Canadian Museum for Human Rights
Table for 1200 More
16. Mai 2018
Table for 1200 More in Winnipeg (Bildnachweis: Jacqueline Young und Ian McCausland)

Winnipeg feiert trendiges Dîner en blanc

Bereits seit dem Jahr 2014 feiert man in Winnipeg alljährlich im Mai mit Table for 1200 More die aufstrebende Design-Szene der Stadt. Architektur, Design und nicht zuletzt kulinarische Künste rücken bei diesem trendigen Sommer-Event in den Fokus, um einen unvergesslichen Abend voller Leckereien, Entertainment und anregender Gespräche in einer absolut einzigartigen Umgebung zu schaffen. An außergewöhnlichen Orten mitten im Herzen Winnipegs werden dafür 150 Tische für je acht Personen aneinandergereiht, um eine rund 1.200 Fuß (ca. 365 m) lange Tafel zu errichten. Im Gründungsjahr der Veranstaltung stand diese auf der Esplanade Riel Bridge, die sich als Fußgängerbrücke vor der spektakulären Kulisse des Canadian Museum for Human Rights über den historischen Red River schwingt – eine einzigartige Szenerie.

Auch die 1.200 Gäste selbst tragen zu einer visuell magischen Dimension der Veranstaltung bei, da sie – ähnlich wie bei einem „Dîner en blanc“ – aufgefordert sind, in weißer Kleidung zu erscheinen. Neben einem Ausdruck von Solidarität soll durch dieses „Winnipeg White Out“ symbolisch der heitere und unbeschwerte, luftige Aufbruch der Stadt nach einem langen Winter dargestellt werden.

Auf ins Abenteuer mit Karibu-Hirten und Iglu-Bauern
12. Januar 2018

Die „Canadian Signature Experiences Collection“ lockt 2018 mit sechs spannenden neuen Angeboten

Beeindruckende Erlebnisse und authentische Begegnungen: Das bieten die sorgfältig ausgesuchten Touren der Canadian Signature Experiences (CSE) der kanadischen Tourismusbehörde. Für das Jahr 2018 stellen die Touristik-Experten nun sechs neue Angebote vor. Besucher des Landes fahren mit dem Hundeschlitten zum Polarlicht, begeben sich auf die Spuren des Klondike-Goldrausches, hüten 3000 Karibus, schauen im Kanadischen Museum für Menschenrechte hinter die Kulissen, treffen kanadische Kriegsveteranen und entdecken kulinarische Geheimtipps in einer der ältesten Ortschaften Vancouvers.

Die Top-Liste für Tourismus-Highlights: Die Canadian Signature Experiences Collection

Kanada ist so vielfältig wie die Menschen, die in diesem ethnischen Schmelztiegel leben. Doch in welche der unzähligen Geschichten, die dieses Land, seine Natur und seine Bewohner ununterbrochen schreiben, soll der Besucher einsteigen? Einige der spannendsten, überraschendsten und ergreifendsten hat die Destination Canada im CSE-Programm zusammengestellt.

Manitoba feiert Kanadas 150. Geburtstag
17. November 2016
Winnipeg begrüßt das neue Jahr - Silvesternacht an der National Historic Site The Forks (Bildnachweis: The Forks)

Kanada wird 150 Jahre alt – Manitoba macht den Auftakt zu den Feierlichkeiten

Bereits in der Silvesternacht 2016 erklingt an Manitobas National Historic Site The Forks der offizielle Startschuss ins kanadische Jubiläumsjahr. Der Abend umfasst musikalische Liveauftritte bekannter Künstler aus der Region. Pferdekutschen transportieren die Besucher zu den verschiedenen Veranstaltungsstätten. Mit einer Parade wird Kultur, Sport, Kunst und Geschichte Manitobas gefeiert.

National Geographic Traveler zählt Winnipeg zu den 20 besten Reisezielen 2016
24. November 2015

In der jüngsten Bestenliste von National Geographic Traveler kürt das Reisemagazin die weltweit 20 besten Reiseerlebnisse für das Jahr 2016. Zu den aufgeführten Destinationen zählen Ziele wie New York City, Grönland oder die Seychellen, aber auch Manitobas Hauptstadt Winnipeg, die als "multikulturelle und mehrsprachige Metropole auf dem internationalen Radar erschien, als hier im Jahr 2014 das Canadian Museum for Human Rights eröffnet wurde."

James Bond auf Heimaturlaub in Winnipeg
4. November 2015
James Bond in Winnipeg. Bildnachweis: Travel Manitoba

Der neue James Bond Film „Spectre“ ist dieser Tage in aller Munde. Weltweit beobachten Fans den Superagenten bei seinen Heldentaten in Mexico City, Österreich und Marokko. Aber vielleicht wäre für den britischen Publikumsliebling eine Mission nach Winnipeg in Manitoba viel interessanter?!? Die Wahrheit ist: Ohne Winnipeg würde es James Bond nicht geben!

Winnipeg – mehr als ein Zwischenstopp!
7. September 2015
Winnipeg Skyline. Bildnachweis: Zyron Paul Felix

Aufgeregt wie ein kleines Kind bin ich vorgestern Abend in Toronto in den Zug gestiegen. Davon hatte ich schon lange geträumt! Mit ihrem Flaggschiff "The Canadian" würde mich die VIA Rail einmal quer durchs Land bis nach Vancouver bringen und dabei stolze 4.500 km zurücklegen. Vorbei an der Seenlandschaft Ontarios, entlang der weitläufigen Prärie und durch die kanadischen Rocky Mountains. Kanada total! 4 lange Tage dauert die Fahrt, die man glücklicherweise gleich zweimal unterbrechen darf. Eine perfekte Gelegenheit bei einem kurzen Zwischenstopp, Manitobas Hauptstadt Winnipeg kennenzulernen…

Kanadisches Museum für Menschenrechte feierlich in Winnipeg eröffnet
23. September 2014

Mit einem großen Festakt wurde das Canadian Museum for Human Rights am vergangenen Wochenende nach 13-jähriger Planungs- und Bauphase in Manitobas Hauptstadt Winnipeg feierlich eröffnet.

Bereits am Freitag konnten Menschen aus Kanada und aller Welt an der offiziellen Eröffnungszeremonie live per TV-Übertragung oder Internet Stream teilnehmen. Samstag und Sonntag pulsierte Winnipegs historisches Viertel The Forks dann im Schatten des imposanten Museumsgebäudes, das mit seinem futurischen Design schon seit einiger Zeit die Skyline Winnipegs prägt. Im Rahmen eines umfangreichen Festprogramms feierten über 40 Künstler gemeinsam mit Musik- und Tanzdarbietungen, Kunstausstellungen sowie einem speziellen Programm für Kinder und zeigten dabei einen Spiegel der kulturellen Vielfalt Manitobas.

Kanadas neues Museum für Menschenrechte eröffnet in Winnipeg, Manitoba
26. Juni 2014

Der Countdown läuft.

Das Canadian Museum of Human Rights (CMHR) öffnet seine Türen am 20. September 2014 für die Öffentlichkeit. Das weltweit erste Museum, welches allein der Entwicklung, der Zelebration und der Zukunft der Menschenrechte gewidmet ist, ermöglicht den Besuchern durch multimediale Technologie und Innovation eine inspirierende Auseinandersetzung mit den Menschenrechten in allen Teilen der Welt.

Als Teil einer nachhaltigen nationalen Aufklärungskampagne werden bereits neue Videospots landesweit ausgestrahlt, in welchen das CMHR als verblüffendes Reiseziel und als neues Zentrum für Unterricht in Sachen Menschenrechte vorgestellt wird. Die Spots werden auch genutzt, um den Bekanntheitsgrad des Museums auf Events von Partnern wie der Canadian Tourism Commission zu erhöhen.

Hier können Sie die Videos auf English in Broadcast-Qualität als zip-Datei downloaden.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild