Geografie
Québec touristisch: Städte und Regionen
27. November 2009

Es sind vor allem die Lebensfreude und der Charme des französischen "Savoir Vivre", die jährlich Millionen von Besuchern in die Städte Québecs locken. Aufgrund des vielfältigen kulturellen Angebots, der hervorragenden Einkaufsmöglichkeiten und jährlich wiederkehrender Veranstaltungen wie zum Beispiel das internationale Sommerfestival, der Winterkarneval von Québec City sowie das Internationale Jazz-Festival in Montréal kann der Besucher seinen Aufenthalt ganz individuell zu jeder Jahreszeit gestalten. Neben den zwei wichtigsten Städten Montréal und der Hauptstadt Québec City, lässt sich Québec touristisch in fünf weitere Großregionen einteilen: die in den Atlantik ragende Gaspé-Halbinsel mit ihren vorgelagerten Inseln, das Südufer des Sankt-Lorenz-Stroms, die Laurentinischen Berge nördlich von Montréal, das Gebiet nördlich des Sankt-Lorenz-Stroms und nicht zuletzt der ausgedehnte Norden mit seiner baumlosen Tundra.

Manitoba in Daten & Fakten
4. Dezember 2007

Größte und Lage: Mit 649.947km2 ist Manitoba die sechst größte Provinz Kanadas und liegt im Herzen Kanadas. Die geografische Mitte Kanadas liegt auf dem TransCanada Highway bei 96° 48’ 35”, dies ist 29 km östlich von Winnipeg. Winnipeg ist die Hauptstadt der  Provinz. Im Westen grenzt die Provinz an Saskatchewan, im Osten an Ontario und im Norden an Nunavut. Im Süden liegen die US-Staaten North Dakota und Minnesota. Manitoba ist die östlichste Prärieprovinz.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild