Abenteuer
Golden(e) Momente in British Columbia
1. Februar 2017

Das kleine Örtchen Golden lockt Adrenalin-Freunde mit einem Erlebnis, das es sonst in Kanada nicht gibt: Der einzige Fallschirmsprung zwischen zwei Bergketten. Der Sprung Richtung Columbia Valley, eingebettet in die Rocky und Purcell Mountains, verspricht mit einer Absprunghöhe aus 3000 Metern und einer Fallgeschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde spektakuläre Momente. Diesen Ausblick mit mehr Ruhe verspricht das 20 bis 40-minütige Paragliding-Vergnügen. Mountain Biker finden ihr Glück auf den Trails oder jagen Downhill-Pisten hinab, bevor es mit dem Lift wieder nach oben geht.

Prince Edward Island: Komfortables Abenteuer
17. Januar 2017

Schlafen wie ein Abenteurer ohne in ein Extrem zu verfallen - Treetop Haven lockt Gäste auf Prince Edward Island in neue Baum-Kabinen der Extraklasse. Gut dreieinhalb Meter über dem Boden bieten Iglu-förmige Kabinen mit Schlafzimmer, kleiner Küche und Bad einen Mix aus Luxus, Romantik und Abenteuer. Jedes Haus offenbart dank riesiger Glasfront einen unglaublichen Blick durch den Wald. Während zwei beheizte Kabinen den Gästen ganzjähriges Vergnügen versprechen, kann zwischen April und Oktober aus allen sechs Unterkünften gewählt werden.

- 40°C: Cooler Winter & Spaß auf den Ice Roads
10. Januar 2017
Spaß auf der Ice Road (Bildnachweis: NWT Tourism)

In den Northwest Territories dauert der Winter gerne mal 6 Monate – manchmal auch länger. Doch das ist kein Grund zur Traurigkeit. Denn der Winter ist hier im wahrsten Sinne des Wortes cool! Nicht nur, dass die Temperaturen auf frostige -40° Celsius sinken können. Jede Menge außergewöhnlicher und phänomenaler Eindrücke warten hier auf neugierige Besucher, die den abenteuerlichen und magischen Winter in Kanadas hohem Norden einmal hautnah erleben möchten…

Der unsagbar(e) wilde Nááts’ihch’oh: Verstecktes Juwel unter Kanadas Nationalparks
29. März 2016
Nááts’ihch’oh National Park Reserve. Bildnachweis: NWT Tourism

Zugegeben, ein bisschen Abenteuerlust sollte man schon verspüren, wenn man den Nááts’ihch’oh National Park in den Northwest Territories besuchen möchte. Hier, hoch oben im Norden Kanadas, herrscht Wildnis pur. Menschenleer und atemberaubend. Keine Infrastruktur, keine Straßen, keine ausgewiesenen Wanderwege. Genau das Richtige für Wildnis erprobte Outdoor-Freaks!

Kanada, now!
1. März 2016

Mettmann, 24. Februar 2016 – Okay, es gibt genug Gründe, die Komfortzone nicht zu verlassen. Aber es gibt noch mehr Gründe, aufzubrechen und Kanada jetzt zu entdecken! Denn Kanada steckt im Vorfreude-Fieber. Nächstes Jahr feiert das Ahornland 150 Jahre Unabhängigkeit. Doch schon in diesem Jahr wird sich in allen Ecken auf die 1.5.0-Feier eingestimmt – mit Ausstellungen, Action und Abenteuer. Wie wäre es mit einer Nacht im Leuchtturm im Eismeer oder in einer schicken Fischerhütte in den Klippen der Brandung? Oder Schnorcheln mit Belugawalen? Der Wechselkurs für den kanadischen Dollar dümpelt auf einem absoluten Zehnjahrestief. Worauf also noch warten?

"I like" – Kanada
25. Februar 2016

Mettmann, 25. Februar 2016 –  Es war mutig, doch es hat sich gelohnt. Im Jahr 2015 setzte Destination Canada im Rahmen der Kampagne auf dem deutschen Markt verstärkt auf die sozialen Netzwerke. Mit überwältigendem Erfolg. Gefolgt von erhöhten Reisebuchungszahlen. Kanada begeistert die junge Zielgruppe wie nie zuvor.

Countdown auf der Ice Road nach Tuktoyaktuk
29. Januar 2016
Ice Road NWT. Bildnachweis: Denkzauber GmbH

Sobald die Seen und Flüsse der Northwest Territories zugefroren sind, ändert sich die Straßenkarte der Region dramatisch: die sogenannten Ice Roads entstehen und erweitern das Straßennetz um spannende Alternativen.

Wer auf der Ice Road von Inuvik nach Aklavik und über das Eis der Beaufort-See bis in den äußersten Norden der Northwest Territories nach Tuktoyaktuk fahren möchte, muss im wahrsten Sinne des Wortes Gas geben. Anfang 2014 haben die Bauarbeiten zur Verlängerung des legendären Dempster Highways um weitere 194 km Richtung Norden bis nach Tuktoyaktuk begonnen. Bis zum Jahr 2018 soll der neue Streckenabschnitt fertig gestellt sein. Ab dann steht den abenteuerlustigen Autofahrern  auch hier nur noch „echte“ Straße zur Verfügung.

RAW:churchill unter den Polarlichtern der Hudson Bay
29. Januar 2016

Winnipegs legendäres Pop-Up Restaurant kommt im März nach Churchill. In Kooperation mit Frontiers North Adventures und Parks Canada bringen die Macher von Winnipegs RAW:almond, welches im Winter auf den zugefrorenen Flüssen an der The Forks National Historic Site für kulinarische Genüsse sorgt, das innovative Pop-Up Restaurantkonzept in den hohen Norden Manitobas. Vom 10. – 12. März 2016 wird die ungewöhnliche Erlebnisgastronomie erstmals als RAW:churchill im Prince of Wales Fort außerhalb des subarktischen Städtchens Churchill errichtet.

Mit Zipline und Abenteuerparcours die Niagara Fälle entdecken
18. November 2015

Adrenalin und Abenteuer an den Niagarafällen verspricht die Niagara Parks Commission, die in Zusammenarbeit mit Niagara Adventure Excursions in 2016 mit zwei neuen Ökotourismus-Attraktionen rund um die Fälle durchstarten will. Am Grand View Marketplace und dem Thompson Point entlang des Niagara Parkways sollen dann vier 670 Meter lange Hochgeschwindigkeits-Seilbahnen sowie ein Abenteuer-Parcours mit Kletterwänden, Schwingseilen und Wackelbrücken abenteuerlustige Besucher anlocken. Spektakuläre Aussichten auf die sogenannten Horseshoe Falls sind dabei garantiert. Dank einer Altersfreigabe von fünf Jahren wird die einzigartige Attraktion absolut familientauglich sein.

Yukon: Der Alaska Highway wird 75 Jahre
18. November 2015
Auf dem Weg Richtung Norden führt der Alaska Highway auch durch Whitehorse, YT. Bildnachweis: Yukon Government/DC.

Wer hätte gedacht, dass der Alaska Highway seinen Ursprung auf Hawaii hat und 2017 bereits 75 Jahre alt wird? Heute ist er die Hauptschlagader für Kanadas Norden und Alaska und führt durch ein großes Abenteuer voller Wildlife, Geschichte und unglaublichen Landschaften.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild