CTC
Aus CTC wird Destination Canada
8. Juni 2015

Das offizielle kanadische Marketing-Unternehmen für Tourismus, bislang als Canadian Tourism Commission bzw. Commission canadienne du tourisme bekannt, heißt zukünftig Destination Canada. Der neue Name funktioniert in beiden Landessprachen gleichermaßen und ist ebenso kurz wie prägnant.

Auf dem Bild von Links nach Rechts: David F. Goldstein und Maxime Bernier.

Kanada-Profis informieren mit Gemeinschaftsstand auf den Reisemessen 2015
15. Januar 2015

Auch in diesem Jahr formieren sich die Kanada-Reisemacher mit einem gemeinschaftlichen Stand unter der Dachmarke Kanada auf den Reisemessen in Stuttgart, Hamburg und München.

Der Kanada-Stand ist an den folgenden Messestandorten zu finden:
- CMT Stuttgart: 17. – 25.Januar 2015, Halle 4, Stand 4C27
- Reisen Hamburg: 04. – 08. Februar 2015, 4, Halle B5, Stand B5.642
- f.re.e München: 18. – 22. Februar 2015, Halle A4, Stand 456

CTC prämiert Aurora-Viewing der Blachford Lake Lodge
17. Dezember 2013

NWT’s luxuriöses Wilderness Resort wird Canadian Signature Experience

Auch in diesem Jahr hat die Canadian Tourism Commission (CTC) die Liste ihrer „Canadian Signature Experiences“ (CSE) um touristische Produkte aus ganz Kanada erweitert. Zur Gruppe der Neu-Prämierten zählt auch die Blachford Lake Lodge in den Northwest Territories. Das luxuriöse Wilderness Resort bietet Gästen mit Hang zum Exklusiven ausgezeichnete Möglichkeiten zur  Beobachtung der Aurora Borealis.

Saskatchewan ist ausgezeichnet! Canadian Tourism Commission prämiert weitere Produkte aus der Prärieprovinz
21. Juni 2012

163 Reiseerlebnisse zählt die CTC mittlerweile zu den Top Produkten des Landes. Erst Ende April 2012 wurden 48 Anbieter zu einer „Signature Experience“ prämiert, darunter drei aus Kanadas sonniger Prärieprovinz Saskatchewan.

Die Bewerber mussten rigorose Kriterien erfüllen, um im internationalen Vergleich herauszustechen. Neben der historischen Reesor Ranch und dem RCMP Heritage Centre zählen nun außerdem folgende Anbieter aus Saskatchewan zur „Signature Experiences Collection“ der CTC.

Foto: Ausritt auf der La Reata Ranch, Bildnachweis: Tourism Saskatchewan

Kanada hält den zweiten Platz im Ranking der Ländermarken
14. November 2009

Die USA steigen auf Platz eins, Australien fällt auf die dritte Position im renommierten FutureBrand Country Brand Index.

Es ist nicht leicht an die Spitze zu gelangen und noch schwieriger, sich dort zu halten — aber Kanada hat seinen zweiten Platz in der aktuellen Länderliste, dem Country Brand Index (CBI), verteidigt. Die globale Marken-Beraterfirma FutureBrand, mit Sitz in New York, hat heute ihr fünftes jährliches Ranking der Ländermarken veröffentlicht. Der „Country Brand Index“ ist eine angesehene internationale Klassifizierung der Beliebtheit der Länder als „Marken“.

Kanadas Resultat beeindruckt besonders nach den wirtschaftlichen Schwierigkeiten des vergangenen Jahres und verdeutlicht die Wirkung der Tourismusmarke „Canada—Keep Exploring” der Canadian Tourism Commission (CTC). Im Jahr 2006 belegte Kanada noch den 12. Platz, 2007 erreichte das Land schon den sechsten Platz, um im letzten Jahr hinter Australien an die zweite Stelle zu springen.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild