Charaktere

Geneviève Soly: Cembalistin
28. Februar 2011

in Québec

Die Québecer Cembalistin Geneviève Soly, die aus einer Musikerfamilie stammt, gründete im Jahr 1987 das Ensemble für Barockmusik "Les Idées heureuses", mit dem sie sich seither eine privilegierte Stellung in der Musiklandschaft Québecs erarbeitet hat. Mit ihrem Ensemble widmet sich die Musikerin seit mehreren Jahren intensiv dem Werk des deutschen Komponisten Christoph Graupner (1683-1760) und stellte dessen Kompositionen in einer gefühlvollen und sensiblen Interpretation auf zahlreichen internationalen Bühnen vor. 2006 traten Geneviève Soly und "Les Idées heureuses" auch in Darmstadt, der Geburtsstadt Graupners, auf. Zum 250. Todestag Graupners im Jahr 2010 fanden Geneviève Soly und das Ensemble weltweit viel Beachtung mit ihren Auftritten. Die Cembalistin rückt daher ihrem ehrgeizigen Ziel immer näher: "Ich möchte, dass man Christoph Graupner eines Tages in einem Atemzug mit Bach, Händel oder Telemann nennt."

Ontario,Georgian Bay - Hintergrundbild