Fauna
Neuigkeiten aus Alberta - Sommer 2011
10. August 2011

Besucher der westkanadischen Provinz Alberta erwartet in diesem Sommer ein breites Angebot an Veranstaltungen und Aktivitäten. Sei es das Drachenboot-Rennen auf dem Lake Minnewanka, Tierbeobachtung im Elk Island National Park oder eine Segway-Tour durch die Hauptstadt Edmonton - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Nachfolgend finden Sie unsere Sommer-Neuigkeiten. 

Sommer in Alberta
1. August 2011

Aus dem Inhalt: Festivalsommer in Albertas Hauptstadt, Segway-Tour durch das Edmonton River Valley, 4. Drachenboot-Rennen auf dem Lake Minnewanka, Highland Games in Canmore, Jasper National Park zum "Dark Sky Preserve" erklärt, Tierbeobachtung im Elk Island National Park, Abschlagen mit Wapitis.

Fairmont Jasper Park Lodge Golf Club © Travel Alberta

Wildblumen zwischen Rocky Mountains und Prärie
6. Juni 2011

Noch immer als Geheimtipp gehandelt wird der Waterton Lakes National Park in der südwestlichen Ecke der westkanadischen Provinz Alberta, wo die gewaltigen kanadischen Rocky Mountains auf die endlose Weite der Prärie treffen. In diesem Wanderparadies kommen nicht nur outdoorbegeisterte Urlauber auf ihre Kosten – auch Pflanzenliebhaber sind hier gut aufgehoben, wenn hier vom 18. bis 26. Juni das Wildblumenfestival ausgerichtet wird.

Waterton Lakes National Park ? Juwel im Süden Albertas
18. Mai 2011

Noch immer als Geheimtipp gehandelt wird der Waterton Lakes National Park in der südwestlichen Ecke der westkanadischen Provinz, wo die gewaltigen kanadischen Rocky Mountains auf die endlose Weite der Prärie treffen. In diesem Wanderparadies kommen nicht nur outdoorbegeisterte Urlauber auf ihre Kosten ? auch Pflanzenliebhaber sind hier gut aufgehoben, wenn hier vom 18. bis 26. Juni das Wildblumenfestival ausgerichtet wird.

Foto: Waterton Lakes NP, credit: Travel Alberta

 

Das Gezeiten-Phänomen in der Bay of Fundy ist unter den Finalisten der „Sieben Neuen Naturwunder“
9. November 2009

Während die Flut hinausströmt, fließen die Stimmen hinein. Worum genau geht es eigentlich in Fundy? Finden Sie es heraus. Falls Sie sich jemals gefragt haben, wie ein Naturwunder aussieht, können Sie jetzt eine Antwort finden: in Kanada. Zwischen New Brunswick und Nova Scotia, an Kanadas Atlantikküste, liegt die Bay of Fundy mit ihren Rekord brechenden Gezeiten. Die Bucht schaffte es unter die 28 Finalisten in der weltweiten Kampagne der New Open World Corporation — unterstützt von den United Nations Millennium Development Goals — mit dem Ziel unter die „Sieben Neuen Weltwunder“ gewählt zu werden. Die Konkurrenz war stark, fast schon legendär!

Die Bay of Fundy muss sich gegen Ikonen, wie den Grand Canyon in den USA, das Great Barrier Reef von Australien und Papua New Guinea oder den Amazonas-Regenwald durchsetzen. Sie werden sich fragen, wie die kanadische Atlantikbucht in solch illustre Gesellschaft geraten ist? Ganz einfach: Wenn die Gezeiten der Herzschlag der Meere sind, ist die Bay of Fundy das Pochen des Pulses. Die Fundy-Flut ist die höchste der Welt, zweimal täglich...

BC kann seinen Gästen locker das Wasser reichen...
22. Oktober 2009

Ungewöhnliche Begleiter beim Schnorcheln: Dem durchschnittlich 84 - 90 cm langen Königslachs „Chinook“ können Reisende auf Vancouver Island auch ohne Angel und Haken begegnen. Von Anfang Juli bis Ende Oktober bieten Paradise Found Adventure Tours Schnorcheltrips im Fluss Campbell an. Aufgrund der kühleren Temperaturen ist das Tragen eines Taucheranzugs Voraussetzung um auf Abenteuerkurs zu gehen. Max. 5 Gäste werden von einem Guide betreut, was erheblich zum Wohlfühlfaktor beiträgt, vor allem wenn der Umgang mit dem Taucheranzug ungewohnt ist.

 

Tiere beobachten in British Columbia – aber sicher!
22. Oktober 2009

Neben sieben Nationalparks gibt es über 800 Provincial Parks, Erholungs- und Schutzgebiete in BC. Viele Möglichkeiten also, Tiere in ihrem Lebensraum - gewollt oder ungewollt - zu beobachten. So unterschiedlich wie die Provinz selbst ist auch das Tierleben: Besucher haben die Wahl zwischen Bären, Elchen, Luchsen, Rotwild, 488 verschiedenen Vogel-, 468 Fischarten sowie Reptilien, Amphibien und natürlich den Walen. Da man einigen Tieren einfach so beim Wandern im Hinterland begegnen kann ist es gut, sich vorab mit einigen Verhaltensregeln vertraut zu machen; wenn es um die großen Fellträger geht, sogar empfehlenswert an einer geführten Tour teilzunehmen.

Squirrelmania in Banff
27. August 2009

In der westkanadischen Provinz Alberta steht derzeit alles im Zeichen eines Eichhörnchens. Wie sich das putzige Nagetier vom Lake Minnewanka - das sogenannte "Banff Crasher Squirrel" - innerhalb kürzester Zeit zu einem weltweiten Medienstar entwickelt hat, lesen Sie hier.

Grizzlybären und andere Petze
31. Januar 2008

Seit 1999 bringen Great Bear Nature Tours ihre Gäste auf Beobachtungsposten, damit diese die beeindruckenden Grizzlybären in ihrer natürlichen Umgebung erleben können. Im Mai 2004 eröffnete die Great Bear Lodge, ca. 50 Flugmeilen von Port Hardy/ Vancouver Island entfernt. Neben zwei Grizzly-Touren am Tag, die von einem Biologen begleitet werden, bietet die Floating Lodge Möglichkeiten zum Kajakfahren und Wandern. Und ganz nebenbei werden die Gäste mit vorzüglicher Küche verwöhnt. www.greatbeartours.com

Der Kermodebär, ein Verwandter des nordamerikanischen Schwarzbären, lebt ausschließlich im Norden British Columbias. Ursache für sein weißes Fell, das auf dem Rücken bisweilen orange oder gelb ist, ist ein rezessives Gen. Die Ureinwohner dieser Region verehren dieses besondere Tier, das sie Spirit Bear nennen, bereits seit langer Zeit. Besucher des Nordens haben die Möglichkeit mit qualifizierten Guides den Spuren dieser einzigartigen Kreaturen zu folgen...

Mehr über die kuscheligen Gefährten: www.nbctourism.com

 

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild