Kultur
Kunstvolle Highheels und eiskalte Historie
11. Juni 2018

Dass Museumsbesuche nicht nur Alternativprogramm für Schlechtwettertage sind, zeigen diese fünf ganz unterschiedlichen Sonderausstellungen: Design-Begeisterte kommen im Bata Shoe Museum auf ihre Kosten, während Geschichtsinteressierte im Museum of History dem Rätsel um die letzte Franklin-Expedition nachgehen können. Naturverbundene Menschen erfahren Wissenswertes über ihre kleinen Mitbewohner während Liebhaber der bildenden Künste außerordentliche Werke des Impressionismus bewundern.

Ausflüge zum Erbe der First Nations in Ottawa
11. Juni 2018

Die Kultur der First Nations und indigener Tourismus gewinnen in der Hauptstadt Kanadas immer mehr an Bedeutung. Neben der weltweit größten Indoor-Sammlung von Totempfählen im Museum of History können Besucher auf Victoria Island, einer heiligen Stätte des Algonquin Volkes am Ufer des Ottawa Flusses, mehr über das Leben der Ureinwohner erfahren. Für die Sommersaison 2018 ist dieses Erlebnis jetzt auch für Individualreisende buchbar. Interessierte haben die Möglichkeit, bei einer Vielzahl von fesselnden und authentischen Erlebnissen neue Einblicke in die Kultur der First Nations zu gewinnen.

Table for 1200 More
16. Mai 2018
Table for 1200 More in Winnipeg (Bildnachweis: Jacqueline Young und Ian McCausland)

Winnipeg feiert trendiges Dîner en blanc

Bereits seit dem Jahr 2014 feiert man in Winnipeg alljährlich im Mai mit Table for 1200 More die aufstrebende Design-Szene der Stadt. Architektur, Design und nicht zuletzt kulinarische Künste rücken bei diesem trendigen Sommer-Event in den Fokus, um einen unvergesslichen Abend voller Leckereien, Entertainment und anregender Gespräche in einer absolut einzigartigen Umgebung zu schaffen. An außergewöhnlichen Orten mitten im Herzen Winnipegs werden dafür 150 Tische für je acht Personen aneinandergereiht, um eine rund 1.200 Fuß (ca. 365 m) lange Tafel zu errichten. Im Gründungsjahr der Veranstaltung stand diese auf der Esplanade Riel Bridge, die sich als Fußgängerbrücke vor der spektakulären Kulisse des Canadian Museum for Human Rights über den historischen Red River schwingt – eine einzigartige Szenerie.

Auch die 1.200 Gäste selbst tragen zu einer visuell magischen Dimension der Veranstaltung bei, da sie – ähnlich wie bei einem „Dîner en blanc“ – aufgefordert sind, in weißer Kleidung zu erscheinen. Neben einem Ausdruck von Solidarität soll durch dieses „Winnipeg White Out“ symbolisch der heitere und unbeschwerte, luftige Aufbruch der Stadt nach einem langen Winter dargestellt werden.

Indigene Fashion Week in Toronto
12. April 2018

Leder, Federn, Perlen. Auf der ersten indigenen Fashion Week in Toronto zeigen Designer und Designerinnen mit indigenen Wurzeln vom 31. Mai bis 3. Juni 2018 ihre Fashion-Statements der Modewelt. Unter der künstlerischen Leitung von Sage Paul verleihen sie der indigenen Kultur, ihrer Tradition und ihrer Geschichte eine zukunftsweisende Aufmerksamkeit auf dem Laufsteg und definieren indigene Mode neu.

Lederkorsagen, Blüten-Tattoos, Federschmuck. Zarte Models und Oversize. Insgesamt 23 junge talentierte indigene Designer aus Kanada, Grönland und den USA zeigen vom 31. Mai bis 3. Juni vier Tage lang im Harbourfront Centre in Toronto indigen-moderne Cross-Over-Fashion. Die erste indigene Fashion Week (IFWTO)in Toronto vereint spektakuläre Modenschauen mit spannenden Diskussionsrunden und Workshops. In über 20 Vorträgen geben die Künstler Einblicke in den Facettenreichtum der indigenen Kultur, ihr Kunstverständnis und die historischen Wurzeln indigener Mode.

Kultur pur auf den Tisch
23. März 2018

Mit Wawatay Catering setzt Küchenchefin Cezin Nottaway voll auf den Erfolg indigener Gerichte: Auf den Tisch kommen ausschließlich Speisen der kanadischen First Nations und Nottaway zählt damit zu der neuen Generation kanadischer Köche, die sich für traditionelles Essen einsetzen und auf diesem Weg auch Kultur und Sprache wiederbeleben wollen. Indigene Rezepte liegen der Köchin im Blut: Von ihren Großmüttern hat sie nicht nur das Kochen gelernt, sondern auch alles über die traditionelle Jagd und Zubereitung. Dass die indigene Esskultur eine Schlüsselrolle bei der Anerkennung der Kultur der First Nations spielt, zeigen zahlreiche Initiativen in Kanada: In British Columbia boomen indigene Food Trucks, in Ottawa werden Kochkurse angeboten.

Back Alley Arctic: Kunst im Hinterhof
7. Februar 2018
Back Alley Arctic. Bildnachweis: Kal Barteski

Künstlerin Kal Barteski bringt arktische Tierwelt nach Winnipeg

Angetrieben von ihrer ausgeprägten Begeisterung für die Natur Nord-Manitobas und einer damit verbundenen Leidenschaft für Eisbären, hat sich die Kunstmalerin Kal Barteski aus Winnipeg im letzten Sommer einem ganz besonderen Projekt gewidmet. In den schmalen Gassen ihres Wohnviertels Wolseley hat die junge Künstlerin mit Faible für Pinselschriften die arktische Tierwelt überlebensgroß und farbenfroh auf Garagentore, Zäune und Gehsteige ihrer Nachbarschaft gemalt.

Beste Kulisse genießen: Das Hike-Discovery-Trail-Netzwerk zeigt den Weg
10. Januar 2018

Die Halbinsel Bonavista in der Provinz Neufundland und Labrador bietet eine großartige Kulisse für Natur, Geschichte und Kultur. Wer gerne wandert, sollte sein Augenmerk auf das Hike Discovery Trail Network richten, das zahlreiche Wanderwege entlang der Küste oder über die Insel bietet. Egal ob leichte Tour oder schweißtreibender Hike, hier findet jeder garantiert die richtige Route. Einer der besten Wanderwege Nordamerikas ist der Skerwink-Pfad, der berühmt ist für seine Aussicht auf die herrliche Wildnis, skurrile Felsformationen und Eisberge. Eher noch als Geheimtipp wird der Fox-Island-Pfad gehandelt. Der Weg führt auf 5,2 Kilometern an der malerischen Küstenlinie entlang endet mit einem Spaziergang durch das kleine Fischerdorf Champney’s West.

Tundra North Tours ist neue Canadian Signature Experience
30. November 2017

Mit seinem Reiseerlebnis "Canadian Arctic Reindeer Signature Package" wurde der Anbieter arktischer Abenteuerreisen Tundra North Tours mit Sitz in Inuvik, Northwest Territories, im November 2017 in die Liste der Canadian Signature Experiences (CSE) des kanadischen Fremdenverkehrsamtes Destination Canada aufgenommen. 

Das Canadian Arctic Reindeer Signature Package von Tundra North Tours ist ein typisches Erlebnis des Nordens, das nur in den Northwest Territories verfügbar ist. Es bietet die einzigartige Möglichkeit, eine riesige Herde von bis zu 3.000 Rentieren in der kanadischen Arktis zu beobachten und zu begleiten. Bei der 4-tägigen Abenteuerreise durch den Norden der Northwest Territories lernen die Teilnehmer den „Northern Way of Life“ kennen. Zwei Tage lang sind sie dabei auf einem Schneemobil mit Rentier-Treibern vom Stamm der Inuvialuit unterwegs, die das Gebiet seit Generationen durchstreifen, um die riesigen Herden von Rentieren vor Beginn des Frühjahrs durch die arktische Tundra in ihre Kalbungsgebiete zu führen. Übernachtet wird an diesen Tagen in einer rustikalen Basecamp Lodge wo authentische Mahlzeiten und kulturelle Einblicke in das Leben der Inuvialuit warten. So gibt es beispielsweise kulturelle Präsentationen der Northern Games oder Story Telling der ortsansässigen Ureinwohner.

Wohnen mit den First Nations
30. August 2017

Wer einen tiefen Einblick in die indigene Kultur und die unberührte Natur Kanadas sucht, der sollte seinen Blick nach British Columbia richten. Denn im Mai 2018 öffnet in der urwüchsigen Bucht von Peel Inlet auf der Inselgruppe Haida Gwai mit dem Ocean House ein exklusives Eco-Adventure-Resort seine Türen. Geführt von den Haida, die zu den rund 600 Stämmen der First Nations Kanadas gehören, bietet die Zwölf-Zimmer-Logde eine perfekte Symbiose aus traditionellen Elementen und modernem Luxus. Inmitten der Natur und umgeben von rauen Klippen erkunden die Besucher die Umgebung im Kajak, genießen alle Annehmlichkeiten eines modernen Spa oder lernen die Haida-Kultur sowie die einmalige Landschaft der Inselgruppe auf mehrtägigen Ausflügen kennen.

Kreative Ideenschmiede im neuen Design Quarter Winnipeg
8. August 2017

Winnipegs beliebte Szeneviertel The Exchange District, Downtown und The Forks haben sich zum neuen Design Quarter Winnipeg zusammengeschlossen. Die Non-Profit Organisation hat das Ziel, Winnipeg als kreative Design-Destination zu positionieren, die bestens zu Fuß erkundet werden kann. Ihre 45 Mitglieder stellen eine authentische Gemeinschaft aus lokalem Einzelhandel, Designstudios, Modelabeln, Kunstgalerien, Restaurants, Hotels und Museen dar.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild