Berg
Kanada erhält neuen Territorial Park
1. Oktober 2019

In Kanada entsteht ein neuer Territorial Park: In Nunavut wird in Zukunft ein Gebiet auf dem Territorium der Inuit nördlich von Clyde River an der Ostküste von Baffin Island geschützt. Der Agguttinni Territorial Park umfasst ein Viertel der Barnes-Eiskappe und zahlreiche traditionelle Kulturstätten der Inuit sowie wichtige Lebensräume für Vögel, Karibus und Eisbären.

Der Cape Breton Highlands National Park ist Kanadas bester Nationalpark 2017
4. August 2017

Die Leser von USA Today wählten den Cape Breton Highlands National Park zum besten Nationalpark Kanadas 2017. Besonders hervorgehoben wurden die Vielfalt der verschiedenen Vegetationszonen und die beeindruckende landschaftliche Mischung aus Bergen, Klippen, Stränden und dem tiefblauen Atlantik.

Cape Breton sei einer der wenigen Orte weltweit, an dem sich Elche und Wale am selben Tag beobachten lassen. Mit dem weltbekannten Cabot Trail verläuft außerdem eine der Traumstraßen der Welt durch den Nationalpark.

Updates für die Wintersaison 2012/13 und ein Blick auf den kanadischen Bauernkalender
5. Oktober 2012

Pulverschnee satt und viel Platz für die unterschiedlichen Bedürfnisse und Vorlieben der Wintersportfans, so ist der Winter in British Columbia. Auf Pistenraudis trifft man hier eher selten; auf einen guten, herzlichen Service, der auch kostenlose Papiertuchspender und ein freundliches Lächeln am Lift mit einschließt, so gut wie immer.

Wie jedes Jahr haben wir die Informationen zu den wichtigsten Wintersportorten und -arten in British Columbia für Sie zusammengefasst und auf rund 20 Seiten komprimiert. Außerdem sind alternative Wintersportarten wie Surfen oder Tauchen enthalten.

Mitte Dezember sowie Anfang und Ende Januar sei laut des "Old Farmer's Almanac", des Äquivalents zum deutschen Bauernkalender,  mit den heftigsten Schneefällen zu rechnen. Die Infos für die anderen Monate finden Sie unter www.almanac.com/weather/longrange/BC/Whistler

Photo Credit: Adam Stein

 

Natürlich schön mit 50 Jahren - Die Killarney Mountain Lodge in Ontario
19. April 2012

Toronto/München, 19. April 2012: Im Mai 1962 hat die Killarney Mountain Lodge am Nordufer der Georgian Bay ihre Tore geöffnet – und damit, parallel zur Fertigstellung der Straße nach Killarney, die Region nach 130 Jahren der Isolation der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Anlässlich des goldenen Jubiläums werden die Eigentümer Maury und Annabelle zusammen mit ihrem Team von Mai bis Oktober 2012 ein vielfältiges Ausflugs- und Unterhaltungsprogramm anbieten.

Die familienbetriebene Lodge ist für ihre erstklassige Lage am Killarney Provincial Park, ihre familiäre Atmosphäre, die malerischen Cabins und Suiten, doch vor allem für die zahlreichen Outdoor-Aktivitäten, für die das Resort eine ideale Basis darstellt, bekannt.

Columbia Icefield - Sinfonie in Weiß in den kanadischen Rocky Mountains
6. September 2011

Nicht nur im Winter eröffnet sich den Besuchern der westkanadischen Provinz Alberta die spektakuläre Gletscherwelt der Rocky Mountains. Das Columbia Icefield im Jasper National Park garantiert auch zur warmen Jahreszeit ein erfrischendes Vergnügen entlang der berühmten Hochgebirgsstraße Icefields Parkway, die Lake Louise und Jasper verbindet. Noch bis zum 23. Oktober haben Urlauber die Möglichkeit, das Columbia Icefield am Fuße des Athabasca Glacier hautnah im Rahmen einer Snowcoach-Tour zu erleben.

Neues - und Altes - aus den Wintersportgebieten
1. Juni 2011

Wie jedes Jahr haben wir die Informationen zu den wichtigsten Wintersportorten und -arten in British Columbia für Sie zusammengefasst und auf 20 Seiten komprimiert. Zu Beginn eines jeweiligen Resorts sind kurz und stichwortartig Hinweise zu Saisonzeiten, Liftpreisen (Schalterpreise), Anreisemöglichkeiten sowie spezielle Aktivitäten neben der Piste aufgeführt bevor es zur ausführlicheren Beschreibung des Wintersportgebietes geht. Erstmals haben wir in diesem Bereich auch vermerkt, welcher deutsche Veranstalter Skireisen in das betreffende Wintersportgebiet anbietet.

Foto: Heliski Bella Coola © Tweedsmuir Park Lodge

Klettern in Kanada – eine Liste
10. Mai 2011

Nehmen Sie die "weniger begangene Route": Schauen Sie sich Kanada von einer Felswand an. Sie könnten ein ganzes Leben damit verbringen, unsere Bergspitzen und Felsen zu erkunden.

Klettern, ob an Felsblöcken, Felswänden, Bergspitzen, Klippen oder in einem kleinen, geschützt liegenden Klettergarten im Wald, ist eine ausgezeichnete Entschuldigung, wundersame Ecken dieses Landes zu erkunden. Man bräuchte mehrere Leben, um die Klettergebiete in Kanada zu erforschen – alleine die bekannteren Gebiete, und dabei gibt es noch viel mehr, die weitgehend unerschlossen sind. Hier ist eine kleine Auswahl an Klettergebieten, nach Regionen geordnet:

Der Westen

Squamish, British Columbia – In "Kanadas Outdoor-Erholungs-Hauptstadt", die eine knappe Stunde nördlich von Vancouver liegt, gibt es eines der bekanntesten Kletterziele Kanadas. Sie können hier aus über 1.500 Routen.

Nach Olympia: Was gibt es Neues im westkanadischen Winter
21. Oktober 2010

Nachdem wir im August-Newsletter einen ersten Blick auf die Wintersaison 2010/11 in British Columbia geworfen haben, folgt heute die Nachricht über den Start einer unserer Marketingaktionen, mit der wir die westlichste Provinz Kanadas als Ziel für Wintersportler bekannter machen möchten. Gemeinsam mit dem Spezialisten für Skireisen nach Nordamerika, Canusa Touristik, verlosen wir eine Skireise nach Revelstoke und packen noch einen Skiberg obendrauf.

Foto: Heli-Boarding Revelstoke, photo credit: Dan Stewart

Von Schneerekorden hin zu Camping für Olympia
20. Januar 2010

Aktuelles aus den Skigebieten: u.a. mit Red Mountain: Karneval und Eiskanal - Kicking Horse: Der frühe Vogel fährt zuerst - Silver Star: Mekka für Skilangläufer - Apex: Luftsprünge - Schneerekord in Whistler - Mt. Washington – Ski Cross, die neue Olympiadisziplin. Rund um die Olympischen Spiele: U.a. mit Campen an Vancouvers Stränden- BC fürs iPhone - Die Spiele im Blick: Wintersportgebiete rund um Vancouver- Die Bartending Olympics - Rheingauer gewinnt Gold und Silber

Photo: Silver Star Village, photo credit Don Weixl

Québec touristisch: Städte und Regionen
27. November 2009

Es sind vor allem die Lebensfreude und der Charme des französischen "Savoir Vivre", die jährlich Millionen von Besuchern in die Städte Québecs locken. Aufgrund des vielfältigen kulturellen Angebots, der hervorragenden Einkaufsmöglichkeiten und jährlich wiederkehrender Veranstaltungen wie zum Beispiel das internationale Sommerfestival, der Winterkarneval von Québec City sowie das Internationale Jazz-Festival in Montréal kann der Besucher seinen Aufenthalt ganz individuell zu jeder Jahreszeit gestalten. Neben den zwei wichtigsten Städten Montréal und der Hauptstadt Québec City, lässt sich Québec touristisch in fünf weitere Großregionen einteilen: die in den Atlantik ragende Gaspé-Halbinsel mit ihren vorgelagerten Inseln, das Südufer des Sankt-Lorenz-Stroms, die Laurentinischen Berge nördlich von Montréal, das Gebiet nördlich des Sankt-Lorenz-Stroms und nicht zuletzt der ausgedehnte Norden mit seiner baumlosen Tundra.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild