stadt, ein moderner Business-Bereich und mit dem Artisans Market der erste Stadtmarkt in einem Hotel. Weiteres Highlight: Die Suite 1742, geschichtsträchtiger Ort des Bed-In for Peace von John Lennon und Yoko Ono.

Über eine Million Besucher werden erwartet beim Montréal en Lumière 2018
7. November 2017

Montreal schlägt dem dunklen Winter ein Schnippchen und erstrahlt im hellsten Lichterglanz. Vom 22. Februar bis zum 4. März 2018 verwandelt sich beim Montréal en Lumière (Montreal im Licht) das hippe Quartier des Spectacels in eine Event-Zone par excellence. Dann geht hier eines der weltgrößten Winterfestivals mit über einer Million Besucher über die Bühne. Zahllose Lichtinstallationen werden das Viertel erstrahlen lassen, wenn einige der besten Köche des Landes und zahlreiche internationale Gourmet-Größen für die Gäste auftischen. Elf Tage lang verwandeln unzählige Theater-, Tanz-, Musik- und Artistikaufführungen die Insel in Quebec in die Kulturhauptstadt mindestens Nordamerikas und fesseln die Zuschauer aus der ganzen Welt. Mit Grammy-Preisträger Gregory Porter ist der aktuell wohl angesagteste Jazz-Sänger mit dabei. Höhepunkt wird die Weiße Nacht, die Nuit Blanche, am 3. März, wenn die Stadt mit ihren über 200 Performances, Konzerten und vielem mehr vor Lebensfreude schier platzt. Infos unter www.montrealenlumiere.com.

Kunterbuntes Programm für den 375. Geburtstag Montréals
31. Juli 2017

Vom weltgrößten Straßentheater bis zur Akrobatik-Show ist alles dabei. Eine multimediale Hommage an den St.-Lorenz-Strom, die Geschichte einer Stadt mit Licht an die Wand geworfen, das größte Straßentheater der Welt oder die ebenfalls weltgrößte Fachmesse für Jugend- und Bildungsreisen? Mit weit über 100 Highlights feiert Montréal seinen 375. Geburtstag. Das offizielle Programm ist gigantisch, hinzu kommen noch zahlreiche privat organisierte Events. Eine Übersicht bietet die Internetseite des Festkomitees.

Montreal legt seine Wurzeln frei
19. April 2017

Pünktlich zum 375. Geburtstag Montreals am 17. Mai legt das Pointe-à-Callière Museum die Wurzeln der Stadt frei und eröffnet in direkter Nachbarschaft den Fort Ville-Marie Pavillon. Hier wurde 1642 die erste französische Siedlung, genauer gesagt das Verwaltungszentrum, erbaut. Die Besucher wandern über einen Glasflur und können die historischen Reste Fort Ville-Maries, im Übrigen der ursprüngliche Name für Montreal, bestaunen. Zu sehen gibt es noch viel mehr, unter anderem eine indigene Feuerstelle und Reste der Fort-Palisaden. Der erste Wasserkanal des Landes wird den Pavillon unterirdisch mit dem Museum verbinden.

Bessere Fluganbindung für Quebec
13. März 2017

Die kanadische Airline WestJet möchte die Provinz Quebec lokal und national besser vernetzen. Daher ist geplant, 105 neue Verbindungen pro Woche nach und von Montreal bzw. Quebec Stadt zu fliegen.

Der erste Schwung neuer Flüge wird am 15. März 2017 abheben mit täglich zwei neuen Verbindungen zwischen Montreal und Halifax. Weiter geht es am 15. Juni, wenn die Airline zum ersten Mal direkte Flüge innerhalb der Provinz von Montreal nach Quebec Stadt anbieten wird und das vier Mal täglich. Eine internationale Ergänzung gibt es auch mit der neuen, zweimal täglichen Verbindung zwischen Montreal und Boston, die am 15. Oktober an den Start geht. Zusätzlich möchte WestJet auch Ost und West näher zusammenbringen und daher die täglichen Verbindungen zwischen Montreal – Vancouver/Calgary und Quebec Stadt – Toronto erhöhen. Mit den neuen Flügen kommt WestJet ab Oktober 2017 auf 195 Abflüge in Montreal und auf 50 in Quebec Stadt pro Woche.

Die drei neuen Verbindungen werden von WestJets regionaler Airlinetochter WestJet Encore und ihrer Flotte von kanadisch-gebauten Bombardier Q400s bedient. Die Strecken nach Vancouver und Calgary fliegt WestJet mit Boeing 737-Maschinen, die mit WestJet Connect, dem WLAN-basierten Unterhaltungssystem, ausgestattet sind.

Montréal: Sorry, liebe Nachbarn!
15. Februar 2017

In Kanada feiert man in diesem Jahr nicht nur das runde Jubiläum des Landes, sondern auch den 375. Geburtstag der Stadt Montréal – und die entschuldigen sich schon mal vorsorglich bei allen Nachbarn, wenn es etwas lauter werden könnte. Denn die Stadt hat sich übers ganze Jahr unzählige Partys und Veranstaltungen überlegt, sodass es niemals langweilig wird.

Eine Auswahl von 375 Ideen und Aktivitäten für jede Jahreszeit hat Tourisme Montréal nun auf dem Blog veröffentlicht. Der kanadische Schauspieler William Shatner überbringt die Entschuldigung an die Nachbarn in einem kurzen Video.

Wow Air: Täglich mehr Flüge nach Kanada
16. Januar 2017

Die isländische Airline Wow erhöht ab dem Sommer 2017 die täglichen Flüge nach Montréal und Toronto. Neben Frankfurt und Berlin wird Kanada im Sommer auch ab Düsseldorf angeflogen. Die günstigen Flugpreise der Airline machen diese Verbindung zum Geheimtipp, um Kanadas 150sten Geburtstag im Jubiläumsland selbst zu feiern.

Pressenewsletter Outdoor-Paradies Québec
14. Juni 2016

Berge, endlose Wälder und Seen soweit das Auge reicht – so stellt sich der Besucher die Provinz und wird nicht enttäuscht. Zahlreiche Sportaktivitäten für die ganze Familie begeistern zwischen West und Ost sowie in den Städten Einheimische und Urlauber gleichermaßen. Die Route des Explorateur, die sich über vier Regionen erstreckt, oder der Nationalpark des Seguenay-Fjords mit seinen Outdoor-Aktivitäten rund um die Schluchten und Wasserfälle sind nur zwei Beispiele...

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild