Markt
Charmant und facettenreich: Saskatoon
11. September 2018
Saskatoon (Bildnachweis: Tourism Saskatchewan & Chris Hendrickson Photography)

Saskatoon hat viele Namen: „Stadt der Brücken“, „Paris der Prärie“ oder auch „Toon Town“, benannt nach der in Nordamerika bekannten virtuellen Stadt der Disney Zeichentrickfiguren. Aber ganz egal, welchen Namen man wählt, Saskatoon gehört in jedem Fall ganz weit oben auf jede Reise-Wunschliste – und das zu jeder Jahreszeit! Ihre idyllische Lage am South Saskatchewan River, ihre wunderbaren kulinarischen Überraschungen und ihre erstklassigen Sehenswürdigkeiten sind Grund genug, der schönen Präriestadt einen Besuch abzustatten! Wir verraten, warum….

Ausstellung zeigt Torontos Einwanderer-Kulturen
27. April 2017

Vielfalt ist Torontos Stärke. So lädt die Market Gallery in Toronto noch bis zum 15. Juli zur Ausstellung „Settling in Toronto“ ein. Anlässlich des 150. Geburtstages Kanadas werfen die Museums-Besucher einen weiten Blick auf die verschiedenen Einwanderer-Kulturen, die das Land in den vergangenen drei und mehr Jahrhunderten geprägt haben. Mittels Videos, Oral-History, Artefakten und nicht zuletzt diverser Kunstobjekte illustrieren die Ausstellungs-Macher Torontos ethnisch geprägte Nachbarschaften wie Kensington Market, Greek Town und viele mehr.

Der Lachs – ein Fisch für alle Fälle
17. Juli 2014

In British Columbia sind fünf Lachsarten zu Hause – Chinook, Chum, Coho, Sockeye und Pink Salmon. Für die Ureinwohner des Landes, die First Nations, steht diese Fischart für Reichtum, Gesundheit, Wohlstand, Zuverlässigkeit und Erneuerung.

 
 

Aus dem Inhalt

- Ein Fisch mit Tradition
- Lachse auf Wanderschaft: Der „Big Run“ 2014
- Flussbetten: Schlafen, wo die Bären jagen
- Lachs für Leckermäuler
- Aktivitäten rund um den Lachs
- Nebenschauplätze der Lachswanderung

Kunsthandwerk, eine Liste: Ja genau, wir Kanadier sind künstlerisch begabt
10. Dezember 2012

Lernen Sie Kultur und Leute kennen, auf Kunst- und Kunsthandwerksmärkten. Und nehmen Sie sich ungewöhnliche Andenken mit.

Kanada ist voller Kunstgewerbe. Wohin auch immer Sie reisen, von Küste zu Küste, bis hinauf in die Arktis und den Hohen Norden, sind Künstler am Werk. Bei einem dermaßen weiten Feld sind Kunstgewerbemärkte ein guter Startpunkt, um sich einen Überblick zu verschaffen. Wir haben Ihnen eine landesweite Liste mit empfehlenswerten Veranstaltungen zusammengestellt.

Ein Wochenende in Halifax, Nova Scotia
12. August 2011

Abhängig von der Altersgruppe, gehen die Wochenenden in Halifax, NS, schon am Donnerstag Abend los. Dann strömen Leute in den Zwanzigern zur „Power Hour“ (von 20 - 21 Uhr) in das hippe Split Crow mit der unwiderstehlichen Kombination aus Live Bands und Fassbier für $2.50. Im Kellerclub der Seahorse Tavern wird zu Soul und Funk Rhythmen der Mellotones getanzt, da bleibt kaum jemand lange an den Tischen sitzen. Das Tanzen wird freitags und samstags abends im Tribeca, im Club Soda und in vielen anderen angesagten Locations fortgesetzt. Bearly’s House of Blues and Ribs bietet was der Name verspricht: Die jahrzehntealte Patina des Clubs passt bestens zum heißen Blues, der alle Altersgruppen anlockt. Das Pógue Fadó bereichert die Livemusik Szene mit irischem Flair, keltisch inspiriertem Essen und Ale vom Fass. Noch mehr irisch maritimen Genuss bietet das Old Triangle Irish Alehouse. Hier werden sonntags nachmittags bei den traditionellen Céilidh-Partys irische Rahmentrommeln, die Bodhrás, herausgeholt. Andere „Haligonians“, wie sich die Bewohner von Halifax nennen.

Leckerbissen aus Muskoka, Ontario
10. Mai 2010

Bei dem G8- und dem G20-Gipfel im Juni wird Besuch aus aller Welt erwartet. Eine gute Gelegenheit, sich die Sommergenüsse in Kanadas idyllischer „Cottage Country“ näher anzuschauen.

Ich bin fremdgegangen. Und es war wirklich lecker. Seit meiner Kindheit bin ich Vanilleeis treu gewesen – bis zu einem Tag vor drei Sommern, als ich den Gravenhurst Farmers’ Market in Muskoka, Ontario, besuchte, und eine winzige Portion Saigon-Zimt-Eis mit scharfen Walnüssen und Ahornsirup probierte, eine Sorte der Belly Ice Cream Company. Seitdem habe ich auch mit anderen Sorten getändelt – beispielsweise flambierter Banane mit dunkler Schokolade oder Käsekuchen mit gerösteten Maroni, Wildblütenhonig und Kokosnuß-Chai – und es tut mir nicht im Geringsten leid.

Ich kann Ihnen nicht garantieren, dass alle Genüsse in Kanadas idyllischer „Cottage Country“ – nur wenige Stunden mit dem Auto von Toronto entfernt – Sie dazu bringen, Ihren bisherigen Gewohnheiten untreu zu werden, aber ich kann Ihnen versichern, dass Sie in Versuchung geraten werden …

Hier sind ein paar Empfehlungen für Ihren Aufenthalt in Muskoka:
Gönnen Sie sich zum Frühstück ein saftiges Apfel-Beignet aus der Windmill Bakery (705-789-4324) in Huntsville. Oder toasten Sie sich ein paar Scheiben seines Alpine Hearth-Brotes, mit der Honigbutter von Big Ass Garlic.

Von der Freude schönen Fußballzaubers, über Sommernachtsmärkte und Spitzen-Sport
21. April 2010

Aus dem Inhalt: Vancouver: Freude schöner Fußballzauber - Zügig: Von Seattle nach Vancouver mit Amtrak - Richmond: Ein Sommernachtsmarkt - Tumbler Ridge: Große Fußstapfen - Sparkling Hill Resort: Juwel und Kältekammer in den Weinbergen - Canadian Mountain Holidays: Heli-Wandern, Gipfel-Malen & Gruß an die Sonne - In eigener Sache: 50+ Routenvorschläge auf www.HelloBC.com

Foto, Canadian Mountain Holidays, Bugaboo Mountains © CMH

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild