Öko
Regina like the locals
10. Januar 2017
Regina Farmers' Market (Bildnachweis: Regina Farmers' Market)

Saskatchewans Hauptstadt abseits der Touristenströme

Viele Besucher kommen vor allem wegen ihnen nach Regina: Kanadas „Mounties“, weltweit berühmt durch ihre traditionelle rote Paradeuniform! Denn hier in der Hauptstadt Saskatchewans befindet sich das landesweit einzige Ausbildungszentrum für den Nachwuchs der Royal Canadian Mounted Police. Mehr als 1.000 junge Kadetten absolvieren hier jedes Jahr ihre Grundausbildung. Besucher dürfen das Geschehen hier und da als Zaungäste beobachten. Doch Regina hat noch mehr zu bieten als rote Polizeiuniformen und militärischen Drill! Wer die Stadt einmal wie ein echter „Local“ erleben möchte, reiht sich lieber nicht ein in die Warteschlagen der Museen, sondern geht auf Entdeckungstour abseits der Touristenströme und erkundet die Orte, die die Einheimischen lieben!

Erste „Eco Fashion Week“in Vancouver, BC
23. April 2010

Ökomode = Hanf, sackförmige Kleider und kratzige Baumwolle, richtig? Diese Zeiten sind vorbei. Myriam Laroche, Modedesignerin aus Vancouver, British Columbia, hat sich vorgenommen, das zu ändern.

In der umweltfreundlichen Metropole an Kanadas Westküste gehört nachhaltige Lebenshaltung zu der alltäglichen Plackerei dazu: Abfälle kompostieren? Mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, ob es regnet oder ob die Sonne scheint? Müll trennen? Was, Sie machen das nicht? Aber nun, wo Vancouver sich vorgenommen hat, bis 2020 die ökologischste Stadt der Welt zu werden, was könnte dazu besser passen als die Vancouver Eco Fashion Week? Myriam Laroche, lokale Öko-Stylistin und Veranstalterin, hat vor, Vancouver zu einem internationalen Ziel..

Grüne Zeiten in British Columbia
20. Januar 2010

Die Notwendigkeit zum Schutz des eigenen Lebensraumes, d.h. auch jenem der Tiere und Pflanzen, haben immer mehr touristische Anbieter in British Columbia erkannt. Aber auch die Olympischen Winterspiele 2010 stehen im Zeichen der Nachhaltigkeit.

Kanadas grüne Architektur: für eine neue Sorte von Reisenden, die ‚Architouristen’.
3. September 2009

Diese Touristen interessieren sich für das grüne Dach eines Kongresszentrums oder für eine Feuerwache mit LEED-Platin-Prädikat. Nennen Sie sie „Architouristen“: Eine neue Sorte Reisender ist am Entstehen, Reisende, die möglicherweise nicht so sehr am klassischen Postkartenmotiv interessiert sind, sondern mehr daran, sich Beispiele für nachhaltiges Bauen und für ein sensibles Verhältnis des Gebäudes zur Nachbarschaft anzuschauen Der Knackpunkt ist allerdings, dass viele der neuen tiefgrünen Gebäude in Kanada – darunter Bürotürme und Feuerwachen – gar nicht öffentlich zugänglich sind. Hier einige die Sie sich anschauen können: :

1. Das gerade erst erweiterte Vancouver Convention Centre in Vancouver, BC, ist einer der ökologisch wertvollsten Orte für Geschäfte in ganz Kanada. Vom Baufundament – das extra so entworfen wurde, dass es Fischen einen geschützten Lebensraum bietet – bis zu seinem 2,4 Hektar großen begrünten Dach, das fast eine halbe Million heimischer Pflanzen und um die 60.000 Bienen beheimatet...

„Romancing the Desert” - Startschuss im August
17. Februar 2009

Wenn in Kanadas einziger Wüste der Vollmond aufgeht, dann beginnt eine Öko-Führung mit Wein & Snacks

Es ist Sommer und ein gelber Mond steht über Kanadas einziger Wüste – etwas nördlich von Osoyoos, BC. Zeit für die Nachteulen-Perspektive in „Wine Country“. Und so sieht die jährliche „Desert Romance” aus: Es ist eine heiße Augustnacht, die Luft duftet nach Purshia tridentata und Salbei. In Ihrem Glas befindet sich ein exzellenter Wein aus Okanagan, in ihrer Hand ein paar regional inspirierte Häppchen. Flanieren Sie den 1,5 Kilometer langen Promenadenweg mitten in der Wüste, entlang einer fragilen Flora und Fauna.

Entlang des Weges geben die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Osoyoos Desert Society eine zweistündige Führung durch eines von Nordamerikas gefährdetsten Ökosystemen; Teil der Great Basin Wüste, die sich durch Nordamerika zieht. Genießen Sie später von der Terrasse des Desert Centre den aufgehenden Vollmond über den Bergen.

Die Evolution des ökologischen Reisens
28. April 2008

Wir alle kennen jemanden wie John, einen Typen, mit dem meine Frau und ich vor ein oder zwei Ewigkeiten abhingen. Er schalt mich für den SUV in meiner Garage, die nicht-einheimischen Pflanzen in meinem Garten und den „Cool Whip" in meinem Kühlschrank. Ich erinnere mich an ihn als einen Mr. Superöko. Und jetzt, wo ich einigermaßen sein Niveau erreicht habe, wo ich ein eingetragenes Mitglied der neuen Öko-Evolution bin, wird sein Namen oft bei uns im Haus erwähnt. Immer wenn ich mich wegen den energiefressenden Halogenstrahlern oder den auf Petroleum-Basis produzierten Ziploc-Beuteln zu schrullig aufführe, dann lässt meine Frau es mich wissen. „Danke, John", sagt sie und verdreht ihre Augen. Oder: „Ok, John." Ich bin ihr für diese kleinen Kurskorrekturen dankbar.

Grüne Spiele
12. November 2007

Ein Riesenhaufen Weißes, eine Flut Goldenes und eine ganze Menge Grün - das ist die bevorzugte Farbpalette der Olympischen und Paralympischen Winterspiele, die in Vancouver und Whistler stattfinden werden. Und während das Olympische Komitee auf Mutter Natur zählt, die für den Schnee sorgen soll, und damit für die Medaillen der kanadischen Athleten, wird hinter den Kulissen hart gearbeitet, um die grünsten Spiele, die es jemals gab, abzuliefern.

Green First
12. November 2007

Nachhaltigkeit. Es ist das Buzz-Wort auf Jedermanns Lippen, von Hollywood bis zum Himalaya, gerade erst in Umlauf gebracht durch die Doku "Eine unbequeme Wahrheit" von Amerikas Fast-Präsident Al Gore. Hier ist eine andere Wahrheit: Kanadas Designer waren öko, bevor es schick war - ohne ein bisschen von ihrem Stil zu opfern. Nennt uns feingeistige Landeier - bitteschön. Kanadas Modedesigner sorgen sich mehr um die Zukunft des Planeten als um das Steigen und Fallen des Rocksaumes oder um die "It- Bag" der nächsten Saison. Ihre Idee von Mode? Die Vergangenheit recyceln, um eine Zukunft zu kreieren - jeder auf seine einzigartige Weise.

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild