Bands
Sweet Emotion
12. November 2007

Auftritt eines Trupps wuschelhaariger Songwriter, die nichts gemeinsam haben außer einer Postleitzahl und ihrer Empfindsamkeit - zu Sweet Emotion zusammengefasst, der Schnittmenge melancholischer Freude. Die Bands, die 2005 den Durchbruch schafften, hatten keinen gemeinsamen Stil. Sie teilten dieselbe Einstellung, denselben Zeitgeist. Und sie drückten es im Klang des Gefühls aus, jung zu sein und schrecklich, grundsätzlich lebendig. Oder einfach zu sein, wirklich. Sie ließen ein Polarlicht der Leidenschaft über die Radarschirme dieser Welt streifen. Was war also passiert? Wie wurde Montréal von "Es ist wie, äh, Europa,nicht wahr?" zu der von Pop gesalbten "It"-Stadt? Was Altes und was Neues. So könnte man Montréals Geschichte knapp zusammenfassen: "sse Paris of sse Nouveau Monde", gute Restaurants, Hockey, Troubadore, korrupte Politiker von Weltniveau, waghalsige Bankräuber, billige Mieten, verrückte Dichter, mühelose Sinnenfreude.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild