Manitoba
Wo die wilden Tiere sind
17. September 2019

Kanada ist eine Top-Destination für Wildtierbeobachtung! Das bestätigt jetzt der Global Wildlife Travel Index 2019: Wegen der unglaublichen Vielzahl an Tieren und den wunderschönen Orten, an denen sie beobachtet werden können, landete das Ahornland in der internationalen Studie auf Platz vier. In Kanada gibt es das ganze Jahr über Tiere zu sehen, doch die beste Zeit für Wildlife Watching ist definitiv der Herbst. Dann zeigen sich Bären, Wale, Wölfe, Elche, Bisons und Eisbären an spektakulären Orten von der besten Seite und hinterlassen ihre Spuren in den Herzen ihrer Betrachter.

Wasserperspektive: Manitoba per Boot erleben
1. August 2019
Bootstour mit "The Martese" am Clear Lake, Riding Mountain National Park (Bildnachweis: Clear Lake Marina)

Es ist immer wieder etwas Besonderes, Kanadas vielseitige Natur vom Wasser aus zu erleben. Auch wenn Bootsausflüge eher an den Küsten in West- und Ostkanada vermutet werden, gibt es auch im Landesinneren jede Menge Abenteuer auf dem Wasser – mit mehr als 100.000 Seen macht’s Manitoba möglich!

Oho Canada!!
25. Juni 2019

O Caaanadaaa! Der 1. Juli ist Kanadas Nationalfeiertag. Der Tag, an dem Kanadier das Ahornland feiern. Und weil Kanada ein einziger gigantischer Outdoor-Abenteuerspielplatz ist, genießen die notorisch outdoorbegeisterten Kanadier den Tag am liebsten in der Natur. Etwa beim Hiken und Biken, am besten abseits der ausgetretenen Pfade. Für alle, die das Lebensgefühl der Kanadier selbst spüren wollen, kommen hier zehn Insider-Tipps für traumhafte Hiking- und Bikingtouren zwischen Atlantik, Eismeer und Pazifik - nicht nur zum Canada Day!

Bilderbuch-Panorama: 10 spektakuläre Ausblicke in Manitoba
4. Juni 2019
Pisew Falls, Manitoba (Bildnachweis: Travel Manitoba & David Reede)

Manitoba?!? Dort ist die Landschaft doch flach wie ein Pfannkuchen – so denken die meisten, wenn sie den Namen der Prärieprovinz im Herzen Kanadas hören. Doch viele dürfte es überraschen, dass Manitoba gleich drei verschiedene Ökosysteme beheimatet: Prärie, borealer Wald und Tundra. Und mit diesen drei einzigartigen Landschaftstypen kommt eine Vielfalt schöner und malerischer Szenerien einher. Berge gibt es zwar tatsächlich nicht in Manitoba, aber diese 10 Ausblicke können sich durchaus sehen lassen….

Winter in Manitoba – alles, außer gewöhnlich
17. Januar 2019
Wild Winter Canoe Race in Winnipeg (Bildnachweis: Wild Winter Canoe Race)

Wer hierzulande an den Winter in der kanadischen Prärie denkt, hat oftmals nur eine klirrend kalte und menschenleere Szenerie vor Augen. Doch weit gefehlt! Es wird Zeit, mit diesen Vorurteilen aufzuräumen und die kalte Jahreszeit einmal aus einer ganz anderen Perspektive zu beleuchten. Denn nicht selten ist der Winter in Manitoba alles, außer gewöhnlich!

Fun Facts und Aspekte der Superlative aus Manitoba
17. Dezember 2018
Aurora Borealis in Churchill (Bildnachweis: Travel Manitoba)

Schon gewusst? In Manitoba soll es kälter sein, als auf dem Mars! Vor kurzem hat die NASA sogar ein kleines Stück des roten Planeten nach Manitobas Provinzhauptstadt Winnipeg benannt. Aber bei aller intergalaktischen Wertschätzung ist Manitoba vor allem eines: Ein ziemlich schöner Ort hier auf Erden, der einen wunderbaren Beitrag zu den Wundern der Tierwelt, faszinierenden Outdoor-Phänomenen oder erstklassigen Festivals leistet. Hier sind lustige Fakten und Aspekte der Superlative aus Manitoba, die so manchen überraschen dürften…

Lonely Planet Best in Travel 2019
23. Oktober 2018

Manitoba unter den „Top 10“ der besten Reise-Regionen der Welt

Lonely Planet wählt die kanadische Provinz Manitoba für das Jahr 2019 unter die Top 10 der besten Reise-Regionen der Welt. Im neuen „Lonely Planet Best in Travel 2019“ Ranking belegt die außergewöhnliche Provinz im Herzen Kanadas den 8. Platz in der Kategorie „Top Regions“. Die ausgezeichneten Möglichkeiten zur Beobachtung von Eisbären, Belugawalen und Nordlichtern in Churchill, die multikulturelle Hauptstadt Winnipeg mit ihrer indigenen Geschichte, einer reichhaltigen Kultur- und Kunstszene und erstklassigen Restaurants und nicht zuletzt die atemberaubende Naturlandschaft, die von mehr als 100.000 Seen geprägt ist, machen Manitoba zu einer Region, die nicht länger übersehen werden darf.

Neue Nordamerika-Tierwelt „Manitoba" im Zoo Osnabrück
13. September 2018

Der Zoo Osnabrück eröffnet am 5. Oktober 2018 seine neue Nordamerika-Tierwelt „Manitoba“. Hier sind fortan jene Tierarten des Zoos untergebracht, die auch in der kanadischen Prärieprovinz Manitoba beheimatet sind. Für insgesamt 3,5 Millionen Euro wurde der Waldbereich des Zoos in den letzten zwei Jahren umgestaltet. Die neue, 3,5 Hektar große Zoolandschaft erinnert nun mit Gebäuden und Dekoration an das kanadische Manitoba. Für einen authentischen Look stellte Travel Manitoba dem Zoo echte Straßenschilder aus der Prärieprovinz zur Verfügung.

Die offizielle Eröffnungszeremonie wird am Freitag, den 5. Oktober 2018 mit geladenen Gästen stattfinden, darunter die stellvertretende Botschafterin Kanadas Jennifer May. Für die Besucher gibt es im Anschluss am 6. und 7. Oktober ein offizielles Eröffnungswochenende mit Aktionsständen. Ein Highlight ist die exklusive Verlosung einer 8-tägigen Mietwagenrundreise durch Manitoba inklusive Flug ab/bis Frankfurt/Main, die von der kanadischen Airline Air Canada und dem Kanada-Reiseveranstalter SK Touristik zur Verfügung gestellt wurde. 

Spritziges Vergnügen an Manitobas Wasserfällen
10. September 2018
Pisew Falls (Bildnachweis: Travel Manitoba)

Zugegeben, Manitoba steht nicht unbedingt für eine majestätische Bergszenerie mit tiefen Felsschluchten und auch die Niagarafälle liegen mehr als 2.000 Kilometer weit entfernt. Trotz allem – oder vielleicht auch gerade deswegen – begeistert die Prärieprovinz im Herzen Kanadas mit einigen beeindruckenden Wasserfällen, die jede Wanderung in der betreffenden Region zu einem wahrlich spritzigen Vergnügen macht!

Pimachiowin Aki: Neues UNESCO-Weltkulturerbe in Manitoba
25. Juli 2018

Mit der Region Pimachiowin Aki beheimatet Manitoba eines der neuen Weltkulturerbe, die Anfang Juli 2018 von der UNESCO ernannt wurden. Das 29,040 km² große Areal aus borealem Wald liegt an der Grenze zu Ontario und ist Kanadas erste World Heritage Site, die gleichzeitig sowohl aufgrund ihrer natürlichen Besonderheiten als auch aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung einzigartig ist. In der Sprache der Ojibwe – einer Gruppe der hier heimischen Anishinabe First Nations – bedeutet der Name Pimachiowin Aki „Land, das Leben spendet“.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild