Kirche
Kultur am Wegesrand
1. Juli 2020
Holy Trinity Anglican Church Provincial Historic Site (Bildnachweis: Tourism Saskatchewan & Eric Lindberg)

Historische Wahrzeichen beim Roadtrip durch Saskatchewan

In Kanadas riesiger Prärieprovinz Saskatchewan finden sich zahlreiche Spuren aus ihrer Jahrtausende alten Besiedlungsgeschichte durch den Menschen. Angefangen bei den indigenen Völkern, die einst in den Flusstälern ihr Lager aufschlugen, bis hin zu den Missionaren, die im abgelegenen Norden der Provinz Kirchen errichteten, um christliche Gemeinden zu gründen. Ein Roadtrip durch Saskatchewan führt zu manch einem dieser spannenden Orte und bietet Einblick in die überraschende Geschichte der Provinz!

Glaubenssymbole in der Prärie
7. Februar 2014

Schimmernde Kuppeln und beeindruckende Fassaden sind oft markante Punkte in den Städten und der Prärie. In der kanadischen Provinz Manitobas werden Gotteshäuser mehr und mehr zu gefragten Sehenswürdigkeiten wie die „Church of the Resurrection“ (Kirche der Auferstehung) in Dauphin. Sie beeindruckt die Besucher mit ihren vielen bunten und schimmernden Deckengemälden.

Foto: Kirche der Auferstehung in Dauphin. Bildnachweis: Travel Manitoba

Historische Rundreise auf dem Königsweg
28. November 2009

Er ist die älteste befestigte Landstraße in Kanada: Der 250 Kilometer lange Königsweg (Chemin du Roy) verbindet seit 1737 die Städte Montréal, Trois-Rivières und Québec City. Urlauber können dem Königsweg auf einer markierten Route entlang des Sankt-Lorenz-Stroms folgen und passieren ein ökologisches Juwel: den Lac Saint-Pierre, von der UNESCO zur "schützenswerten Biosphäre" erklärt.

Mehr über den Königsweg erfahren Sie auf: www.lecheminduroy.com

Kirche, Route, Trail, Unesco, Weg
Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild