Lachs
Moderne First Nations Küche in Winnipeg: Feast Café Bistro
5. Juli 2016

Als eines von bisher nur wenigen indigenen Restaurants in ganz Kanada öffnete das neue Feast Café Bistro vor kurzem seine Tore in Winnipegs West End.

Mit großer Leidenschaft ist Besitzerin Christa Bruneau-Guenther vom Stamm der Peguis First Nations hier am Werk. Neben ihrer Begeisterung fürs Kochen indigener Rezepturen hat sie sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen wieder mit der Kunst und Kultur der Ureinwohner zu verbinden. „Essen bedeutet für mich, dass Freunde und Familien zusammensitzen, das Brot teilen und sich mit der Erde verbunden fühlen“, betont die Gastronomin.

Bruneau-Guenther‘s Speisekarte zeigt eine inspirierende Zusammenstellung traditioneller First Nations Gerichte gespickt mit Elementen moderner Esskultur. Neben Speisen wie dem Feast House Salat oder dem mit frischem Bisonfleisch gefüllten Tipi Taco sind auch verschiedene Pizzen und Burger auf Bannock-Basis im Angebot – dem traditionellen Fladenbrot der Ureinwohner.

Der Lachs – ein Fisch für alle Fälle
17. Juli 2014

In British Columbia sind fünf Lachsarten zu Hause – Chinook, Chum, Coho, Sockeye und Pink Salmon. Für die Ureinwohner des Landes, die First Nations, steht diese Fischart für Reichtum, Gesundheit, Wohlstand, Zuverlässigkeit und Erneuerung.

 
 

Aus dem Inhalt

- Ein Fisch mit Tradition
- Lachse auf Wanderschaft: Der „Big Run“ 2014
- Flussbetten: Schlafen, wo die Bären jagen
- Lachs für Leckermäuler
- Aktivitäten rund um den Lachs
- Nebenschauplätze der Lachswanderung

Blick aufs Wildlife
24. April 2014

Tiere beobachten – in großartiger Natur und vor spektakulärer Kulisse – dafür ist British Columbia bekannt. Vor allem Bären und Wale, aber auch Elche, Hirsche, Weißkopfseeadler, Murmeltiere und Dickhornschafe sind begehrte Fotomotive. Im folgenden Text haben wir einige Vorschläge, wie und wo Reisende auf Wildlife treffen können.

Foto: Bärin mit Nachwuchs, credit: Wild Earth Adventures

Mit dem Wasserflugzeug ins Angelparadies
22. Oktober 2010

Langsam sinkt die Twin Otter, Kanadas legendäres zweimotoriges Wasserflugzeug, aus den Wolken herab. Das Allererste, was uns in diesem Moment auffällt, ist die unendliche Weite der Landschaft: Im Tiefflug geht es über den dichten, dunkelgrünen Wald des arktischen Nordens und tausende glitzernde Seen, die hier so zahlreich sind, dass nur die allergrößten überhaupt Namen tragen. Mit einem Panoramablick über diese unberührte Landschaft, die einem Jack-London-Roman aus dem 19. Jahrhundert entsprungen sein könnte, beginnt unser Angelabenteuer „Fly-in-Fishing“ auf einer Lodge in Nord-Manitoba.

Events und Geburtstage 2011
21. Oktober 2010

Am 01. März 2011 vor genau 100 Jahren wurde der erste Provinzpark British Columbias ins Leben gerufen. 85 Jahre hat das Rodeo Williams Lake Stampede sozusagen auf dem Buckel. Das Badewannenrennen in Nanaimo wird seit 45 Jahren veranstaltet und das Pacific Rim Whale Festival in Ucluelet und Tofino an der Westküste Vancouver Islands immerhin ein Vierteljahrhundert alt. Was sonst noch so in BC los sein wird, lesen Sie hier.

Foto: Big Creek Provincial Park, photo credit: VCM Graham Osborne

New Brunswick Story Ideas
3. Dezember 2009

Auf dem Miramachi River fischen Sie nicht einfach nur: Sie folgen den Spuren berühmter Schriftsteller, Musiker, Politiker, Filmstars, Sportlegenden und Royals, die diesen weltbekannten Strom immer wieder besucht haben. Der mächtige Miramachi ist einer der „großen kanadischen Flüsse” und vermutlich das beste Lachsrevier weltweit. Hier tummelt sich Atlantischer Lachs und Bachsaibling. An seinen Ufern erwarten Sie zahllose erstklassige Lodges und Resorts, viele von ihnen mit preisgekröntem Komfort und Service.

BC kann seinen Gästen locker das Wasser reichen...
22. Oktober 2009

Ungewöhnliche Begleiter beim Schnorcheln: Dem durchschnittlich 84 - 90 cm langen Königslachs „Chinook“ können Reisende auf Vancouver Island auch ohne Angel und Haken begegnen. Von Anfang Juli bis Ende Oktober bieten Paradise Found Adventure Tours Schnorcheltrips im Fluss Campbell an. Aufgrund der kühleren Temperaturen ist das Tragen eines Taucheranzugs Voraussetzung um auf Abenteuerkurs zu gehen. Max. 5 Gäste werden von einem Guide betreut, was erheblich zum Wohlfühlfaktor beiträgt, vor allem wenn der Umgang mit dem Taucheranzug ungewohnt ist.

 

Tiere beobachten in British Columbia – aber sicher!
22. Oktober 2009

Neben sieben Nationalparks gibt es über 800 Provincial Parks, Erholungs- und Schutzgebiete in BC. Viele Möglichkeiten also, Tiere in ihrem Lebensraum - gewollt oder ungewollt - zu beobachten. So unterschiedlich wie die Provinz selbst ist auch das Tierleben: Besucher haben die Wahl zwischen Bären, Elchen, Luchsen, Rotwild, 488 verschiedenen Vogel-, 468 Fischarten sowie Reptilien, Amphibien und natürlich den Walen. Da man einigen Tieren einfach so beim Wandern im Hinterland begegnen kann ist es gut, sich vorab mit einigen Verhaltensregeln vertraut zu machen; wenn es um die großen Fellträger geht, sogar empfehlenswert an einer geführten Tour teilzunehmen.

Eine Sammlung kanadischer Kult-Souvenirs
11. Oktober 2008

British Columbia

• Ein Stofftier, eines der beiden Maskottchen der Olympischen und Paralympischen Spiele 2010 in Vancouver: „Quatchi“, ein Bigfoot, der Hockey liebt: „Miga“ das Walroß, das Snowboarden liebt, und Sumi, ein Tiergeist, der alle Sportarten liebt, insbesondere die Paralympischen Spiele. www.vancouver2010.com/mascots

• Eine kanadische Mütze, gestrickt in den Rockies von der Kootenay Knitting Company (die auch Ausrüster für die Olympischen und Paralympischen Winter Spiele 2010 in Vancouver sind). www.kootenayknitting.com

• Die wunderschöne Kunst des Haida-Volks aus Haida-Gwaii (Queen Charlotte Islands) ist aufgrund ihrer Unverwechselbarkeit einzigartig. Eine Skulptur des Haida-Künstlers Bill Reid ist auf dem kanadischen 20-Dollar-Schein abgebildet, das Original steht im Hof der kanadischen Botschaft in Washington, DC. Bringen sie z.B. ein Paar wundervoll verarbeitete, goldene Ohrringe mit nach Hause oder eine geschnitzte, authentische Verwandlungs-Maske der Haida Gwaii. www.crystalcabingallery.com

Iss das: Brot und Spiele für echte Abenteurer
14. September 2008

Was hat denn das Schilf auf der Speisekarte verloren? Ähem. „Wildcrafting“ feiert ein Comeback in Kanada. Aus Alt mach Neu! (Kate Zimmerman) Halten Sie Ihre Augen offen, wenn Sie durch Nova Scotias „Tobeatic Wilderness Area“ reisen, mit einem Soundtrack aus melodischem Vogelgesang. Sie spähen nicht nach wilden Tieren, sondern Sie sind auf der Suche nach schwarzen Totentrompeten, nach „Indian Cucumber Root“, nach reifen Blaubeeren und Holunderblüten. Ihre Mission: Als plündernder Kochliebhaber die Wildnis zu durchkämmen, auf einer Jagd, die man auch „Wildcrafting“ nennt – ein alter, wieder auferstandener Trend, Wildpflanzen zu sammeln. Während Sie pflücken, nehmen Sie einen leichten Geruch nach brennendem Fichtenholz wahr. Es erinnert Sie daran, dass zu Ihrem Koch-Abenteuer in dem edel-rustikalen Natur-Feriendomizil Trout Point Lodge auch gehört, dass Sie lernen, wie Sie selber Lachs, Schwertfisch, Jakobsmuscheln und Thunfisch räuchern, in einer holzgezimmerten Räucherkammer im Freien.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild