Ausstellung
Kanadas Geschichte in 1.000 Kunstwerken erleben
3. Juli 2017

Die National Gallery of Canada in Kanadas Hauptstadt Ottawa, Ontario, feiert ab dem 15. Juni den 150. Geburtstag des Landes mit der weltweit größten Schau kanadischer Kunst. Das Motto der Ausstellung: „Our Masterpieces, our Stories“. In den komplett umgestalteten Räumlichkeiten erzählen rund 1.000 Kunstwerke die Geschichte, die das Land geformt hat. Der Bogen reicht von den Vorvätern bis hin zu den jungen Trendsettern der kanadischen und indigenen Galerien.

Ausstellung zeigt Torontos Einwanderer-Kulturen
27. April 2017

Vielfalt ist Torontos Stärke. So lädt die Market Gallery in Toronto noch bis zum 15. Juli zur Ausstellung „Settling in Toronto“ ein. Anlässlich des 150. Geburtstages Kanadas werfen die Museums-Besucher einen weiten Blick auf die verschiedenen Einwanderer-Kulturen, die das Land in den vergangenen drei und mehr Jahrhunderten geprägt haben. Mittels Videos, Oral-History, Artefakten und nicht zuletzt diverser Kunstobjekte illustrieren die Ausstellungs-Macher Torontos ethnisch geprägte Nachbarschaften wie Kensington Market, Greek Town und viele mehr.

Ottawa Light Rail Transit: Großbauprojekt stellt sich vor
6. März 2017

Ottawas Population wächst stetig: Bis 2031 wird ein Anstieg um 30 Prozent vorausgesagt. Um das zu managen, ist ein gutes Netzwerk an öffentlichen Verkehrsmitteln unersetzlich. Momentan läuft der meiste Verkehr in Ottawa über Busse, doch das soll sich ab Mai 2018 ändern. Bereits im Jahr 2013 begann die Planung einer teilweise unterirdischen Stadtbahn, die die wichtigsten Punkte der Stadt verlässlich und umweltschonend miteinander verbinden soll. Denn durch das eigene Schienensystem kann die elektronisch betriebene Bahn nicht vom Straßenverkehr ausgebremst werden. Der Light Rail Transit wird das größte öffentliche Projekt in Ottawa seit dem Bau des Rideau Canals.

Die erste unterirdische Station der Confederation Line – Lyon Station – ist bereits fertig gestellt und wird diesen Sommer zum Schauplatz von „Kontinuum“. Die interaktive Ausstellung nutzt die besondere Stimmung unter der Erde, um Besucher auf eine bunte, multimediale Zeitreise zu entführen. Die Sound- und Lichtshow wurde von der führenden Produktionsfirma Moment Factory konzipiert und wird von Ende Juni bis September 2017 zehn Wochen lang kostenlos ausgestellt.

Snow Sculpture Contest Québec: Coole Ideen zum 150sten Kanadas
22. Dezember 2016

Kanada wird 2017 coole 150 Jahre jung und der Eisskulpturenwettbewerb im Parc de l’Amérique-Française, Québec nutzt dies als Inspiration: Vom 27. Januar bis 5. Februar wetteifern Teams aus Kanada, Argentinien, Frankreich, Italien, Mexico, Marokko, Peru, den USA und Deutschland mit ihren Eisskulpturen um die Gunst der Jury und Besucher. Wer schafft es, 150 Jahre Kanada am kreativsten und technisch anspruchsvollsten zu zeigen? Die Eisfiguren bleiben für die gesamte Dauer des Winterkarnevals erhalten, der Eintritt in die Ausstellung ist frei.

New Brunswick: Mit den Mik Mac am Lagerfeuer
20. Juni 2016

Spannenden Lagerfeuergeschichten lauschen und anschließend in einem traditionellen Tipi schlafen, diese Übernachtungsalternative bietet der Metepenagiag Heritage Park mit seinem Tipi Retreat Programm an. Die Stammesältesten der Nachfahren der Mi’kmaq (Mik Mac) erzählen uralte Überlieferungen und lassen ihre Gäste tief in die Geschichte ihrer Ahnen eintauchen. Wer die Erzählungen mit Leben füllen möchte, wandert auf den Spuren der Mi’kmaq auf den Trails, die seit vielen Generationen existieren, oder hört sich traditionelle Musik an. Eine Ausstellung zeigt zahlreiche 3000 Jahre alte Artefakte, die der Öffentlichkeit noch nie zugänglich waren.

Beste blinde Fotografen stellen in Winnipeg aus
20. Mai 2016

Eine Ausstellung von Werken der besten blinden Fotografen der Welt gibt es im kanadischen Museum für Menschenrechte in Winnipeg zu sehen. Bis zum 18. September 2016 werden dort Fotografien sowie 3D Fotoobjekte ausgestellt. Die tastbaren Objekte vermitteln dem Gehirn ein Bild und erlauben den Blinden so das Sehen durch ihre Vorstellungskraft. Interaktive Audioelemente lassen die Besucher hören, aber auch mittels Stimmen Bilder entstehen. Die Ausstellung findet zum 10. Jahrestag des Übereinkommens der Vereinten Nationen zu den Rechten von Menschen mit Behinderung statt und zeigt, wie Blinde sehen können, was Menschen ohne diese Beeinträchtigung nicht sehen.

Wertvolle Kunstausstellung in Whistler
14. April 2016

Seit März gibt es in Whistler die Möglichkeit, eine Vielzahl wertvoller Kunstobjekte im Audain Kunstmuseum zu sehen. Darunter sind einige Arbeiten Emily Carrs, wie zum Beispiel das kürzlich für 3,3 Millionen Dollar versteigerte Gemälde „The Crazy Stair“. Zu den festen Bestandteilen der Ausstellung gehören zudem Werke des Künstlers Edward J. Hughes und eine Auswahl besonderer Masken, zudem wird es temporäre Ausstellungen mit Leihgaben aus aller Welt geben.

Internationales Skulpturen Symposium in New Brunswick
13. Januar 2016

New Brunswick wird vom 4. August bis zum 17. September Gastgeber des International Skulpture Symposium sein. Bisher haben sich Künstler aus 40 Ländern, unter anderem aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Griechenland und den USA zu dem Bildhauertreffen in Saint John angemeldet. Das Event, bei dem Kunstwerke für den öffentlichen Raum erschaffen werden, findet regelmäßig in verschiedenen Ländern statt. Bereits 2012 war Saint John Gastgeber des Sculpture Saint John, das Internationale Skulpturen Symposium soll Teil von insgesamt fünf Künstlertreffen innerhalb der nächsten zehn Jahre sein. Ziel ist es, einen Canadian Sculpture Trail mit insgesamt 36 Skulpturen aus Naturstein zu erschaffen. Zusammen mit dem Skulpturenpfad durch Maine in den USA wird der Trail in New Brunswick dann eine international einmalige Ausstellung international renommierter Künstler sein.

Journey to Churchill: Arktis-Ausstellung im Assiniboine Park Zoo
7. August 2014

Diese ca. 40.500m² Ausstellung öffnete am 3. Juli 2014 in Winnipeg (Manitoba) und ist Nordamerikas führende Arktis-Ausstellung. Finden Sie sich selbst in Ihrem persönlichen Erlebnis wieder, in dem Sie von Angesicht zu Angesicht mit Eisbären stehen, die reichen Kulturen und Künste der First Nations und der Inuit anschauen, oder sich von den atemberaubenden Nordlichtern im 360°-Theater verzaubern lassen.

Journey to Churchill ist das umfangreichste Projekt, welches je in Kanada unternommen wurde, um Probleme des Klimawandels zu behandeln. Dieser dreidimensionale, 4-Jahreszeiten-, 5-Sinne-, Bildungsschulraum lädt Sie auf eine Entdeckungstour ein und inspiriert Sie zu persönlichen Taten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.assiniboineparkzoo.ca

Jubiläum: Seit 40 Jahren Frauen im Dienst der RCMP
18. Juni 2014

Sonderausstellung „Women in Scarlet“ im RCMP Hertige Center in Regina, Saskatchewan

In diesem Jahr feiert Kanadas Royal Canadian Mounted Police ein ganz besonderes Jubiläum: Vor genau 40 Jahren wurden die ersten Frauen in die legendäre Polizeitruppe Kanadas aufgenommen. Aus diesem Anlass ist im Sommer die Sonderausstellung „Women in Scarlet“ im RCMP Heritage Center in Regina zu sehen.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild