Canada 101
Winterzauber im Mondschein: Pistenrausch und Romantik in den Rockies
12. Januar 2017
© Victoria Wakefield @picobac

Das Winterwunderland in den Kanadischen Rockies wirkt wie aus einem Bilderbuch entsprungen: Legendärer Champagne Powder in Hülle und Fülle, idyllische Plätze mit atemberaubender Kulisse aus schneebedeckten Bergen und zugefrorenen Seen sowie gemütliche Lodges mit knisterndem Kaminfeuer – die Winterzeit in der westkanadischen Provinz Alberta steckt voller magischer Momente und garantiert unvergessliche Erlebnisse. Aktivitäten wie Schneeschuhwandern, Ice Canyon Walks und Fackelabfahrten lassen die Herzen von Wintersportbegeisterten höher schlagen, während Romantiker beim Speed-Dating und bei Moonlight Dinners auf ihre Kosten kommen.

Typisch kanadisch: Kunst & Kultur
28. Februar 2013
Celtic Colours International Music Festival, Nova Scotia

Nirgendwo sonst auf der Welt schnitzen Inuit Künstler Figuren aus Walknochen und wird die 300 Jahre alte Tradition der Sugar-Bush-Party zur Ahornsirup-Ernte begangen

Werfen Sie Ihre vorgefertigten Meinungen über die kanadische Kultur über Bord. Wir amüsieren uns ja selbst über unsere kulturellen Klischees: Schauen Sie sich nur die riesigen, aufgeblasenen Biber, Rentiere und Mounties an, die bei der Abschlusszeremonie der Olympischen Winterspiele in Vancouver über dem Kopf des kanadischen Schmusesängers Michael Bublé kreisten.

Zum Beispiel gibt es außer Haida Gwaii keinen anderen Platz auf der Welt, an dem First Nation Künstler mythische Wesen aus dem Holz von Lebensbäumen schnitzen und dabei unter uralten Totems sitzen. Kanada ist auch der einzige Ort des Planeten, wo Inuit Künstler weltweit geschätzte Kunstgegenstände aus Walknochen, Serpentinit und Elchgeweihen erschaffen. Die Kultur der Ostküste ist reich an irischen, schottischen und französischen Traditionen. Hier wird keltisch gefiedelt, werden gälische Geschichten erzählt und Sugar-Bush-Partys mit Ahornsirup gefeiert, seit 300 Jahren. Wir sind der Geburtsort der stilprägenden, impressionistischen Künstlergruppe Group of Seven, von Justin Bieber, von James Cameron, dem Regisseur von „King of the World“ und „Avatar“, und des Toronto International Film Festivals. Hier können Sie die authentische kanadische Kultur und ihre kreative Seele kennenlernen.

Ein letzter Rest ursprünglicher Prärie
14. Februar 2013
GrasslandsNationalPark (Photo Credit:TourismSaskatchewan/EricLindberg)

Saskatchewans Grasslands National Park bietet ungeahnte Naturerlebnisse vom Feinsten

Psst… Schon gehört? Es gibt sie immer noch – die echten Geheimtipps unter Kanadas zahlreichen Naturwundern! Sie liegen abseits der ausgetretenen Pfade in einer Region, die selbst in den Ohren erfahrener Kanada-Urlauber wie Neuland klingt: Saskatchewan! Als wahrer Juwel unter all diesen phantastischen Naturschauplätzen präsentiert sich der Grasslands National Park im Südwesten der Provinz. Lust ihn zu entdecken…?!?

Inuit Kultur in Kanada
21. Januar 2013
Inuit pc Nunavut Tourism

Sie sind sanftmütig und haben eine starke Verbindung zur oft rauen Umwelt an der Spitze der Welt, wo sie leben. Die Inuit sind eine der letzten Jäger-Sammler-Gesellschaften, die noch von und mit der Natur leben. Einige haben ihren nomadischen Lebenswandel erst in den späten 1960er Jahren aufgegeben, um sich in den Siedlungen niederzulassen und viele fischen und jagen auch heute noch, um ihre Gemeinden mit zu versorgen.

Afrika liegt in Saskatchewan
14. Dezember 2012
Afrika-Feeling in Saskatchewans Athabasca Sand Dunes Provincial Park (Foto: Tourism Saskatchewan/Davin Andrie)

Abenteuer auf Wanderschuhen an den Athabasca Sand Dunes

Saskatchewan ist immer wieder für eine Überraschung gut! Oder hätten Sie erwartet, dass man in Kanadas sonnenverwöhnter Prärieprovinz echtes Afrika-Feeling erleben kann? Hoch oben im Nordwesten Saskatchewans liegen sie: die nördlichsten Sanddünen der Welt und die größten Nordamerikas. Hier, im Athabasca Sand Dunes Provincial Park, zeigt uns Saskatchewan eines seiner ungewöhnlichsten Gesichter.

Diamantenfieber in Yellowknife
27. November 2012
Yellowknife Skyline

Diamanten-Erlebniswelt eröffnet in Kürze in Yellowknife

Ein Hauch von Goldgräberstimmung weht noch immer durch Yellowknifes historische Altstadt. Die beschauliche Hauptstadt der Northwest Territories liegt am Nordufer des Großen Sklavensees an der Mündung des Yellowknife River in die Yellowknife-Bucht inmitten eines Gebiets reich an Gold und Diamanten. Letztere wurden erst Anfang der 90er Jahre entdeckt und bescherten der Region nach ihrem kurzen Goldrausch der 30er Jahre einen erneuten Boom. In Nordamerikas erster Diamantenmine Ekati wurden seit ihrer Eröffnung im Jahr 1998 mehr als fünf Tonnen des Edelsteins abgebaut! Und die Diavik-Diamantenmine produziert seit 2003 jährlich 1.600 kg oder acht Millionen Karat!

Sattelfest in Saskatchewan
27. November 2012
Cowboy-Feeling auf der La Reata Ranch (Foto: Tourism Saskatchewan/Greg Huszar Photography)

Vom stressgeplagten Urlauber zum gelassenen Cowboy auf Zeit

Knisterndes Lagerfeuer, eine dampfende Tasse handgebrühten Kaffees und die Silhouette eines friedlich grasenden Pferdes, die sich vor einem Bilderbuch- Sonnenuntergang in der Prärie abzeichnet…. Kitsch? Nein – waschechtes Cowboy-Feeling auf einer Guest Ranch in Kanadas sonniger Mitte!

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild