Bier
Brauereien planen eigenen Distrikt in Toronto
14. Juni 2016

Torontos Craft-Beer Brauer planen einen eigenen Distrikt im Westen der Stadt. Durch die Konzentration der 13 Brauereien soll die Zusammenarbeit verbessert und die Vermarktung neuer Produkte angekurbelt werden - vor allem auch die Verbreitung neuer Geschmacksrichtungen, mit denen die Craft-Beer-Szene gern experimentiert und die die großen Brauerei-Konzerne meist nicht im Angebot haben. Dass es bei Joint Ventures dieser Art um Kollegialität und nicht um Konkurrenz geht und dass dieses Konzept funktioniert, zeigen bereits das Destillerie- sowie das Theater-Distrikt.

Wein und Bier an historischer Stätte in Winnipeg
2. Juni 2016

Stilvolles Ambiente im frisch renovierten The Forks Market

Rund 2,8 Millionen kanadische Dollar wurden in den letzten Monaten in die Renovierung der Food Hall des beliebten The Forks Market investiert. Die durch einen Innenhof und Brücken verbundenen ehemaligen Pferdeställe aus dem frühen 20. Jahrhundert liefern seit langem ein unverwechselbares Einkaufserlebnis an Winnipegs National Historic Site The Forks. In den Geschäften und Boutiquen des The Forks Market werden neben Waren des täglichen Bedarfs auch Souvenirs und lokale Handwerkskunst angeboten, darunter eine Fülle indigener Artefakte. Die kürzlich renovierte Food Hall verstärkt mit ihrem stilvollen Look aus viel Holz und extravaganten Lampenkonstruktionen das Wohlfühl-Ambiente. Eine perfekte Ergänzung ist auch der neue „Craft Beer and Wine Kiosk“ an dem zukünftig eine sorgfältig zusammengestellte und saisonal variierende Auswahl an Weinen und frisch gezapftem Bier angeboten wird.

Bayerische Oktoberfest-Traditionen in Ontario
26. August 2015

Gelb leuchten im Oktober nicht nur die Ahornblätter während des Indian Summer, sondern auch der Gerstensaft anlässlich zahlreicher Bierfestivitäten in ganz Ontario. Vor allem die Region Kitchener - Waterloo und Kanadas Hauptstadt Ottawa richten Oktoberfeste aus, die mit Bierzelten, Blasmusik und Paraden dem Original in München seit Jahrzehnten Tribut zollen.

Spirituosen, Weine und Bier bringen „Good Cheer“ nach Nova Scotia
1. Juni 2015

Am 01. Juni 2015 eröffnet der neue „Good Cheer Trail“ in Nova Scotia, der erste dieser Art. An über 30 verschiedenen Weingütern, Hausbrauereien und Destillen quer durch die Provinz können Besucher die besten Biere, Weine und Spirituosen Nova Scotias zusammen mit lokaler Kunst und Küche das ganze Jahr über kennenlernen. Von Yarmouth nach Cape Breton führt die Reise entlang atemberaubender Landschaften, historischer Sehenswürdigkeiten, Stränden und Städten.

Teilnehmer des „Good Cheer Trail“ können ihre eigene Route festlegen und ihre Stopps in einem „Good Cheer Trail Passport“ verewigen lassen. Der Reiseweg ist nach dem „Order of Good Cheer“ benannt, welcher in 1606 von Samuel de Champlain gegründet wurde, um eine gute Bewirtung der Pioniere während der Kolonisierung von Nova Scotia zu gewährleisten.

Geborene Braumeister: Eine Liste mit Kanadas besten Bieren
15. Januar 2010

Wir geben es gerne zu: Kanada ist eine Biertrinker-Nation.
Bob und Doug McKenzie, die Komiker-Brüder aus „Second City“, personifizierten unsere Schwäche für ein kühles Bier an einem heißen Tag. Vielleicht sind es unsere britischen Wurzeln oder unsere nördliche Lage, jedenfalls gehört der kanadische Westen zu den weltbesten Anbaugebieten für die sechszeilige Braugerste, die in ein Spitzenbier gehört. Wir haben uns weit entwickelt seit den Zeiten von Bob und Dougs kleinen braunen Bierflaschenträgern. Unsere Liebesaffäre mit dem schaumigen Gebräu hat eine neue Generation von Bierkennern hervorgebracht — und eine Reihe von hervorragenden Braumeistern, die ihr naturreines „echtes Bier“ aus Wasser, Braugerste, Hefe, Hopfen und sonst.

Auf Sommerwegen in British Columbia - Juli 09
28. Februar 2009

British Columbias Sommerwege führen zum Olympischen Dorf in Vancouver, zur National Geographic Travelers Hotelliste und anderen Auszeichnungen, auf die Gipfel von Whistler & Blackcomb Mountains und in Privatbrauereien Victorias.

Foto©Paul Morrison.

 

Ein Wochenende in Victoria
25. November 2008

Ich hatte Tee und Spitzendeckchen erwartet. Ist es nicht das, was man sich bei dem malerischen Victoria in British Columbia vorstellt? Aber wir haben beide lustigerweise unrecht. In dieser britisch-inspirierten Universitätsstadt an der südlichen Spitze von Vancouver Island finden Sie alte Industriebauten aus Backstein, mit Blumenampeln und ausgebleichten Markisen. Aber Victoria hat auch eine städtische Seite mit Hafen-Feeling – und trotzdem gibt es dieses altmodische, familiäre Flair. Es ist eine echte Stadt mit einer rauen Unterseite – kein Disneyland für Touristen. Wir mögen es so. Ein Reporter schrieb vor kurzem, Victoria hätte sich sehr verändert: von „newly wed and nearly dead” zu „fitness-led and gourmet-fed – von „frisch verheiratet und schon am Ende (eine populäre kanadische Real-TV-Serie)“ zu „Fitness- und Feinschmecker-orientiert“. Das ist in gewissem Sinne wahr. Die Stadt befindet sich zweifellos an einem interessanten Scheideweg.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild