Feuer
Eine Fackel für Kanada hochhalten
16. Februar 2009

Sie wollen die Fackel anfassen? Dann stellen Sie sich mal hinten in der Schlange an – hinter den (mehr oder weniger) 12.000 Kanadiern und Kanadierinnen, die sich zur Zeit eifrig darum bemühen, ein Schäferstündchen mit dem Stab zu ergattern – Möchtegern-Olympioniken, die man, um ein Stück kanadischen Slangs auszuborgen, mit Recht als „Keener“ (Streber) bezeichnen könnte. Es ist schwer zu beschreiben, wie wichtig die Olympischen Spiele – besonders die in der kalten Jahreszeit – für die Kanadier sind. Natürlich ist es ein paar Jahre her, dass der Ahornblatt-Club wirklich das Podium beherrschte, aber ein gutgekühlter Wettbewerbsgeist ist nördlich des 49. Breitengrades fest in den Gencode eingebaut. Der Winter ist ja praktisch eine kanadische Sportart in sich: Schneuz dir die Nase und jammer nicht! Der Fackellauf ermöglicht einen Moment des Zugangs.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild