Französisch
Stadtführer für den Sportsommer in Kanada: Montréal
5. März 2015

Im Jahr 2015 ist die Krone der Sportwelt mit Juwelen aus Kanada geschmückt. Toronto fungiert als Gastgeberin der 2015 Pan American and Parapan American Games und die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Kanada 2015 findet in sechs Städten überall im Land statt.

In der neuesten Folge unserer Sonderserie geht es dieses Mal um Montréal, das Schmuckstück in der Krone von Québec. Zu den Höhepunkten der Stadt zählen die wunderbare Architektur und Küche, die Einkaufsmöglichkeiten und die nahe Natur.

Ein kleines Stück Frankreich inmitten der kanadischen Prärie
1. Juni 2012

Bereits bei einem Spaziergang durch St. Boniface, dem französischen Stadtviertel Winnipegs, zeigt sich in Architektur, Kultur und Küche der ganz besondere „gallische“ Flair und das einzigartige Markenzeichen – die typische Lebensfreude Frankreichs.

Im letzten Jahr feierte die größte frankofone Gemeinde Westkanadas ihr 100-jähriges Bestehen. Dies löste im Stadtviertel St. Boniface eine ganz spezielle „Mini-Renaissance“ aus, mit dem Verkauf von hochwertigen Eigentumswohnungen, rosafarben gestrichenen Restaurants und wieder belebten Schaufensterfronten. 

Foto: Travel Manitoba 

New Brunswick: „Die zweisprachige Cousine aus dem Osten"
1. August 2011

Kanadas einzige offizielle zweisprachige Provinz? Das ist nicht Québec, sondern New Brunswick, bien sûr. Englisch und Französisch sind hier ungefähr zu gleichen Teilen vertreten. Aber das Französisch von New Brunswick klingt anders. Ungefähr so wie das „Cajun“ in Louisiana im Süden der USA. Hier wird akadisches Französisch gesprochen. Die Akadier waren die Siedler von New France (Neufrankreich) und wurden Mitte des 18. Jahrhunderts von den Briten an die Nordküste von New Brunswick vertrieben (noch schlimmer erging es der ansässigen Mi’kmaq First Nation). Einige ihrer neuen Heimatorte zählen heute zu den schönsten und interessantesten Dörfern der Atlantikprovinzen. Nennen Sie es die Wasserzeichen-Provinz: Die Flüsse und der Ozean haben ihren Stempel auf New Brunswick hinterlassen. Die berühmten „Blumentopffelsen“ in Hopewell Rocks bei Moncton sind kleine Inseln, die bei Ebbe zu turmhohen Sandsteinformationen werden, geformt durch die Naturgewalt der Gezeiten in der Bay of Fundy. Die gleichen Gezeiten sind auch für das Phänomen der „reversing falls“ bei Saint John.

Ländlicher Charme und viel Historie auf der Neufrankreich-Route bei Québec City
1. Dezember 2009

Sie ist nur rund 50 Kilometer lang, aber gespickt mit Sehenswürdigkeiten: Die Neufrankreich-Route (Route de la Nouvelle-France) verbindet in der Region Québec City den Bezirk Beauport mit Cap-Tourmente.

Bonjour Québec!
1. Dezember 2009

QUÉBEC - Ob Sightseeing in der City, Ferien auf dem Lande, Aktivurlaub oder Naturgenuss pur – die Besucher Québecs dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Urlaubsangebot im Osten Kanadas freuen. Dort hat jede Jahreszeit ihren eigenen Reiz und läßt neue Seiten an Québec zum Vorschein kommen.

Montréal wird alljährlich im Juni zum Austragungsort des berühmten Formel-Eins-Rennens und hat als „Festivalstadt“ Weltruhm erlangt. In Québec City wird im Sommer das größte nordamerikanische Kunst- und Straßenfestival überhaupt gefeiert. Unvergesslich ist zudem ein Bummel durch die historische Altstadt, die seit 1985 Weltkulturerbe ist...

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild