Fluss
Charmant und facettenreich: Saskatoon
10. September 2018
Saskatoon (Bildnachweis: Tourism Saskatchewan & Chris Hendrickson Photography)

Saskatoon hat viele Namen: „Stadt der Brücken“, „Paris der Prärie“ oder auch „Toon Town“, benannt nach der in Nordamerika bekannten virtuellen Stadt der Disney Zeichentrickfiguren. Aber ganz egal, welchen Namen man wählt, Saskatoon gehört in jedem Fall ganz weit oben auf jede Reise-Wunschliste – und das zu jeder Jahreszeit! Ihre idyllische Lage am South Saskatchewan River, ihre wunderbaren kulinarischen Überraschungen und ihre erstklassigen Sehenswürdigkeiten sind Grund genug, der schönen Präriestadt einen Besuch abzustatten! Wir verraten, warum….

Spritziges Vergnügen an Manitobas Wasserfällen
10. September 2018
Pisew Falls (Bildnachweis: Travel Manitoba)

Zugegeben, Manitoba steht nicht unbedingt für eine majestätische Bergszenerie mit tiefen Felsschluchten und auch die Niagarafälle liegen mehr als 2.000 Kilometer weit entfernt. Trotz allem – oder vielleicht auch gerade deswegen – begeistert die Prärieprovinz im Herzen Kanadas mit einigen beeindruckenden Wasserfällen, die jede Wanderung in der betreffenden Region zu einem wahrlich spritzigen Vergnügen macht!

Schöne Aussichten!
25. Mai 2018
South Slave @_Hay River(Bildnachweis: NWT Tourism & Colin Field

Naturparks der Northwest Territories mit freiem Blick aufs Wasser

Wer einen Blick auf eine schöne Ufer-Szenerie erhaschen möchte, muss an vielen Orten der Welt tief in die Tasche greifen und Eintritt bezahlen. In den Northwest Territories in Kanadas hohem Norden ist es dagegen fast ein Ding der Unmöglichkeit, einen Naturpark oder Campingplatz zu finden, der keinen Stellplatz am Flussufer, atemberaubenden Blick auf einen schönen See oder das wohltuende, gleichmäßige Tosen eines Wasserfalls zu bieten hat. Und das auch noch ganz ohne Zusatzkosten!

Wunderbare Winterwelt in Manitoba
21. Dezember 2015
Winter in Winnipeg (Bildnachweis: The Forks)

Winter in Winnipeg. Da fällt das Thermometer gerne mal auf -20°Celsius. Doch das ist noch lange kein Grund zum Trübsal blasen – ganz im Gegenteil! Während sich unsereins wochenlang in die warme Stube zurückziehen (und vermutlich fürchterlich langweilen) würde, blühen die Menschen in Manitobas Hauptstadt jetzt erst richtig auf! Hier wird kein Anlass zum Feiern ausgelassen, keine Gelegenheit verpasst, spaßige Dinge im Freien zu tun und sich mit Freunden zu treffen! Einfach warm einpacken und rein ins Vergnügen!

Von Gipfelstürmern, Flussbezwingern, Weinbergsängern und Geburtstagskindern
19. Juni 2012

(Vancouver, BC/Neu-Isenburg, Juni 2012). Was für den einen purer Genuss ist, mag dem anderen bereits Herausforderung sein. Wie schön ist es da, dass British Columbia ein breites Spektrum an Aktivitäten bietet: Wem eine Gebirgswanderung, bei der Flüsse mittels Drahtseil überwunden werden müssen, zu waghalsig erscheint, der bleibt auf einer „Hütte“ und genießt Massagen, Sauna oder Whirlpool. Manch einer lässt Gebirge Gebirge sein und besucht eines der über 200 Weingüter oder sucht seine Herausforderung im Wasser. Aus dem Inhalt: Kootenay Rockies: Drahtseilakt am „Conrad Gletscher“ / In die Gänge kommen: Via Wasserflugzeug auf die Mountainbike-Strecke / Bauch, Brett und Flossen: Riverboarding im Capilano-Fluss / Neben den Reben: Konzertsommer in den Weinbergen / Der Geburtstag einer alten Dame: Victoria wird 150 / Vom Viehmarkt zum Volksfest – Hundert Jahre Prince George Exhibition  Foto: Conrad Glacier Experience, credit: CMH

(Vancouver, BC/Neu-Isenburg, Juni 2012). Was für den einen purer Genuss ist, mag dem anderen bereits Herausforderung sein. Wie schön ist es da, dass British Columbia ein breites Spektrum an Aktivitäten bietet: Wem eine Gebirgswanderung, bei der Flüsse mittels Drahtseil überwunden werden müssen, zu waghalsig erscheint, der bleibt auf einer „Hütte“ und genießt Massagen, Sauna oder Whirlpool. Manch einer lässt Gebirge Gebirge sein und besucht eines der über 200 Weingüter oder sucht seine Herausforderung im Wasser. Aus dem Inhalt: Kootenay Rockies: Drahtseilakt am „Conrad Gletscher“ / In die Gänge kommen: Via Wasserflugzeug auf die Mountainbike-Strecke / Bauch, Brett und Flossen: Riverboarding im Capilano-Fluss / Neben den Reben: Konzertsommer in den Weinbergen / Der Geburtstag einer alten Dame: Victoria wird 150 / Vom Viehmarkt zum Volksfest – Hundert Jahre Prince George Exhibition.

Foto: Conrad Glacier Experience, credit: CMH

Die Größe zählt! Angelkönig für (mehr als) einen Tag.
19. Juli 2011

Unberührte Schönheit, spektakuläre Canyons, wilde Einsamkeit: Die Northwest Territories sind ein Traum für jeden Kanada-Urlauber. Hier ist alles etwas größer und beeindruckender als im restlichen Kanada. Auch die Fische. In den kalten, klaren Gewässern wimmelt es von rekordverdächtigen Forellen, Hechten, Saiblingen und Äschen.

Deh Cho mit neuem 60th Parallel Visitor Centre
7. Juni 2011

Die Deh Cho Travel Connection ist die Welt der echten Wildnis – einer Wildnis in der große Ströme das Land beherrschen. In der Sprache des lokalen Stammes der Dene ist Deh Cho der Name des Mackkenzie - jenes breiten Flusses, der vom Great Slave Lake in den Arktischen Ozean fließt. Dabei führt er Wasser mit sich, das bereits durch ein Viertel des Landes geflossen ist: Durch die weiten, endlosen Gebiete, die von den Flüssen Slave, Peace, Liard, Athabasca und hunderter anderer ungezähmter Gewässer gespeist werden.

Die Deh Cho Route führt.

WOW, ein eigener Nationalpark...
6. Juni 2011

Unberührte Schönheit, spektakuläre Canyons, wilde Einsamkeit: Die Northwest Territories sind ein Traum für jeden Kanada-Urlauber. Im Sommer sorgen die langen Polartage für unvergessliche Erlebnisse in der Natur - viel Zeit zum Entspannen, Entdecken und Spaß haben. Ein Netz an Wanderwegen führt die Besucher in die Berge oder Nationalparks. Der bekannteste Park in den NWT ist dabei der Nahanni-National-Park. Alleine die Anreise ist den weiten Weg in den Norden wert. Nur per Wasserflugzeug gelangt man ab Fort Simpson in den Park. Über die majestätische Nahanni Range und das Ram Plateau hinweg, fliegen die Piloten über die atemberaubende Landschaft: tiefe, ausgewaschene Canyons, hohe Felsplateaus, bewaldete Ebenen, türkis-blaue Seen und Berge, aufgereiht wie.

Spickzettel: Kanadas „Große Sechs” - unsere Top-Städte
28. Mai 2011

Von Vancouvers grünglitzernden Apartmenttürmen bis zu Torontos Multikulti-Flair – unsere Städte sind äußerst lebendig, mitunter sogar wild. Das soll Paris erst mal toppen!

TORONTO, Ontario
Kanadas größte, multikulturellste und – das lassen wir jetzt einfach mal so stehen – klügste Stadt. Besuchen Sie die Festivals: Caribana, das Toronto International Film Festival, die Pride Parade und das Harbourfront-Literaturfestival – und auch die exzellente Art Gallery of Ontario, die Restaurants, die ethnisch gemischten Nachbarschaften (italienisch, portugiesisch, griechisch) und den geschäftigen Kensington Market. Gleich daneben finden Sie das architektonische Ying und Yang Torontos: den CN Tower und das Rogers Centre (früher das Skydome). Hier sind Kanadas einzige MLB- und NBA-Teams zuhause. Joggen Sie durch den High Park, schlürfen Sie bei JetFuel Coffee einen Java-Kaffee, holen Sie sich ein Baguette bei Bonjour Brioche (auf der Queen Street East) oder eine Pizza bei Terroni. Stöbern Sie nach Second Hand-Klamotten – und surfen Sie mit dem Streetcar – auf der Queen Street West.
www.ontariotravel.net/

MONTRÉAL, Québec
Der stilvolle Motor der Provinz Québec ist Kanadas kosmopolitischste Stadt; die Stadt, die am europäischsten wirkt. Parlez français. Nutzen Sie die vielfältigen Kulturangebote (Film, Tanz, Musik, Literatur oder Poesie), versuchen Sie die Küche, lassen Sie sich von dem politischen Engagement anstecken, und nutzen Sie die Gelegenheit, ihr Französisch aufzupolieren. Besuchen Sie .

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild