Kürbis
In Kanada wird Halloween auf die gruselige, koboldhafte Art gefeiert. Mischen Sie sich unter die Einheimischen.
28. Oktober 2009

Begegnen Sie Ihrem inneren Geist am Abend vor Allerheiligen: bei den ,All Hallow's Eve' Feiern im ganzen Land: Halloween in Kanada ist nicht die übliche Geschichte mit leuchtenden Kürbissen und „Gib mir Süßes sonst gibt’s Saures“ (Trick-or-Treating)- Ansagen. Wir mögen es gern richtig schaurig. Auf Bowen Island in British Columbia (20 Minuten mit der Fähre von Vancouver) übernehmen knirpsengroße Hexen und Draculas die Straßen des (einzigen) Dorfes Snug Cove. Im Haunted House muss ich einen nach mir greifenden Skelettarm abwehren, während Schreie, die mir das Blut gefrieren lassen, durch die Dunkelheit gellen. Hunderte verkleidete Inselbewohner versammeln sich bei dieser vielleicht begeistertsten Begehung des uralten heidnischen Festtages ,All Hallow's Eve' ¯ kurz Halloween ¯ in der Bucht, um das Feuerwerk der Freiwilligen Feuerwehr zu bestaunen. Danach wird heiße Schokolade von den roten Feuerwehrwagen serviert und die gespenstisch schwarzgesichtigen Musikanten der Black Sheep Morris Dancers spielen zum Tanze im Dunkeln auf. Ebenfalls in British Columbia...

Riesenkürbis-Regatta auf dem Lake Pesaquid
16. September 2008

Jedes Jahr am zweiten Sonntag im Oktober wird der kleine Ort Windsor in Nova Scotia Schauplatz eines der kuriosesten Wasserrennen der Welt. Bei der „Windsor West Hants Pumpkin Regatta“ messen sich die Rennteilnehmer nicht in einem Wettkampf mit herkömmlichen Booten, sondern versuchen in bis zu 400 Kilogramm schweren Riesenkürbissen den Lakes Pesaquid zu überqueren. Dabei gibt es verschiedene Klassen: Beim Paddeln müssen sich die Teilnehmer ganz auf ihre Muskelkraft verlassen, in der Experimental-Klasse sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild