Al Capone
Alkoholschmuggel zu Zeiten der Prohibition in Moose Jaw
12. April 2016

Moose Jaw in Saskatchewan zeigt die berühmten Tunnel der Stadt im geschichtlichen Kontext. Die Führungen lassen die Geschichte der Prohibition neu aufleben. Einst waren die Tunnel von chinesischen Immigranten aus Furcht vor rassistischen Übergriffen gebaut. Als in Kanada die Prohibition bereits aufgehoben, in den USA aber noch gültig war, bekamen die Tunnel durch ihre Grenznähe eine wichtige Rolle im Alkoholschmuggel. Das Gerücht, Al Capone hätte sich hier zeitweise aufgehalten, ist der Grund für den Beinamen Little Chicago.

Eine Sammlung kanadischer Kult-Souvenirs
11. Oktober 2008

British Columbia

• Ein Stofftier, eines der beiden Maskottchen der Olympischen und Paralympischen Spiele 2010 in Vancouver: „Quatchi“, ein Bigfoot, der Hockey liebt: „Miga“ das Walroß, das Snowboarden liebt, und Sumi, ein Tiergeist, der alle Sportarten liebt, insbesondere die Paralympischen Spiele. www.vancouver2010.com/mascots

• Eine kanadische Mütze, gestrickt in den Rockies von der Kootenay Knitting Company (die auch Ausrüster für die Olympischen und Paralympischen Winter Spiele 2010 in Vancouver sind). www.kootenayknitting.com

• Die wunderschöne Kunst des Haida-Volks aus Haida-Gwaii (Queen Charlotte Islands) ist aufgrund ihrer Unverwechselbarkeit einzigartig. Eine Skulptur des Haida-Künstlers Bill Reid ist auf dem kanadischen 20-Dollar-Schein abgebildet, das Original steht im Hof der kanadischen Botschaft in Washington, DC. Bringen sie z.B. ein Paar wundervoll verarbeitete, goldene Ohrringe mit nach Hause oder eine geschnitzte, authentische Verwandlungs-Maske der Haida Gwaii. www.crystalcabingallery.com

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild