Kultur
Ein Fest der indigenen Küche
21. Oktober 2019

First Nations Pop-Up Restaurant Ishkode im Oktober in Winnipeg

Vom 22. bis 26. Oktober 2019 wird in Winnipegs historischem Exchange District das Pop-Up Restaurant Ishkode installiert, das die Küche der kanadischen Ureinwohner zelebriert. Im Mittelpunkt stehen dabei vier indigene Köche, deren 7-gängige Menü-Kreationen aus der Zeit vor Ankunft der europäischen Siedler inspiriert sind.


Seit langem arbeiten die Ureinwohner Kanadas an der Entwicklung unterschiedlicher Plattformen, um ihre wunderbaren Traditionen und Lehren zu präsentieren, die seit jeher von Generation zu Generation weitergegeben werden. Ishkode vereint nun die indigene Küche mit traditionellen Nahrungsmitteln wie Pflanzen, Heilstoffen oder Wild, von denen sich die Familien der First Nations seit Generationen ernährt haben.


Die Vermittlung und Weitergabe von Wissen ist eine Kernaufgabe von Ishkode. Das temporäre Gastro-Erlebnis integriert traditionelles und historisches Wissen, um allen Teilnehmern ein Gesamtpaket aus kulinarischem Genuss und Lernerlebnis zu bieten.

Weitere Informationen unter www.travelmanitoba.com und www.ishkode.ca.

Kanada erhält neuen Territorial Park
1. Oktober 2019

In Kanada entsteht ein neuer Territorial Park: In Nunavut wird in Zukunft ein Gebiet auf dem Territorium der Inuit nördlich von Clyde River an der Ostküste von Baffin Island geschützt. Der Agguttinni Territorial Park umfasst ein Viertel der Barnes-Eiskappe und zahlreiche traditionelle Kulturstätten der Inuit sowie wichtige Lebensräume für Vögel, Karibus und Eisbären.

Best of Regina
2. August 2019
Regina (Bildnachweis: Tourism Saskatchewan & Greg Huszar Photography)

Top Sehenswürdigkeiten in der königlichen Hauptstadt Saskatchewans

Nicht nur durch ihren royalen Namen ist Regina, die Hauptstadt Saskatchewans, eine wahre Königin unter Kanadas Städten! Mit ihren rund 215.000 Einwohnern kann sie zwar größentechnisch nicht mit Metropolen wie Vancouver und Toronto mithalten, aber genau das macht den Charme des liebenswerten Städtchens im Süden der Prärieprovinz aus! Wer Regina einen Besuch abstattet, darf sich auf die freundlichen Einwohner und eine Fülle an Sehenswürdigkeiten und Attraktionen freuen!

Wasserperspektive: Manitoba per Boot erleben
1. August 2019
Bootstour mit "The Martese" am Clear Lake, Riding Mountain National Park (Bildnachweis: Clear Lake Marina)

Es ist immer wieder etwas Besonderes, Kanadas vielseitige Natur vom Wasser aus zu erleben. Auch wenn Bootsausflüge eher an den Küsten in West- und Ostkanada vermutet werden, gibt es auch im Landesinneren jede Menge Abenteuer auf dem Wasser – mit mehr als 100.000 Seen macht’s Manitoba möglich!

Festival Highlights der South Slave Region
27. Juni 2019
Slave River Paddelfest in Fort Smith (Bildnachweis: Charles Blyth)

Epische Strandpartys oder kosmische Entdeckungen? Paddel-Abenteuer oder coole Musik, die zu durchtanzten Nächten einlädt? Die Gemeinden in der South Slave Region – also südlich des Großen Sklavensees –  holen einfach immer das Beste aus ihrem Sommer heraus! Die Menschen treffen sich, feiern und baden in dem, was ihr Zuhause so besonders macht. Und das Schönste daran? Sie freuen sich darauf, den Spaß mit ihren Gästen aus aller Welt zu teilen!

Destination BC stellt neue Länder-Webseiten vor – „Deutschland“ ist live
8. April 2019

Die Verbraucher-Webseite von Destination British Columbia, HelloBC.com, wurde mit der Einführung einer neuen Länder-Webseite für Deutschland auf einen weiteren wichtigen internationalen Markt ausgedehnt. Sie bietet dem Verbraucher hunderte neuer Reiseideen, die es ihm anhand von atemberaubenden Bildern und Videos ermöglichen, bereits vor Abreise in das Urlaubserlebnis British Columbia einzutauchen. HelloBC.de erzählt Geschichten und lässt Geschichten erzählen: Von Winzern, Wasserflugzeugpiloten oder Outdoor-Guides, die ihr „Stück“ Land, die Natur und Tierwelt lieben. Mit Begeisterung und Leidenschaft tragen sie dazu bei, Urlaubern ein unvergessliches Reise-Erlebnis zu bieten. 

Fun Facts und Aspekte der Superlative aus Manitoba
17. Dezember 2018
Aurora Borealis in Churchill (Bildnachweis: Travel Manitoba)

Schon gewusst? In Manitoba soll es kälter sein, als auf dem Mars! Vor kurzem hat die NASA sogar ein kleines Stück des roten Planeten nach Manitobas Provinzhauptstadt Winnipeg benannt. Aber bei aller intergalaktischen Wertschätzung ist Manitoba vor allem eines: Ein ziemlich schöner Ort hier auf Erden, der einen wunderbaren Beitrag zu den Wundern der Tierwelt, faszinierenden Outdoor-Phänomenen oder erstklassigen Festivals leistet. Hier sind lustige Fakten und Aspekte der Superlative aus Manitoba, die so manchen überraschen dürften…

Lonely Planet Best in Travel 2019
23. Oktober 2018

Manitoba unter den „Top 10“ der besten Reise-Regionen der Welt

Lonely Planet wählt die kanadische Provinz Manitoba für das Jahr 2019 unter die Top 10 der besten Reise-Regionen der Welt. Im neuen „Lonely Planet Best in Travel 2019“ Ranking belegt die außergewöhnliche Provinz im Herzen Kanadas den 8. Platz in der Kategorie „Top Regions“. Die ausgezeichneten Möglichkeiten zur Beobachtung von Eisbären, Belugawalen und Nordlichtern in Churchill, die multikulturelle Hauptstadt Winnipeg mit ihrer indigenen Geschichte, einer reichhaltigen Kultur- und Kunstszene und erstklassigen Restaurants und nicht zuletzt die atemberaubende Naturlandschaft, die von mehr als 100.000 Seen geprägt ist, machen Manitoba zu einer Region, die nicht länger übersehen werden darf.

Kunstvolle Highheels und eiskalte Historie
11. Juni 2018

Dass Museumsbesuche nicht nur Alternativprogramm für Schlechtwettertage sind, zeigen diese fünf ganz unterschiedlichen Sonderausstellungen: Design-Begeisterte kommen im Bata Shoe Museum auf ihre Kosten, während Geschichtsinteressierte im Museum of History dem Rätsel um die letzte Franklin-Expedition nachgehen können. Naturverbundene Menschen erfahren Wissenswertes über ihre kleinen Mitbewohner während Liebhaber der bildenden Künste außerordentliche Werke des Impressionismus bewundern.

Ausflüge zum Erbe der First Nations in Ottawa
11. Juni 2018

Die Kultur der First Nations und indigener Tourismus gewinnen in der Hauptstadt Kanadas immer mehr an Bedeutung. Neben der weltweit größten Indoor-Sammlung von Totempfählen im Museum of History können Besucher auf Victoria Island, einer heiligen Stätte des Algonquin Volkes am Ufer des Ottawa Flusses, mehr über das Leben der Ureinwohner erfahren. Für die Sommersaison 2018 ist dieses Erlebnis jetzt auch für Individualreisende buchbar. Interessierte haben die Möglichkeit, bei einer Vielzahl von fesselnden und authentischen Erlebnissen neue Einblicke in die Kultur der First Nations zu gewinnen.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild